Sollte das Erlernen der Schreibschrift (Grundschule) schon bald abgeschafft werden?

Das Ergebnis basiert auf 20 Abstimmungen

Schreibschrift lernen 60%
Schreibschrift abschaffen 25%
modifizierte Schreibschrift lernen 10%
Druckschrift für Migrantenkinder leichter erlernbar 5%
Druckschrift besser korrigierbar für Lehrer 0%
Druckschrift genügt für PC Bedienen 0%
mir egal - weiß nicht 0%

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Schreibschrift lernen

Ich halte es für sehr sinnvoll, den Kindern in der 1. Klasse zuerst die Druckschrift zu lernen. Da diese Schrift motorisch leichter zu bewältigen ist und auch im Lebensumfeld der Kinder mehr vorkommt, sodass die Kinder, wenn sie ein paar Buchstaben kennen, gleich viele Dinge lesen können z.B. Reklametafeln, Zeitungsüberschriften usw. ... der Übergang zur Schreibschrift bereitet meist keine großen Schwierigkeiten. Heutzutage wird sowieso nicht mehr so viel Wert auf Schönschreiben gelegt, die Schrift muss nicht wie gestochen sein, sondern sollte halt leserlich sein. Ich habe schon oft beobachtet, wer eine schlampige Druckschrift hat, der hat später auch meist eine schlecht leserliche Schreibschrift. Die Schreibschrift zu beherrschen finde ich jedoch sehr sinnvoll, denn man kann viel schneller und eben zusammenhängender schreiben als mit der Druckschrift. Dass Lehrer für die Abschaffung der Schreibschrift sein sollen, nur weil sie weniger tun wollen, ist wohl an den Haaren herbeigezogen! Oft sind es die Eltern (von Kindern, die eine furchtbare Schrift haben), die sagen, dass Schrift und Rechtschreibung nicht mehr wichtig sind, im Zeitalter des Computers, macht sowieso alles der PC ... naja, man will es sich halt immer einfacher machen.

Schreibschrift lernen

Ich finde schon die Rechtschreibreform blöde und zwar unter Anderem weil man Worte nicht mehr herleiten kann - durch die (angeblich) vereinfachte Schreibweise ist es unmöglich geworden Ursprünge zu erkennen. Mit der Schrift verhält sich das ähnlich. Das "ß" heisst nicht nur sz, in der Schreibschrift sieht man auch warum es so heisst. Aber das ist nur ein Beispiel. Ich finde es schade, dass unsere Roots den Bach runter gehen weil einige Lehrer noch weniger tun möchten.

Schreibschrift lernen

Meine Freunde aus Teheran geben sich Mühe, einen Buchstaben nach dem anderen deutlich zu  "schreiben", aber ihre gelernte Sprache war farsi, und das Schriftbild mit unserem nicht zu vergleichen...

Wenn ich das Gekritzel sehe, dann bin ich dankbar für unsere Schreibschrift...

Schreibschrift lernen

Ich habe sie ja auch gelernt und geschadet hat sie mir nicht - im Gegenteil! Da wir dadurch viel abschreiben mussten und auch Aufsätze schreiben habe ich die Rechtschreibung leichter erlernt. Dazu kommt: Eine leserliche Schrift ist immer nützlich - auch im Computerzeitalter. Wenn man nur kurz etwas aufschreiben möchte und es schnell gehen muss dann ist die Handschrift gefragt. Ach ja, die Oma freut sich bestimmt auch mehr über einen Handgeschriebenen Brief vom Enkel :D

Seh ich genauso! Es ist ein Verbrechen an unseren Kindern, ihnen das Niveau immer mehr nach unten zu schrauben, sie förmlich zu verblöden. Vielleicht drücken wir ihnen demnächst gleich ne Tastatur in die eine Hand und in die andere noch den Taschenrechner - sie wissen dann zwar nicht, was da mathematisch zu tun ist - aber es ist ja soooooooo viel einfacher.

Was am Ende bei sowas rauskommt, das sieht man - eigentlich normal gebildete Kinder, die mit 13 Jahren nicht mal nen halbwegs richtig geschriebenen Satz hinbekommen. Wir schreiben ja auch nicht mehr Tafelbilder ab. Wir müssen nur noch ankreuzen. Die Quittung bekommen wir alle dann später. Denn mit so dusselig gemachten Kindern kann man keine Wirtschaft am Laufen halten.

1
modifizierte Schreibschrift lernen

Eine Schrift, die den Menschen in die Lage versetzt sich persönliche Notizen zu machen und anderen einen Brief zu schreiben, halte ich für unverzichtbar. Der Ansatz des Grundschulverbandes ist dafür grundsätzlich zu begrüßen. - Der Glaubenskrieg muss unbedingt beendet werden. Mehrere wissenschaftliche Studien sollten durchgeführt und die Ergebnisse berücksichtigt werden. Aber auch bei einer Vielfalt der Schriften im Schulsystem geht die Welt nicht unter.

Was möchtest Du wissen?