Soll ich meinen ArbeitsPlatz auflösen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das hätten sie wohl gern.  Bitte den Bearbeiter darum dir das schriftlich zu geben damit du das prüfen lassen kannst. Mal sehen ob der das macht ;-)

Kündigen erst dann wenn es etwas neues gibt sonst kann Dein Anspruch auf Krankengeld erlöschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, Du darfst auf keinen Fall selber kündigen oder eine Vertragsauflösung anstreben. In jedem Fall würdest Du dann Deinen Anspruch auf Krankengeld verlieren. Bei selbst verursachter Kündigung bekommst Du zudem bei späterer Genesung auch Probleme beim ALG I oder II in Form einer Sperrfrist von 12 Wochen beim ALG I , wobei Dir diese 12 Wochen dann auch von Deiner Anspruchsdauer insgesamt abgezogen werden. Beim ALG II müsstest Du mit einem Sanktionszeitraum von 3 Monaten bis zu 100% rechnen.

Die einigste Möglichkeit wäre nur eine ordentliche Kündigung durch den Arbeitgeber aufgrund ( hinreichend ) personenbezogener oder / und betriebswirtschaftlicher Gründe. Dann müsstest Du m.W. bei fortbestehender Arbeitsunfähigkeit statt ALG I weiter erst mal Krankengeld bekommen bis zur hinreichenden Genesung im Bezug auf mögliche Ausübung einer leichteren Tätigkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein du darfst das nicht machen .Da kannst du in Teufels Küche kommen

Wenn dann musst du von deinem Arbeitgeber aus betriebsbedingten Gründen kündigen.Dann würdest du Krankengeld weiter beziehen und später eine eventuel Umschulung für eine andere Tätigkeit.

Mit freundlichem Gruß
Bley 1914

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erst wenn du die neue Stell bzw. Umschulung hast. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf KEINEN Fall !
die KK will dich nur loswerden, weil du Geld kostest !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?