Sollte das Wahlrecht auf alle Menschen mit Aufenthaltsgenehmigung in Deutschland ausgeweitet werden?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das fände ich nicht gut. Es sollte so geregelt sein, wie die Betriebsratswahlen in einem Unternehmen ;) Jemand der nur einen Aufenthalt in Deutschland hat, will unter umständen auch gar nicht langfristig bleiben und hat kein wirklich Interesse an der politschen Zukunft des Landes. Aber jeder Bürger/Eingebürgerte sollte und muss ein Wahlrecht haben und ein Recht auf Mitbestimmung als Teil dieser Demokratie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum? Soll jeder, der sich hier - vorübergehend - aufhält, die Politik beeinflussen? Dieses Recht ist lt. Grundgesetz beschränkt auf die "Bürger".

Und so soll es bleiben, wenn diese die Geschicke ihres Landes weiterhin selbst bestimmen sollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde, wer sich hier drei Jahre oder länger aufhält, sollte auch wählen dürfen. Touristen sollten aber nicht wählen dürfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Hooks 24.03.2016, 13:14

Und dann wird per Gesetz das Recht auf freie Religionsausübung abgeschafft und wir müssen  alle  uslime werden, oder Kopf ab.

1
Waldemar2 24.03.2016, 13:20
@Hooks

Das Recht auf freie Religionsausübung ist ein Grundrecht. Das kann nicht abgeschafft werden.

0
Holger1002 25.03.2016, 00:14
@Waldemar2

Das ist reichlich blauäugig.  Es wurde schon so manches abgeschafft, das wir für Grundrechte hielten. Wenn die Mehrheit der Wähler keine christlichen Grundsätze mehr hat, wird auch die Religionsfreiheit unwichtig.

0
Waldemar2 25.03.2016, 10:10
@Holger1002

Was wurde abgeschafft, was wir für Grundrechte hielten? Mir fällt da nichts ein. 

0
Vierjahreszeit 27.03.2016, 22:17
@Waldemar2

Das ist richtig, darum sollten die Grundrechte gepflegt werden, indem deren Missbrauch konsequent bestraft wird.

0

Dieser Schritt wäre m.E. ein zu weiter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?