Sollte Cannabis legalisiert werden? Ich bitte um ehrliche Antworten!?

7 Antworten

Ja, sollte es. Abgesehen davon, dass es wesentlich weniger schädlich als Alkohol ist, wäre es eine erhebliche Entlastung der Justiz, da (vor allem in Bayern) Kiffer ziemlich stark kriminalisiert werden und daher für die Verfolgung von Kleinstmengen ein großer Aufwand betrieben wird. Außerdem würde der Staat durch eine Legalisierung gewaltige Steuereinnahmen machen. Anstatt in die Strafverfolgung sollte man dann lieber in die Aufklärung und Suchtprävention investieren. Außerdem gäbe es dann Qualitätskontrollen und keine Gefahr umzukippen, weil man mit Klebstoff oder sonstigem Dreck gestrecktes Zeug geraucht hat. Ich habe nach einer Polizeikontrolle einen Polizisten mal interessehalber gefragt, ob er für eine Legalisierung sei und selbst er meinte, es würde höchste Zeit dafür. Hoffe ich konnte helfen :)

Danke dir! :)

0

Meiner Meinung nach sollte Cannabis legalisiert werden. Ich bin zwar kein regelmäßiger Konsument, konsumiere es aber 2-3 mal jährlich. Die Menschen berauschen sich schon immer mit irgendwelchen Stoffen. Das gehört zur Menschheit dazu. Sei es Alkohol, Cannabis oder andere Drogen. Dafür sollte man keinem einen Vorwurf machen oder gar die Menschen bestrafen, welche sich selbst schädigen, und niemanden in Gefahr bringen. Das Verbot bringt sowieso nichts, denn Cannabis wird uns in den Filmen und co. vorgelebt, und verharmlost. Wer Cannabis konsumieren möchte, der kommt sowieso an die Droge ran.

Aktuell ist es leider so, dass Cannabiskonsumenten vom Staat bestraft werden und evtl. sogar ihr Leben ruiniert wird.
Als Beispiel:
Ein Konsument raucht am Samstag einen joint. Am Donnerstag gerät er mit seinem Auto in eine Verkehrskontrolle, sein thc-cooh Wert (Cannabis Abbauprodukt) im Blut ist über 1ng/ml und ihm wird für 1 Jahr der Führerschein entzogen +800€ Strafe und er muss eine MPU machen, obwohl er schon lange wieder nüchtern ist!
Der Konsument ist zufälligerweise LKW Fahrer und ist auf seinen Führerschein angewiesen. Also verliert er auch seine Arbeit. Und das alles nur wegen einem gerauchten Joint der 5 Tage zurück liegt.

Lasst die Leute rauchen und konsumieren was sie wollen. Solange sie niemanden Schaden beim Rausch zufügen, sollte man sie auch nicht bestrafen.

Also ich bin ganz klar der Meinung: Ja, Cannabis sollte legalisiert werden. Und dann sollte einfach noch besser über die Gefahren von Drogen aufgeklärt werden.

Es sollte doch jeder frei entscheiden können, ob man es konsumiert oder nicht.

Was möchtest Du wissen?