Sollten Männer jeden Monat seiner Frau Geld geben?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn sie kein eigenes Einkommen hat, sollte der Mann das auf jeden Fall tun, umgekehrt genauso. Falls beide ein Einkommen haben, sollten die gemeinsamen Unkosten gerecht verteilt werden.

Genau so!!  ;o))

0

Aber mit dem Kritikpunkt ob Sie kein Einkommen hat, weil sie es nicht will oder weil sie nichts findet oder arbeiten kann.

Wenn Sie nur sagt, sie hätte kein Bock, dann sollte man das nicht tun

1
@Vyled

Dann gibt es kein Taschengeld, sondern nur das, was für den Haushalt nötig ist.

1
@FelixFoxx

Welcher normale, anspruchsvolle Mann würde so eine Frau in seinem Haus haben wollen?

0
@DudelFlanders

Umgekehrt möchte ich auch keinen Faulpelz durchfüttern müssen...zum Glück verdiene ich deutlich mehr als mein Mann, zahle aber auch den größeren Teil der Unkosten...

1

Wenn sie essen und trinken wollen? Was du meinst, nennt man Haushaltsgeld! Für mich aber ein geht nicht! Wenn ich verheiratet bin, gebe ich meinen ganzen Lohn ab. Taschengeld kann sie mir dann evtl. geben. Haushaltsgeld ist für mich KEINE Basis für eine Partnerschaft, und beinhaltet mangelndes Vertrauen.

Wenn ihr verheiratet seit und sie nicht arbeitet, ja. Nannte sich früher Haushaltsgeld. N bischen altmodisch, aber Ok, wenn's Weibchen lieber zu hause bleibt. Allerdings sollte sie sich dann auch wirklich nützlich machen.

Was möchtest Du wissen?