Sollen Raucherpausen weiter bezahlt werden?

Das Ergebnis basiert auf 48 Abstimmungen

Ich bin für bezahlte Raucherpausen 62%
Ich bin gegen bezahlte Raucherpausen 37%

21 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Ich bin für bezahlte Raucherpausen

Ich rauche zwar nicht mehr, bin aber trotzdem für bezahlte Raucherpausen, da es sooo viele Mitarbeiter gibt, die Nichtaucher, aber dafür Vielquatscher sind und mit ihren Runden durch alle Büros sicher genau so viel oder noch mehr Zeit verschwenden, die sie ganz selbstverständlich bezahlt bekommen.

Tun das nur die Nichtraucher???

0
@butz1510

das kann man doch nicht sagen, sind raucher wie nichtraucher das spielt doch keine rolle, was sie sind

0
Ich bin gegen bezahlte Raucherpausen

Möchte nicht wissen, wieviel Zeit ich in meinem Leben mehr gearbeitet habe als ein Raucher. Denn wer kann schon rauchen und dabei kontinuierlich weiterarbeiten. Franzosen vielleicht, weil sie die Kippe im Mundwinkel hängen haben. Über rauchende Kollegen habe ich mich schon immer geärgert, die zwar nicht im Arbeitsraum, dafür aber auf dem Klo rauchen durften, und zwar bezahlt. In der Zeit waren sie weder für Kundschaft noch Kollegen ansprechbar, ihr Telefon nicht besetzt, und die Nichtraucher durften die Arbeit in dieser Zeit für sie noch mit erledigen.

Das sehe ich genau so. Habe leider die gleiche Erfahrung machen müssen. DH

0
@Lionheart

pffff, ohne euch zwei nun persönlich zu meinen, aber kennt ihr den Begriff Schreibtischtourismus? Ich habe unbezahlte Raucherpausen, aber die Kollegen Nichtraucher flanieren teils bis zu einer Stunde täglich! von Büro zu Büro und beschwatzen das gestrige Fernsehprogramm, die Probleme mit der schwangeren Ehefrau oder mit den vorpubertierenden Gören, bewundern das neue Outfit der Kollegin..... die kommen gar nicht mehr aus dem Schwatzen raus! Warum müssen die denn dann dafür nicht ausstempeln...??!!

0
@Wieselchen1

O, dann habe ich wohl immer den falschen Arbeitsplatz gehabt. :-) So was war mein ganzes Arbeitsleben lang nicht möglich. Aber die Raucher hatten ihre bezahlten Rauchpausen, deshalb auch mein Protest. Das wurde "von oben" toleriert. Wenn sie mal gebraucht wurden, war die Reaktion "achso, der/die ist gerade eine rauchen. Na, dann sagen Sie ihm/ihr doch, ich warte auf einen Anruf"

0
Ich bin gegen bezahlte Raucherpausen

Nein, natürlich nicht. Warum sollten Rauchen für Pausen bezahlt werden?

Als Ausgleich könnte man sonst allen Angestellten fünf Minuten je Stunden zur Verfügung stellen. Entweder man nutzt sie als Rauchpausen oder man darf entsprechend früher gehen und die Raucher arbeiten länger.

Mich ärgert es maßlos, daß Nichtraucher, die fünf Minuten klönen eventuell als "faul" angesehen werden, aber Rauchpausen von fünf Minuten offensichtlich toleriert werden!

Eben! Und daß das Rauchen einer Zigarette in 5 Min beendet ist, möchte ich bezweifeln ...

0
@Brynhild

Ja Kajo, aber was dem einen recht ist, muss dem anderen billig sein, oder nicht? Dann stempeln die Nichtraucher fürs "Klönen" auch aus, die Sache ist geritzt und schon hat der Chef Spaß und der Unfrieden in der Firma hat auch ein Ende.

0

Ist es zulässig, dass für 24.12. und 31.12. jeweils ein halber Tag Urlaub abgezogen wird obwohl man bis 12.00 Uhr arbeitet?

Bisher wurde in unserem Betrieb am 24.12. und 31.12. immer bis 12.00 Uhr gearbeitet. Bezahlt wurde ein voller Arbeitstag. Wer Urlaub beantragte, dem wurde je Tag nur ein halber Urlaubstag berechnet.

2015 soll es aber nun so gehandhabt werden, dass für den 24.12. und 31.12. jeweils ein ganzer Tag Urlaub berechnet werden soll; sofern der Arbeitnehmer für einen dieser Tage Urlaub beantragt. Das ist auch absolut ok; das kenne ich aus anderen Betrieben.

Allerdings soll den Beschäftigten, die am 24. und 31. bis 12.00 Uhr arbeiten (die Zeit ist vom Arbeitgeber so vorgeschrieben) für den "freien" Nachmittag ein halber Tag Urlaub in Abzug gebracht werden. Ist das rechtmäßig?

...zur Frage

Ist es normal Menschen auf grund Rauchens zu hassen?

Es ist halt so das es mir nicht mehr normal vor kommt. Ich bin jetzt in der neunten Klasse und es wird von Jahr zu Jahr schlimner was daran liegen könnte das es immer mehr werden(Raucher), es sieht so aus das wenn ich heraus finde das jemand raucht das ich die Person ignoriere und hasse. Selbst wenn ich mich mit den Personen gut verstanden hab, ab dem moment in dem ich es erfahre ignoriere ich sie erst mal und der hass wird von mal zu mal schlimmer und ganz schlimn ist es wenn man sie dabei auch noch sehen muss. Es geht jetzt schon so weit das ich Anfang die Personen nicht mehr zu mögen die mit den Rauchern ab hängen. Der hass ist nicht nur da weil sie noch so Jung sind es ist in jeder Altersklasse so nur nicht so ausgeprägt. Irgendwann verbau ich mir nur noch meine zukunft weil es so viele von diesen dummen Menschen gibt(ich will das nicht mal so denken aber ich kann nicht anderst), ein problem ist auch das meine Eltern Rauchen und ich sie deswegen wegen nichts ansprechen kann, laut Lehrern und test hab ich eine mittelschwere depressive Phase und mir wird geraten mut meinen Eltern zu Sprechern aber es geht nicht wegen diesem unglaublichem hasse der in mir brodelt.

Ich bitte um hilfe oder Tipps. (Entschuldigung für Tipp-/Rechtschreibfehler aber leider hab ich zum kontrollieren keine zeit ich muss auch lernen wie jeder andere schüler😅.

...zur Frage

Farbige gelnägel auffüllen?

Ich habe mir meine gelnägel bisher immer gleich neu machen lassen, was sich mit der Zeit aber ganz schön hoch rechnet..Ich bin Raucher und deswegen ist an der rechten Hand mein Nagel am Zeigefinger mit der Zeit "vergilbt". Ich hab leider keinerlei Erfahrungen mit dem auffüllen aber kann man auch farbige gelnägel auffüllen? Und wird dann neu drüber lackiert, sodass das gelbe weg ist? Wieviel bezahlt ihr dafür im Vergleich zu einer neuen Maniküre?

...zur Frage

Muss man in einer Raucherpause rauchen?

HI,

habe ein kleines Problem. Bei uns im Betrieb, gibt es sogenannte Raucherpausen, die aber nicht Zeitbestimmt sind. Natürlich wird bei einer Raucherpause ordentlich abgestempelt. Aber muss ich die Rauscherpausen auch zum Rauchen verwenden ? Oder kann ich auch anderes in dieser Pause tun ? Wie z.B. Tel. mit dem Privaten Handy, oder ins Auto gehen, um etwas zu erledigen.

Oder sind Rauscherpausen ausschliesslich für Rauscher da, die auch dafür zu verwenden sind. Also ist der Nicht Raucher der Doofe, da er von der Arbeitszeit genauso lange da ist, bloß in der Zeit wo andere Rauschen arbeiten muss, weil er keine Pause bekommt. ( Bei uns gibt es nur Gehalt, kein Lohn )

Wäre super wenn mir da jemand helfen könnte.

...zur Frage

Seit zwei Jahren Nichtraucher, immer noch Auswurf

Hallo, ich bin 39 Jahre alt und habe seit meinem 12. Lebensjahr geraucht. Hatte mit den üblichen Beschwerden zu kämpfen wie morgendlicher Husten und Schleim im Hals. Vor zwei Jahren habe ich aufgehört und anfangs viel abgehustet. Nach ein paar Wochen war der "Schleim im Hals" morgens so gut wie weg. Dazu sagen muß ich, daß ich die letzten zehn Jahre meiner Zeit als Raucher gar keinen Sport gemacht habe. Jetzt wo es mir besser geht, bekomme ich auch wieder Lust auf Sport. Allerdings habe ich immer dann, wenn ich von der Ausdauer richtig gefordert bin (Wandern auf Berg, Radfahren bergauf, machmal Skilaufen) wieder eine scheußlichen Husten, bei dem ich auch zähen Schleim huste. Kann das noch eine Spätfolge des Rauchens sein? Mein Mann (ich bin w) hat mit mir zusammen aufgehört, dem geht es machmal ähnlich..... Danke für Antwort!

...zur Frage

Raucher und Bronchitis

Hallo

Mich hat die Bronchitis erwischt, leider bin ich Raucher.

Am Freitag war ich bei meinem Hausarzt und dieser stellte einen Grippalen Infekt mit Bronchitis fest. Daraufhin bekam ich Antibiotika, allerdings vertrage ich diese nicht. Ich kann erst morgen wieder zu meinem hausarzt und nun meine frage:

was kann ich tun um die zeit so gut es geht zu überbrücken, und was kann ich tun um dem drang des rauchens zu widerstehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?