sollte das parksystem vereinfacht werden z.b. höchstparkdauer abschaffen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

ist ja egal für die Stadt/gemeinde wer die parkgebühren einwirft

Aus Sicht der Stadtkasse mag das tatsächlich egal sein - aus Sicht der Leute, die mal eine Stunde lang einkaufen wollen oder einen Arzt aufsuchen müssen ist es das aber nicht, denn die haben je keine Chance, wenn alle Plätze durch Dauerparker besetzt sind. Und aus Sicht des Einzelhandels ist das auch nicht egal. Wer seinen Einkauf beendet hat, soll nach Hause fahren und Platz machen für neue Kunden. Denn wenn keine neuen Kunden kommen können, kann man auch nichts mehr verkaufen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

[_] Du hast den Sinn von Höchstparkzeit verstanden.
[X] Du hast nicht den Sinn von Höchstparkzeit verstanden.

Stelle ich z.B. mein Fahrzeug 24/7 am Bahnhof ab -> dann kann dort niemand mal eben schnell jemandem samt Gepäck absetzen.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wolfgangniem11 08.08.2017, 14:12

Daran muss sich nichts ändern.

Es würde sich nach meinem Vorschlag ändern, dass Fahrzeuge in Straßen ohne Begrenzung der Parkdauer, 2. und 3. Fahrzeuge (Wohnmobile usw.) anderen Fahrzeugen z.B. für Besucher, den Parkplatz blockieren.

0
Gaskutscher 08.08.2017, 16:51
@wolfgangniem11

Wieso? 

Dann stelle ich eben mein WoMo und meine beiden Motorräder dort ab, bezahle die Jahresgebühr (welche mutmaßlich geringer ist als ein Stellplatz auf Privatgrund) und schon sind 4 Parkplätze belegt - inkl. meinem PKW.

0

Die Parkgebühren sollten abgeschafft werden und alle diejenigen die keine Garage oder Parkplatz nachweisen können, sollten eine Gebühr für die öffentlich benutzte Parkplätze zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

baindl 08.08.2017, 10:05

Dann miete ich mir eine Garage in Hinterkotzhausen für 50 Euro im Jahr statt 150 Euro monatlich in München.

0
wolfgangniem11 08.08.2017, 10:21
@baindl

Garage oder Parkplatz sollt am Wohnort sein.

Das System sollte nicht die Autofahrer benachteiligen, die Gebühren für eine Garage zahlen, während andere den öffentlichen Parkraum benutzen, um ihre Autos abzustellen.

Ein solches System sollt ein Anreiz sein, mehr Parkplätze zu schaffen und die Städte zu entlasten.

0
baindl 08.08.2017, 11:34
@wolfgangniem11

Garage oder Parkplatz sollt am Wohnort sein.

und wenn ich jeden Tag aus Hinterkotzhausen nach München pendle, dann darf ich in München kostenlos den knappen Platz beanspruchen?

Die Idee ist nicht ausgegoren.

2

Wie genau sieht dein Vorschlag zur Vereinfachung aus?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?