Sollte das Bargeld abgeschafft werden?

...komplette Frage anzeigen

DAS ERGEBNIS BASIERT AUF 21 ABSTIMMUNGEN

Nein, Bargeld sollte nicht abgeschafft werden. 71%
andere Antworten 19%
Ja, Bargeld sollte abgeschafft werden. 9%

20 Antworten

Nein, Bargeld sollte nicht abgeschafft werden.

Mit Bargeld ist man unabhängiger, mit einer Karte währen wir das Bankensystem ausgeliefert!

Kinder lernen nicht mehr mit Geld umzugehen!

Bargeld schützt vor negativ Zinsen!

Wir verlieren unsere Anonymität bei jedem Einkauf!

Hacker könnten auf Daten der Karte zugreifen!

usw.

 

Bargeldabschaffung wäre ein riesen Verlust in unsere Privatsphäre und unsere Freiheit.


 

Nein, Bargeld sollte nicht abgeschafft werden.

Nein. Das kommt für mich einer Entmündigung gleich bzw. einer Art Bevormundung. 

Ich will selbst entscheiden können, ob ich bar oder unbar zahle. Wenn ich das Geld in der Hand habe, habe ich einen besseren Überblick und gebe es bewusster aus. 

Ausserdem gefällt mir der Gedanke nicht, dass jede meiner Einkäufe genauestens kontrolliert werden. 

andere Antworten

Der größte Feind der Vernunft ist die Bequemlichkeit. Da beschweren sich alle über die steigenden Gebühren der Banken und zahlen jeden Furtz mit der Karte! Sie begeben sich immer mehr aus Bequemlichkeit in die Abhängigkeit von Banken - und des Überwacherstaates. Und dann wird jedes Fitzelchen in den sog. sozialen Netzwerken verplaudert, jeder Einkauf über Amazon und Google ist auswertbar und so macht der bequeme Bürger in unendlicher Bequemlichkeit den Striptease seines Verhaltens. Das hat selbst Orwell nicht so geahnt. Aber es wird so kommen. Und die Gitterstäbe um die Zoozelle sind natürlich auch virtuell - aber wirksam.

andere Antworten

niemand will Bargeld verbieten oder aktiv abschaffen. Das würde auch gar nicht wirklich gehen, da man auf virtuelle Währungen oder Edelmetalle ausweichen würde.

aber die Technik lässt sich nicht aufhalten, und bargeldloses Zahlen wird sich immer mehr durchsetzen, ganz ohne Zwang von oben.

Allerdings wird gegen Steuerhinterziehung, Terrorfinanzierung und Schwarzarbeit immer härter und länderübergreifend vorgegangen. Somit fällt die Anwendung als einfaches Mittel für Steuerumgehungen weitgehend flach .. was zwar Verbrechen nicht ausrotten wird, aber es kann keiner abstreiten, dass es sozialer ist, wenn alle zahlen. Als alternativ den Reichen die einfache Möglichkeit zu bieten, ihr Vermögen vor dem Fiskus zu verstecken, wie das vor 30 Jahren (/Luxemburg, Schweiz, Österreich) noch der Fall war. 

Legale Bargeschäfte, bei denen man aus Sicherheitsgründen Ware gegen Geld tauscht, wie z.B. üblich beim Autokauf .. wird es aber wohl noch sehr lange geben.

In den USA mag seine Idee funktionieren, nur eben nicht in Deutschland. Nicht nur die Kunden lieben Bargeld, sondern auch viele Händler. 

Es gibt nach wie vor viele (kleine) Händler die bargeldlose Bezahlungen strikt ablehnen.

Außerdem ist die Diskussion sinnlos, alle paar Monate kommt sie hoch, selbst Schäuble und J. Weidmann sagen, dass es noch sehr sehr lange in Deutschland Bargeld geben wird.

Nein, Bargeld sollte nicht abgeschafft werden.

Es hätte sicherlich einige Vorteile bei der Kriminalitätsbekämpfung, außerdem könnte man Negativzinsen in Rezessionen einführen und hätte somit eine weitere Möglichkeit zur Ankurbelung der Wirtschaft. Ich finde es dennoch falsch. Ich möchte weiterhin anonym bezahlen können. In einem Rechtsstaat mag es vielleicht nicht weiter schlimm sein, wenn der Staat alle deine Transaktionen überwachen kann, in einem Totalitärem Staat schon und ich bin mir nicht sicher, ob alle Industrienationen auf unabsehbare Zeit ein demokratischer Rechtsstaat bleiben.

Nein, Bargeld sollte nicht abgeschafft werden.

Ich FÜRCHTE dass die Abschaffung des Bargeldes nur noch kurze Zeit auf sich warten lässt. Für mich als Münzsammler wäre das recht schmerzhaft, aber schon jetzt zahlen ja viele Leute lieber mit Karte, als dass sie Bargeld bei sich tragen. Mit großer Unruhe beobachte ich die Bemühungen von Banken und Handel, die sogar "berührungs-und kontaktlose Zahlungsmöglichkeiten einführen wollen

Nein, Bargeld sollte nicht abgeschafft werden.

Bargeld sollte nicht abgeschafft werden. Nicht nachvollziehbare Zahlungsmöglichkeiten bedeuten Freiheit. Das sind nicht immer die großen Dinge, wie Autos,viel mehr die kleinen. Die Zeitung mit der abweichenden politischen Meinung, die Packung Kondome, das Eis auf dem Weg an einem schönen Sommertag. Dinge die nicht wirklich etwas bedeuten, aus denen man aber ein falsches Persönlichkeitsbild konstruieren kann.

Nein, Bargeld sollte nicht abgeschafft werden.

Ich halte die Regelung, Barzahlungen auf einen Höchstbetrag zu begrenzen für ausreichend, um Geldwäsche und Steuerhinterziehung zu bekämpfen. 

andere Antworten

Ich bin der Meinung dass das Bargeld früh oder später sowieso "abgeschafft" wird. Unter abgeschafft meine ich dass in diesem Fall zwar Bargeld noch akzeptiert wird, jedoch keiner mehr damit zahlt und auf Kredit-/ EC-Karte, Smartphone zurückgegriffen wird. Als Beispiel nehme ich mal Stockholm. Ich war vor ein paar Wochen dort und da zahlt man alles mit Karte. Ich nicht selten schief angeguckt, als ich schwedische Kronen herausgeholt habe ^^  

Jewi14 18.05.2017, 08:45

Evtl. weißt du es aus Erfahrung: Wie handhaben die Schweden das mit Personen, die finanzschwach sind oder sogar überschuldet sind? Auch wenn es in Deutschland seit einige Zeit das Recht auf ein Basis-Girokonto gibt, so versuchen die Banken mit allen Tricks und Gebühren solche Kunden fernzuhalten. Diese Methoden mögen nicht rechtskonform sein, aber welche Kunde zieht deswegen vor Gericht?

2
Nein, Bargeld sollte nicht abgeschafft werden.

Auf keinen Fall!

Nein, Bargeld sollte nicht abgeschafft werden.

Hallo! Derzeit geht das - noch - nicht. Viele ältere Menschen wären dann permanent auf Hilfe angewiesen

Ich wünsche Dir alles Gute.

Nein, Bargeld sollte nicht abgeschafft werden.

Auf gar keinen Fall.

Stichwort, "Negativzins ".

Ist das Bargeld weg kommt ihr nicht mehr an euer wohl verdientes Geld und Staat und Banken können sich nach Belieben bedienen.

Malavatica 18.05.2017, 09:05

Genauso sehe ich das auch. 

0
andere Antworten

...und warum sollte das Bargeld abgeschafft werden? Weil niemand eine genaue Kontrolle über die Ströme von Bargeld hat?

Nein, Bargeld sollte nicht abgeschafft werden.

Wie sollte das gehen?

Ich denke da besonders an ältere Leute, die nicht mit Karte zahlen wollen oder kein Smartphone haben. Zu Letzteren zähle ich.

hutten52 18.05.2017, 13:15

Der Bahnchef hat soeben angekündigt, dass die Bahn von der Fahrkarte wegkommen will und man stattdessen ein Smartphone braucht. Ich habe auch kein Smartphone und will auch keines, fahre aber oft Bahn.

Das zeigt, wie weit diese Leute gehen wollen. 

1
Ja, Bargeld sollte abgeschafft werden.

Ja , sollte unbedingt abgeschafft werden, weil Geld beinhaltet viele Bakterien und Mikroben und etc . Und es wird keine Bettler auf  Zentrum bzw. Markt geben weil kein Bargeld mehr existiert.


Nein, Bargeld sollte nicht abgeschafft werden.

bloß nicht

Nein, Bargeld sollte nicht abgeschafft werden.

Nur Bares ist wares

Ja, Bargeld sollte abgeschafft werden.

Ich will nur karten, da mein geld dann sicher ist

Nein, Bargeld sollte nicht abgeschafft werden.

Auf keinen Fall!

Was möchtest Du wissen?