Sollen Religionen in einem modernen säkularen Staat noch Einfluss nehmen dürfen oder nicht?

Das Ergebnis basiert auf 19 Abstimmungen

Religionen in einem modernen säkularen Staat ausschließen 63%
Religionen sollen in einem modernen Staat Einfluss nehmen 37%
Mir egal 0%

9 Antworten

Religionen sollen in einem modernen Staat Einfluss nehmen

In einer Demokratie können Religionen Vertreter von Wählerinteressensgruppen sein. In diesem Rahmen befürworte ich ihre Einflussnahme.

Und worin soll diese Einflussnahme bestehen?

0
@BillyShears

Religion ist keine Interessengruppe sondern Glauben an irgendwas nicht Nachgewiesenem! Humanismus, Menschenrechte, Gleichberechtigungen usw. mussten schwer gegen Religionen erkämpft werden und der Einfluss der Religionen auf die Schulbildung ist auch sehr fragwürdig!

0
@Betina666
Religion ist keine Interessengruppe sondern Glauben an irgendwas nicht Nachgewiesenem!

Menschen die zB einen Glauben teilen, können eine Interessensgruppe bilden. Ganz egal wie man diesen Glauben beurteilt.

Humanismus, Menschenrechte, Gleichberechtigungen usw. mussten schwer gegen Religionen erkämpft werden

Das wird heutzutage zwar gerne so dargestellt, ist aber so nicht richtig. Denn das sind Dinge, die aus dem Christentum stammen. Die Reformationsbewegungen waren da zB wesentlicher Antreiber, wie in den Zwölf Artikeln deutlich wird, eine der ältesten Forderungen nach Menschenrechten.

Aber da sehe ich den Zusammenhang zu deiner Frage nicht.

und der Einfluss der Religionen auf die Schulbildung ist auch sehr fragwürdig!

Bin mir nicht sicher ob dir klar ist, was Du da schreibst...

1
@BillyShears

Pkt 1 - Religionen können machen was sie wollen, aber bitte nicht in der Öffentlichkeit! Reicht dieser Paragraph 166 und die Zensur, selbst heute noch im Pfaffenspiegel (z.B.) uvm! Auch der Einfluss von Religionen auf die Bildung ist stark im kommen! Bitte zu erst lesen und dann denken!

https://www.morgenpost.de/vermischtes/article213625319/Kreationistische-Bewegung-draengt-an-deutsche-Schulen.html

Pkt 2 - Bzgl. Humanismus, Menschenrechte, Gleichstellung von Mann und Frau und Andersdenkenden/Fühlenden dürften sie wohl keine Ahnung haben!

Pkt 3 - Das G#schichterlbücherl Bibel ist eine Sammlung von mythischen Märchen und war auch als solche gedacht. Ebenso wie bei den Geschichten der Gebrüder Grimm wird eine "Moral oder Verhaltensrichtlinie" in eine Geschichte verpackt, um sie ansprechender zu gestalten! Cool!

Pkt 4 - Jetzt zu mir. Ich bin gebürtige Italienerin und Jüdin! Meine ganzen vorfahren stammen aus Italien und sind Anfang des 20. Jahrhundert zum Christentum konvertiert! Wir waren allerdings nie sehr religiös weil wir das Ganze als erfundene Geschichten empfanden! Trotzdem besuchte ich in meiner Jugend eine katholische Klosterschule in der Nähe von Rom und habe am eigenen Leib die Liebe Gottes und der katholischen Kirche miterleben dürfen!

Wir wurden neben den Hauptfächern noch mit diesem ganzen Bibelwahnsinn vollgestopft! Wir mussten dieses perverse Werk auswendig lernen und wenn das nicht gesessen hat, gab es diese Liebe Gottes in Form von schwerster körperlicher Züchtigung!!!

Auch bekam ich meine jüdische Herkunft zu spüren, dass ja bekanntlich im neuen Testament sehr ausdrucksvoll zu Tage kommt. Aber das kennen sie ja aus Deutschland wo die katholische Kirche sich mit Hitler arrangiert hat und bist heute auch noch ihre Kinderkulte huldigt!

Meine Eltern haben relativ spät von mir erfahren, was sich tatsächlich hinter den heiligen christlichen Klostermauern abgespielt hat. Daraufhin zogen wir nach Paris, wo ich dort mein Abitur abschließen konnte und dann weiter an der Sorbonne Universität studierte. Ich danke heute noch meinen Eltern für diese Entscheidung mich von diesen faschistoiden Hirtenreligionen (gute Formulierung eines Schreibers) zu entfernen und meine 3 erwachsenen Kinder sind ebenso froh, dass sie ohne diesen perversen Gott, Jesu aufwachsen durften und somit intelligente erfolgreich Menschen wurden! Auch wollen wir alle nichts mit einem Davidstern zu tun haben.

Mein Vater hat Israel nur 2-mal besucht und war von diesen orthodoxen Juden entsetzt und deren primitiven Tora/Altes Testament. Mich wollte einmal ein jüdischer Oberrabbiner im Flugzeug nicht neben sich platznehmen lassen. Cool der Davidstern und alle diese perversen Religion, führend das Christentum und nicht der Islam!

Ich kann ihnen nur den guten Rat geben sich einmal genauer mit der Geschichte auseinander zu setzten.

 

0
@Betina666

Inwiefern deine persönliche Geschichte ein Argument sein soll, anderen deine persönliche Meinung aufzwingen zu wollen und dies besser sein soll als das was Du über Religionen schreibst, würde mich da jetzt interessieren.

1
@BillyShears

Als Rechtsanwältin habe ich sehr viel mit dem Paragraph 166 zu tun und somit mit allen Religionen. Besonders mit den eigenartigen christlichen Kulten!

0
@BillyShears

Ich zwinge keinem meine persönliche Meinung auf, jeder kann seinen Glauben ausleben wann und wo er will! Ich will aber nicht auf Kosten der Religionen deren Kulte, Pfaffen und Bistümer usw. mitfinanzieren! Auch will ich das Religionen nirgendswo mehr ein Mitspracherecht haben, am wenigsten in der Politik oder in den Bildungseinrichtungen.

0
@Betina666

Da widersprichst Du Dir selbst.

Wie gesagt, mich würde da etwas interessieren, vielleicht schaffst es ja das zu beantworten.

0
@BillyShears

Wieso, nur weil ich geschrieben habe das jeder seine Religion ausüben kann?

0
@Betina666

Weil du das geschrieben hast und gleichzeitig möchtest, das diese Leute "nirgendswo mehr ein Mitspracherecht haben".

Demokratie sieht anders aus.

0
@BillyShears

Demokratie hat wohl mit Religionsgeschwurbel nichts zu tun!

Die christliche Hirtenreligion hat in ihrer mehr als 2000 Jährigen Geschichte wohl schon mehr als nur eine Blutspur hinterlassen! Völkermorde, Kulturvernichtunge, Wissenschaften unterdrückt, Kinderschändungen uvm. Auf die kann jede Demokratie gut und gerne verzichten! Hier geht es um Ethik, Gleichstellung und nicht um Männlichkeitsgehabe von einem alten Datergreis von Gott der weder in der Hose noch im Oberstübchen hat!

27 Fälle von Kindesmissbrauch in christlichen Unternehmen liegen bei mir auf meinem Tisch und sind bis heute durch deine christliche Demokratie verhindert worden. Freie Meinungsäußerungen über Religionen werden mit Zensur belegt! Komm mir bitte nicht mit Demokratie bei Religionen! Billy Bubi geh zu deinem Gott beten, aber belästige intelligente Frauen nicht mit deinen Wahnvorstellungen!

https://www.faz.net/aktuell/politik/die-gegenwart/missbrauch-in-der-katholischen-kirche-auf-der-langen-bank-17642313.html

0
@Betina666
Demokratie hat wohl mit Religionsgeschwurbel nichts zu tun!

Es hat vor allem nichts damit zu tun dass Du möchtest, dass große Teile der Bevölkerung "nirgendswo mehr ein Mitspracherecht haben".

Vielleicht schaffst Du es jetzt mal darauf zu antworten, wo Du Deiner Meinung nach besser sein willst, als das was Du den Religionen unterstellst.

0
@BillyShears

Wie bitte „große Teile der Bevölkerung nirgendswo mehr ein Mitspracherecht haben"? Scherz. Was hat das mit der Demokratie zu tun? Und ich habe keine Unterstellungen geschrieben sondern Fakten! Also lerne vorher Geschichte Billy Bubi!

0
@Betina666
Wie bitte „große Teile der Bevölkerung nirgendswo mehr ein Mitspracherecht haben"?

Jo, deswegen habe ich dich zitiert.

Und ich habe keine Unterstellungen geschrieben sondern Fakten! Also lerne vorher Geschichte Billy Bubi!

Lern erstmal Jura, Mädchen! Denn den Schmarrn glaubt dir hier niemand 😂😂

0
@BillyShears

Billy Bubi 😉 Du hast Null Ahnung von Geschichte und noch weniger von meinem Studium! 😇 Geh zu deinem Gott beten 🙏

0
@Betina666

Wer aufgeund seiner vermurksten Kindheit Menschen ein Mitspracherecht absprechen will, brauch eher 'ne Therapie. Auch dein kindisches Benehmen scheint mir dort her zu rühren, aber das besprichst lieber mit 'nem Therapeuten. Viel Erfolg dabei. 👍👍

0
@BillyShears

Ach Billy Boy 😊 Du bist sowas von naiv und grammatikalisch ungebildet dass ich nur lachen kann 😉 Außerdem benötige ich keine Hilfe, höchstens Du!

Aber du bist ja nur ein kleiner Bub, der seine Minderwertigkeitskomplexe gegenüber starken, intelligenten Frauen durch unsachgemäße Äußerungen zu verstecken versucht. Sei froh dass dein sprachlicher Müll nicht auch noch entsorgt werden muss. Geh zur Mami heulen oder zu deinem Gott Onan beten 😜

0

Ich bin überzeugter Christ, aber kein Freund der Staatskirche, bei der Staat und Kirche eine Einheit bilden. In Deutschland haben wir zwar keine Staatskirche mehr (Weimarer Verfassung, Grundgesetz), aber Staat und Kirche arbeiten partnerschaftlich zusammen. Ich bin für eine striktere Trennung von Staat und Kirche, die bereits in den folgenden Worten Jesu zum Ausdruck kommt: "Gebt dem Kaiser, was des Kaisers ist, und Gott, was Gottes ist" (Mt 22,21); das heißt: Religion und Staat haben nichts miteinander zu tun.

Über das Verhältnis von Staat und Kirche hinaus: Es gibt verschiedene Modelle der Trennung von Staat und Religion. Mit einer strengen Trennung, wie das in Frankreich der Fall ist, habe ich kein Problem. Dies hätte dann beispielsweise zur Folge, dass es an den staatlichen Universitäten keine theologischen Fakultäten mehr gibt. Das würde aus meiner Sicht der akademischen Theologie gut tun, wenn es nur noch kirchliche Hochschulen gibt.

Freut mich dass sie so denken!

1
Religionen in einem modernen säkularen Staat ausschließen

„Säkular“ bedeutet genau das.

Religionen in einem modernen säkularen Staat ausschließen

Hoffentlich werden alle Religionen bald in den Privatbereich verbannt werden. Es gehört wie in Frankreich dass Frau endlich Witze und Karikaturen über diese Voodoo Geister machen darf!

Auch dürfte es dann kein Blasphemie Gesetz mehr geben

Ein Blasphemie-Gesetz gilt nur für Länder, in denen der Islam Staatsreligion ist. Im deutschen Strafgesetzbuch gilt der Paragraph 166 nur noch abgeschwächt und auf dem Papier - und auch nur dann, wenn der öffentliche Friede gestört ist. Wer allerdings seine Scherze mit dem Koran treibt, hat schlechtere Karten.

und wir alle dürften uns über Religionen lustig machen!

Zumindest bei Gute Frage geschieht das jeden Tag und ganz ungeniert und ungestraft. Also tue dir keinen Zwang an !

Das sind sie aber schwer im Irrtum dass die christlichen Religionen den Paragraph 166 nicht in Anspruch nehmen, sage ich ihnen als Rechtsanwältin! Bei den Muslimen ist das ja bekannt!

0

Was möchtest Du wissen?