Sollen Kinder ihre Schultaschen selber tragen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich würde sagen, dass es drauf ankommt. Grundsätzlich sollten sie ihre Tornister selber tragen, manche Tornister wiegen mit Heften und Büchern aber bereits an die 10 kg, was für Grundschulkinder definitiv zu schwer ist, dann sollte man helfen, denn dieses Gewicht ist einfach nicht gut für den Rücken. Das hat nichts mit Rumkutschieren für rücken- und beinlose Kinder zu tun, sondern wird sogar empfohlen ab einem bestimmten Gewicht des Tornisters. Leider bekommen viele Grundschulen es organisatorisch nicht hin, den Ranzen für die Kinder leichter zu gestalten, z.B. indem besonders schwere Bücher oder Hefte in der Schule bleiben können.

Es ist Aufgabe der Eltern, dafür zu sorgen, dass der "Ranzen" vernünftig auf dem Rücken getragen wird. Heutzutage ist dies meist ein Rucksack. Sowohl für die Grundschule wie auch für die ersten Jahre der weiterführenden Schulen gilt, dass der Ranzen nicht überlastet werden darf. Anhand des Stundenplanes und der gegebenen Hausaufgaben kann kontrolliert werden, welche Bücher unbedingt nach Hause mitgenommen werden müssen und welche in der Schule verbleiben können (in jedem Klassenraum sind dazu Regale vorhanden, denke ich). Ich kann mir nicht vorstellen, das z. B. ein Atlas täglich hin und her geschleppt werden muss! Bis etwa zum siebten oder achten Schuljahr sollte das geschehen, und die tägliche Rückfrage nach den Hausaufgaben sowie die Zusammenstellung der "Schultonne" für den nächsten Tag können von den Schüler(inne)n durchaus nicht unbedingt als Form der Kontrolle, sondern der Zuwendung und des Interesses wahrgenommen werden. Besonders wichtig ist auch die wöchentliche Kontrolle des "Turnbeutels" für den Schwimm-oder Sportunterricht. Es ist richtig, dass durch falsches Tragen und durch zu schwere Rucksäcke Haltungsschäden hervorgerufen werden; manche Lehrpersonen machen auch die Schül. bei entsprechender Beobachtung darauf aufmerksam, aber die Eltern sind hier in der Pflicht! Ob Auto, Bus oder zu Fuß: das hängt von der Länge und der Sicherheit des Schulweges ab und nicht vom "Schulranzen"! Und: Es stärkt doch das Selbstbewusstsein eines "Knirpses" etc., wenn er /sie den Ranzen s e l b s t tragen kann!

man sollte den Kindern beibringen, dass sie den Ranzen auf beiden Schultern tragen. Schulen sollten die möglichkeit bieten, schulbücher und andres zeug zu deponieren, damit gewährleistet ist, dass der rücken nicht überbelden wird. das kann nämlich sonst wirkich zu späteren problemen mit der wirbelsäule führen..fehlstellung und so zeug.

ich wohne gegenüber von einem kindergarten, da werden nahezu alle sprösslinge mit dem auto hingefahren und wieder abgeholt. mich würde auch mal interessieren, woher das kommt. ist das die angst vor triebtätern? gabs die früher nicht auch schon? ist der verkehr wirklich so fatal gestiegen? wenn man auf adac-seiten zu dem thema nachliest, wird da empfohlen, mit den kindern den weg abzugehen, damit sie das richtige verhalten im straßenverkehr erlernen können. der trend sieht wohl so aus, dass kinder sich im straßenverkehr nicht mehr wirklich fortbewegen können, weil sies nicht mehr gelernt bekommen. gut, bin keine mutter, weiss jetzt nicht, inwieweit da sorge um das eigene kind miteinspielt..aber ich bin als kleiner knirps auch mit dem fahrrad gefahren..in den 80ern ;-)

naja, also ich habe meinen ranzen früher immer selbst getragen und es hat mir nicht geschadet. ich denke, wenn du deinem kind einen guten ranzen gekauft hast, der das gewicht ensprechend verteilt und gestützt wird, dürfte das kein problem sein. es stärkt sogar die rückenmuskulatur.

Dann brauchen die Kinder auch keinen Rücken mehr, wie sie ja auch eigentlich keine Beine mehr bräuchten, weil sie ja sowieso nur noch ständig von Ihren Eltern rumkutschiert werden. Augen und Ohren für den Fernseher das reicht, eventuell noch ein paar Finger für die Spielkonsole.

Meine Mutter holt mich zwar nicht mehr von der Schule ab aber diese Schulranzen sind oft wirklich sehr schwer und meistens habe ich sogar starke Schulter und Rücken Beschwerden.

also mir hat keiner beim tragen geholfen, und ich lebe immer noch..und hab keine rückenprobleme. außerdem glaub ich, dass es besser für das selbstbewusstsein des kindes ist, wenn es selber trägt.

Meine kleine Nichte ist dieses Jahr in die Schule gekommen,sie hat erst ein paar tage hinter sich und ich kann Euch sagen,was die Kiddis so mit sich schleppen müssen,ist eine wahre Pracht....sie tut mir schon leid,aber da mussten wir wohl alle durch :o)

Die Schulranzen sind wirklich viel zu schwer für so kleine Rücken.....und wenn Mama oder Papa die Kiddis sowieso von der Schule abholen, können sie auch ein wenig beim Tragen helfen....

Was möchtest Du wissen?