Sollen Kinder Geheimnisse vor Ihren Eltern haben?

11 Antworten

Da wirst du gar keine Wahl haben. Ob Verbot oder nicht ... es wird sowieso irgendwann Geheimnisse vor dir haben. Ich würde eher in die Richtung tendieren, das es Geheimnisse haben darf, aber nicht muss. Wenn du deinem Kind nun eintrichterst, das es ein furchtbarer Mensch ist, wenn es ein Geheimnis hat, machst du unnötig Druck bei etwas, das du nie verhindern können wirst. Du solltest meiner Meinung nach lieber Ruhe und Verständnis deutlich machen, das es auch zu dir kommen kann, wenn mal was schiefgelaufen ist. Dann sind die meisten Geheimnisse nämlich gar nicht erst nötig. Und an Fernsehserien würde ich mich schon gar nicht orientieren ^^

Wenn sie nicht zwanghaft alles über ihr Leben preisgibt, und das Ganze freiwillig erfolgt, sollte das eigentlich in Ordnung gehen. Vielleicht fühlt sie sich sicherer, wenn du Bescheid weißt.

Kinder dürfen auf jeden Fall Geheimnisse haben.

"Du darfst keine Geheimnisse haben vor deinen Eltern" ist erzieherisch gesehen falsch.

Denn jeder Mensch hat mal kleine, mal größere Geheimnisse. Egal wie alt man ist.

Kinder haben (aus Erwachsenensicht) eher uninteressante/ unwichtige/ niedliche Geheimnisse.

Beispielsweise "Hihihi, ich hab X an den Haaren gezogen und niemand hat gemerkt das ich es war".

Oder "Ich habe für Mama zum Muttertag etwas selbst gebastelt/ gemalt und muss nun dichthalten bis zum Muttertag".

Oder "Ich hab ein kleines Tütchen Gummibären geschenkt bekommen und verstecke es nun in meinem Geheimversteck im Kinderzimmer.... weil es mir Spaß macht. Niemand darf wissen wo das Geheimversteck ist" (Nicht den Kopf schütteln.... So lief das bei uns daheim ab als der Nachwuchs im Kindergartenalter war. Das Geheimversteck war ein Regalfach im Kleiderschrank... und nieeeemand durfte es wissen, so das nieeemand sonst da dran geht. Als ob wir Erwachsenen da dran gehen würden, zum Küchenschrank ist der Weg wesentlich kürzer. Aber solch ein Geheimversteck ist für ein Kind eben etwas Besonderes, etwas sehr Wichtiges).

Geheimnisse haben zu dürfen, das bedeutet etwas Eigenständigkeit. Man ist selbst dafür verantwortlich. Egal ob es ein gemaltes Herzchen auf einem Zettelchen ist, oder ein Süßigkeitenversteck, oder "der erste Kuss".

Es ist (in meinen Augen) wichtig, einem Kind mit der Zeit beizubringen: Jeder darf Geheimnisse für sich haben. Es gibt gute Geheimnisse und schlechte Geheimnisse. Ein gutes Geheimnis gibt dir ein gutes zufriedenes freudiges Gefühl. Ein schlechtes Geheimnis fühlt sich doof und traurig an.

Ein gutes Geheimnis wäre beispielsweise "das erste Liebesbriefchen", oder "der Aufkleber der einem von einem tollen Jungen geschenkt wurde, oder das man heimlich von dem Kindergartenfreund der Käfergruppe ein Bonbon geschenkt bekam obwohl die Mama daheim Bonbons verbietet". Ein schlechtes Geheimnis wäre, wenn man sich nicht traut den Eltern Kummer, Sorgen, Schmerz, Angst mitzuteilen.

Und es ist wichtig, dem Kind nicht beizubringen "Du darfst keine Geheimnisse haben - nur wir Erwachsenen verhalten uns mal so und mal anders". Denn Kinder sind nicht blöd. Sie kriegen unsere Alltagslügen mit. Das heimliche Stück Schoki während der Zubereitung der Mahlzeit. Die Lüge am Telefon um die Oma abzuwimmeln "Aber Mama, du hast grade zu Oma gesagt das wir jetzt zum Spielplatz gehen". Oder die Person an der Haustür die abgewimmelt wird "Papa, du hast eben dem Mann gesagt das du grade kein Geld hast für eine Spende - aber jetzt hast du Geld um Essen zu bestellen".

Sie ertappen uns bei den Alltagslügen. Und sind deshalb manchmal verwirrt... Denn einerseits sollen sie ehrlich sein und sagen was los ist - andererseits gibts Momente in denen eine Notlüge oder Schweigen besser ist.

Da durchzusteigen erreicht man nur, wenn man lernen darf "Es ist okay mal Geheimnisse zu haben, nicht alles mitteilen zu wollen. Es ist aber wichtig zu wissen wann was angebracht ist"

Sehr gut erklärt 👌👌

0

Lass das dein Kind doch selbst Entscheiden. Jedes Kind hat ein Anrecht auch ein paar kleine Geheimnisse zu haben aber wann und welche das sind sollte es selbst entscheiden. Wenn es lieber über alles reden möchte dann ist das doch gut :) das zeigt doch nur das SIe dir vertraut.

Mit 4 Jahren ist das mit den Geheimnissen sowieso noch so ne Sache da hat wenig lang genug Bestand das es sich überhaupt etwas geheim zu halten :D

Jedes Kind hat Geheimnisse vor den Eltern, aber das kommt erst in einem gewissen Alter, wenn die Kinder die Situation besser einschätzen können.

Was möchtest Du wissen?