Sollte Abtreibung erlaubt oder verboten sein?

16 Antworten

Moin mysterioss,

weder noch. Das ist einzig und alleine die Entscheidung der betroffenen Frau. Wenn eine ärztliche Beratung durchgeführt wurde, und die Frau immer noch abtreiben will, dann ist es ihr gutes Recht.

Ich bin ganz ehrlich, ein Kind aus einer Vergewaltigung würde ich nicht lieben können. Es würde mich anekeln, mich immer wieder daran erinnern. Die Adoption würde auch noch gehen, unter der Voraussetzung, dass das Kind mich nie finden kann.

Oder wenn schon früh genug feststeht, dass das Kind vollständig behindert sein wird und nie ein Leben führen könnte. Dann würde ich dem Kind das Leben nicht antun. Damit tue ich ihm/ihr keinen Gefallen.

Das wären zwei Gründe, die für mich moralisch nicht anders umsetzbar wären. Und da würde ich auch niemandem ein Mitspracherecht einräumen, der keinen Doktor Titel hat.

Liebe Grüße 🍀

Beides! Es gibt gute Gründe, um ein Kind abtreiben zu lassen. Und es gibt ebenso gute Gründe, das nicht zu tun. Diese gilt es von Fall zu Fall abzuwägen. Einfach so , als möglicherweise aus dieser Situation heraus spontan gefasster Entschluss, sollte es nicht möglich sein. Also immer zwingend mit Beratung und entsprechendem Beleg, dass diese Beratung tatsächlich von entsprechend geschultem Personal durchgeführt wurde.

Meiner Meinung nach sollte man das erlauben. Die Frau sollte 100% Kontrolle über ihren Körper haben. Wenn sie das Kind nicht will, weil sie nicht das Gefühl hat, dem gewachsen zu sein und eine gute Mutter sein zu können, ist es für mich total nachvollziehbar.

44

Die Frau hat 100% Kontrolle über ihren Körper - und zwar bevor sie schwanger wird. Wenn sie das Gefühl hat, der Mutterrolle nicht gewachsen zu sein, dann sollte sie Dinge nicht tun, die von Natur aus darauf angelegt sind, Mutter werden zu können.

0
20
@omikron

Frau hat also 100% Kontrolle bis zur Schwangerschaft - dann nicht mehr oder wie ist das gemeint? Wer hat dann die Kontrolle über Ihren Körper? Der Staat?! Ist sie dann sowas wie ein Sklave ohne Menschenrecht - ohne Recht über den eigenen Körper zu bestimmen.. Und in dem Konext noch was.. Bis zur Schwangerschaft hattest Du geschrieben - wie wird Frau denn schwanger? Wie sieht das dann aus mit Männern die wahllos ungeschützten Sex haben... Haben die dann noch 100% Selbstbestimmungsrecht über Ihren Körper bzw über Ihren Schwanz?? Denn ohne Sperma da kein Baby..

Komisch das es immer nur um die Frau geht - der Mann der Frau schwängert ist nie Teil des Dialogs

1
44
@ninanew2

Ich meinte damit, die Frau entscheidet, ob sie Geschlechtsverkehr hat, in dessen Folge ein Kind gezeugt wird oder ob sie keinen Geschlechtsverkehr hat und deshalb kein Kind gezeugt wird. - Wer Sex hat, muss grundsätzlich damit rechnen, schwanger zu werden. Das wird von den "safer sex"-Kampagnen geflissentlich verschwiegen.

Wenn nun ein Kind gezeugt ist, dann ist das ein eigener Mensch mit einem eigenen Recht auf Leben, das keine Legitimation oder Bestätigung benötigt. In einem Kompromiss wurden Regeln festgelegt, die in ausgewogener Weise besondere Konstellationen berücksichtigen.

Was ist mit den Männern? Richtig. - In der bisherigen Diskussion wurde Abtreibung zuletzt stets als "Frauenrecht" bezeichnet. Aber eine Schwangerschaft ist in der Tat auch das Werk eines Mannes, und das Kind der Frau ist auch das Kind des Mannes. Jedoch hat seine Entscheidung für oder gegen das Kind kein Gewicht.

0
20
@omikron

Wer Sex hat muss grundsätzlich damit rechnen schwanger zu werden oder eine Frau zu schwängern - so müsste es heißen

0
20
@omikron

Der Mann hat das Recht zu entscheiden ob er eine Frau schwängern will oder nicht.

Wer also nicht schwängern will, sollte wohl das Recht über seinen Penis entzogen bekommen oder.. Weil wenn Mann nicht damit umgehen kann und wahllos Frauen schwängert..

Als Mann sollte man eben aufpassen wen man schwängert - grade wenn man sooo gegen Abtrreibung ist, sollte man keinen Sex mit einer Frau haben die falls sie schwanger würde, abtreiben würde - das muss sich Mann eben vorher überlegen.

Du sprichst natürlich ganz bewusst nicht davon und der Verantwortung des Mannes über seinen Körper, seinen Shwanz und sein Sperma - nein, du fängst an über den Mann zu sprechen wenn dieser schon eine Frau geschwängert hat und diese abtreiben will - dann gehts um den Mann, denn dann soll dieser auch ein Recht haben über Ihren Körper zu bestimmen - schließlich hat er sie geschwängert also soll er auch über Sie entscheiden - wie eine Sklavin..

0

Teppichmesser erlaubt?

zur sicherheit Butterflys oder springmesser sind ja verboten, was ist mit teppichmesser? hab mal gehört das erst ab 15 cm klinge verboten ist

...zur Frage

Wieviele Frauen in Deutschland oder auch anderswo würden (höchstwahrscheinlich) nicht abtreiben?

Gab es mal eine Umfrage dazu ? Wieviele Frauen persönlich gegen Abtreibung sind. Also, (eher) nicht im Sinne von Abtreibung verbieten, sondern im Sinne davon, dass für sie persönlich Abtreibung nicht oder höchstwahrscheinlich nicht in Frage käme, auch wenn sie vielleicht ungeplant schwanger wären.

Interessant wäre auch, wie eine solche Befragung bei Männern ausfallen würde. Also erstens, ob sie dafür wären bzw. es gut oder ok fänden, wenn ihre Partnerin abtreiben würde, und zweitens, was sie selbst machen würden, wenn es Frauen und keine Männer wären. Wahrscheinlich wären die Männer viel eher pro Abtreibung.

Dann wäre für den Zusammenhang auch noch der Glaube der Personen interessant, also welche Religion sie haben oder ob sie gar nicht religiös sind.

...zur Frage

Abtreibung ist Mord?

Manche Pro Lifers sagen Abtreibung ist Mord, was haltet ihr davon? Stimmt das? Sollte Abtreibung verboten werden? Ist Abtreibung Mord? Wenn ja was ist mit ungewollten Kindern? Oder wenn eine Frau vergewaltig wird? Oder wenn ma nweiss, dass das Kind schwerstbehindert sein wird? Oder ist Abtreibung immer falsch?

...zur Frage

Sind drei Tage nach einer Abtreibung Tampons erlaubt?

...zur Frage

Abtreibung unter 18 ohne Eltern erlaubt?

Braucht man das Einverständnis für eine Abtreibung von den Eltern wenn man 16 ist??? Bitte schnelle Antwort!

...zur Frage

bis zum wievielten monat ist abtreibung erlaubt?

keine sorge, bin nicht schwanger, aber mich interessiert das, weil es dabei ja um die würde des menschen geht.

und soweit ich weiß gibt es da ja unterschiedliche bestimmungen. wenn jmd behindert geboren würde oder die mutter sterben würde, bzw bei einer normalen geburt aber finanziellen blöden person usw.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?