Sollte der nächste Bundestag eine Parlamentarierin mit Kopftuch unbedingt haben?

 - (Politik, Religion, Philosophie und Gesellschaft)

Geht es um Kleidung - oder um Kompetenz?

Es geht um beides. Aber eine Frau mit Kopftuch sollte bei gleicher Eignung bevorzugt werden wie alle Minderheiten solange sie unterrepräsentiert sind

39 Antworten

"Unbedingt" nicht, denn ich bin kein Freund davon, Plätze mit eventuell ungeeigneten Personen zu füllen, nur damit die Quote erfüllt ist (geht in diesem Fall ohnehin nicht, weil man dazu ja die Wahl und/oder die Wähler entsprechend manipulieren müsste). Wenn es aber Frauen, die aus welchen Gründen auch immer Kopftuch tragen, gibt, die sich für das Amt qualifizieren und gewählt werden, warum nicht?

Von mir aus können die Abgeordneten anziehen, was auch immer sie wollen.

ja - und einen Parlamentarier mit Tirolerhut.

1

Plätze sollten nach Kompetenz besetzt werden (oder Wahlergebnissen), nicht nach Kleidung, Geschlecht oder sonst was. Bei gleicher Kompetenz wäre ich für das Los. Eine Quote an "Menschen mit Eigenschaft X" ist sinnfrei.

Was heißt hier unbedingt?

Ich glaube, wir achten mehr auf herkunft und Kleider stil als in kopetenz und das wohl der Gemeinschaft.

Es sollte eigentlich egal sein was man anzieht, solang die Person die besten absichten für die Gesellschaft hat ist doch alles paletti oder.

Wenn so eine Person muslimin ist oder einfach gern ein hijab trägt, sollte das nicht der grund sein weshalb sie für eine Führungsposition geeignet oder nicht geeignet ist.

Entschuldigung wenn mein Grammatik schlecht ist.

Es ist egal wer in den Sitz kommt. Sonst würde man eine Frau bevorzugen weil sie ein Kopftuch hat. Jeder soll wegen seinen Leistungen so eine mächtige Position erhalten. Außerdem heißt es in dem Fall eine Abgeordnete und nicht eine Abgeordnitin

Mir ist es egal wer einen Sitz bekommt, solange wenigstens kompetente Leute dort hocken. Dann können die sein und tragen was sie wollen, deswegen sind mir diese Quoten relativ egal. Sonst weißt du als Person die mit Kopftuch eben dann auch das du NUR deswegen oder wegen deiner Religion/Herkunft gewählt wurdest und fühlst dich darauf reduziert. Also naja, diese Quoten sind kompletter Schwachsinn, solange kompetente Leute dort sitzen. Und dann ist es mir auch EGAL wer da sitzt. Ich selbst habe auch kein Problem mit Leuten die Kopftücher tragen, darf jeder was er will!

Was möchtest Du wissen?