Sollte die Bevölkerungsentwicklung der Erde (politisch) eingeschränkt werden (Geburtenkontrolle)?

Das Ergebnis basiert auf 37 Abstimmungen

Die Bevölkerungsentwicklung sollte eingeschränkt werden. 78%
Die Bevölkerungsentwicklung sollte nicht eingeschränkt werden. 22%

18 Antworten

Die Bevölkerungsentwicklung sollte eingeschränkt werden.

Jährlich wächst die Weltbevölkerung um etwa 78 Millionen Menschen, wenn man jetzt mit der Geburtenkontrolle beginnen würde, würde die Weltbevölkerung sicherlich noch weiter anwachsen und möglicherweise bei 12 Milliarden den Scheitel der Kurve erreichen. Genau diese Anzahl ist das Limit, welches die weltweiten derzeit vorhandenen Agrarflächen an Nahrung erwirtschaften können um zu den gegenwärtigen 8,7 Milliarden Menschen noch vier weitere Milliarden Menschen zu ernähren, WENN sich alle Menschen auf eine vegane Ernährung umstellen würden. Auch unter diesen Umständen könnte es knapp mit der Ernährung werden, da jährlich etwa 10 Millionen Hektar fruchtbare Böden durch Erosion, Dürre und den Klimawandel wegfallen. Möchte man vermeiden, daß es in Zukunft zu katastrophalen Hungersnöten mit Millionen von Toten kommt, ist JETZT ein radikales Umdenken und konsequentes Handeln nötig.

"Die Wissenschaftler gelangen zu dem Ergebnis, dass durch den Verzicht auf tierische Produkte im Sinne einer pflanzenbasierten, veganen Ernährung die gesamte aktuelle Weltbevölkerung plus 4 Milliarden weitere Menschen mit 2700 Kalorien pro Tag ernährt werden könnte. Hierfür wäre keine Steigerung der landwirtschaftlichen Produktion erforderlich, sondern die derzeitigen Ernten wären hinreichend."

https://www.vegan.eu/vegan-gegen-hunger/

"Mal angenommen, alle 323 Millionen US-Amerikaner würden sich entschließen, ab sofort vegetarisch oder vegan zu leben. Das würden ihnen nicht nur jedes Rind und Schwein danken, das dadurch verschont würde. Sondern auch 350 Millionen Menschen, die dadurch zusätzlich ernährt werden könnten."

https://www.google.com/amp/s/www.mdr.de/wissen/mensch-alltag/zehn-milliarden-menschen-ernaehren-100~amp.html

In Entwicklungsländern dienen Kinder als Existenzsicherung. Nimmst du ihnen die Kinder, nimmst du ihnen auch ihre Lebensgrundlage.

Wer weniger Bevölkerungswachstum will, muss für wirtschaftliche Entwicklung sorgen

0
@RicVirchow

Wäre ja eigentlich im Sinne von Industriestaaten um neue Absatzmärkte zu schaffen.

1
Die Bevölkerungsentwicklung sollte eingeschränkt werden.

Schon, vor allem muss man das irgendwie in den ärmeren Ländern hinkriegen, aber ich finde da sollte man das ganze auch an den Wurzeln packen.

Wieso kriegen Leute in armen Ländern haufenweise Kinder? Weil sie nicht viel Geld haben und als alte Menschen dann von 5 Kindern versorgten werden müssen, sonst reichts nicht. Bei den 5 Kindern wird das auch so sein, usw. Und dann wächst das exponentiell. Ich finde man muss da auf jeden Fall auch die Armutsprobleme irgendwie lösen, sonst bringt eine Einschränkung auch nicht viel.

Die Bevölkerungsentwicklung sollte eingeschränkt werden.

Sie sollte, ja! Aber nicht politisch, denn mit Zwang geht das nicht. Es geht nur mit Freiwilligkeit und Aufklärung. Und ganz stark müsste die katholische Kirche - im wahrsten Sinn des Ausdrucks - ins Gebet genommen werden.

Die Bevölkerungsentwicklung sollte eingeschränkt werden.

Am besten so schnell wie möglich.

Allerdings könnte das je nach Gebiet schwierig werden mit den Kontrollen.

Futter und Entwicklungshilfe nur gegen Kastration.

1
Die Bevölkerungsentwicklung sollte eingeschränkt werden.

Ich schlage vor dass jeder Mensch nur ein halbes Kind zur Welt bringen kann , um also ein Kind zu zeugen muss er einen anderen Menschen finden mit dem er dann ein Kind zeugt , die zwei (symbolischen) Hälften ergeben dann das Kind.

Woher ich das weiß:Hobby

Das wäre eine "Ein-Kind-Politik" und die ist in China gehörig schief gegangen. Es wurden viel mehr Jungs, als Mädchen geboren.

0
@NoPagadi

Nein denn ein Mensch der seine Hälfte aufgebraucht hätte und neu heiraten würde , dürfte kein neues Kind zeugen.

0

Was möchtest Du wissen?