Sollen Kinder am Tisch sitzen bleiben ...

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Wenn Gäste da sind oder noch etwas besprochen wird sollten die Kinder sitzen bleiben, ansonsten (wenn es nicht eh nur noch 1-2 Min dauert) finde ich es persönlich unnötig. Was hat man von einem gelangweilten Kind, dass entweder rumzappelt oder Löcher in die Luft starrt? Gerade wenn es noch länger dauert, können die Kinder in der Zeit besser schon Hausaufgaben machen oder spielen und die Zeit nutzen.

Reden wir hier von gemeinsamer Zeit, dann sollte diese gemeinsame Zeit auch genutzt werden um zusammen zu spielen, zu reden, etwas zu erleben etc. und nicht um schweigend beisammen zu sitzen und zu beten, dass bald mal die letzte Person endlich ihren Teller leer hat. Wenn nichts zu sagen ist und diese gemeinsame Zeit nur bedeutet im selben Raum zu sitzen, kann man sich das auch schenken.

Die Höflichkeit bei Gästen/Fremden etc. zu warten sollte man natürlich auch vermitteln gerade auch, dass ein Restaurantbesuch usw. was anderes bedeutet als der heimische Tisch und dass da dann auch sitzen geblieben wird (ausgenommen das Kind fragt ob es zu irgendwelchen Spielmöglichkeiten darf, gibt es ja bei manchen Restaurants auch). Am heimischen Esstisch kann man aber machen was man in der Familie als angenehmsten ansieht. Die heimischen vier Wände sind schließlich auch Wände, in denen man als Familie agieren kann wie man möchte und nicht immer jede Etikette einhalten muss.

An dieser Stelle würde ich aber auch die Eltern als Entscheidungsträger sehen. Beides kann man machen und gerade je nach Kind und Familiengemeinschaft, weichen hier auch die Bedingungen ab. Es gibt ja nicht nur Kindern die gleich mit dem letzten Bissen aus dem Raum rasen, sondern solche die (gerne) warten und höchsten unruhig werden, wenn es wirklich 10, 15 oder 20 Min dauert ohne das was passiert.

Ich habe es als Kind so gelernt, dass man nicht einfach aufsteht, sobald man selbst fertig ist.

In einer Familie geht es beim Abendessen ja häufig nicht nur um die reine Nahrungsaufnahme, sondern um das Zusammentreffen als Familie. Man isst gemeinsam, spricht gemeinsam über den Tag - und respektiert die anderen genauso, und hört ihnen zu, wenn sie über ihren Tag sprechen. Letztendlich muss jeder für sich entscheiden, wie er seine Kinder erzieht und beides kann funktionieren. Ein Kind muss aber auch lernen, dass nicht immer nur alles nach seinem Kopf geht, das man auch mal warten muss.

Abgesehen davon sollte auch jeder seinen Teil dazu beitragen den Tisch nach dem Essen abzuräumen.

Also ich finde generell sollte diese Regel noch durchgezogen werden.(Außnahmen wie dringender Termin sind ok). In vielen Familien ist das Essen die einzige Zeit am Tag in der die Familie zusammensitzt und es ist einfach höflich zu warten bis alle fertig sind. Man fängt ja auch zusammen an. Ich (21) komme als Kind nur noch ab und zu wg. Studium nach Hause wg. dem Studium und finde es ganz schlimm wenn nichtmal meine Eltern warten können und weglaufen obwohl noch nicht alle fertig sind, weil z.B die Emails oder das Handy wichtiger sind. (Geht garnicht!) Generell Handy am Esstisch sollte nicht sein finde ich, vorallem heutzutage.

Generell Handy am Esstisch sollte nicht sein finde ich, vorallem heutzutage.

Dem stimme ich zu, aber was ist, wenn es nebenan klingelt?

0

Das war mal, sei froh, dass es in der heutigen Zeit noch möglich ist alle an einem Tisch zu bekommen. In der Woche gibt es so etwas nicht bei uns, nur noch am Wochenende.

Ich kenne noch Kinder, die sitzen bleiben müssen. Auch meine Eltern meinten mal das einführen zu müssen ... Was damit endete dass meine Schwester und ich jammernd am Tisch saßen, später dann am Handy hingen und wenn wir das nicht mehr anmachen durften oder der Akku leer war haben wir eben neue Gerichte kreiert ... Tomatensuppe mit Schnitzel und viel Balsamico ... Kinder sind da sehr kreativ! ;) Also wurde das wieder abgeschafft. Wir sind dann entweder bei anderen Leuten ins Wohnzimmer oder mit deren Kindern aufs Zimmer und hatten da unseren Spaß während die Eltern dann entspannt aufgegessen und noch was gemeinsam getrunken haben. Das Sitzenbleiben sollte nur im Restaurant gelten, zu Hause, bei Freunden oder bei Oma nicht :) deine Kinder werden dir dankbar sein! ;)

Hallo,

grundsätzlich sollen Kinder lernen, am Tisch sitzen zu bleiben, wenn sie essen und trinken, aber auch wenn sie schon fertig sind, aber andere noch nicht.

Es kommt natürlich darauf an, wie lange das Kind sitzen bleiben muss. Man kann von einem 2jährigen Kind nicht erwarten, dass es z.B. eine halbe Stunde am Tisch sitzen bleiben muss. Das ist einfach zu viel, aber 5-10 Min. dürfen es schon sein.

Hier geht's ja nicht nur ums Essen sondern auch um die Verbindung innerhalb der Familie zu stärken. Ich finde es traurig wenn Kindern die wii wichtiger ist, als sich mit den Eltern zu beschäftigen.. Außerdem finde ich dass es Kindern den gesellschaftliche Strukturen zeigt..

Man sollte wenigstens selbst seinen Teller wegräumen, dann ist es okay. Wenn man den stehen lässt und sozusagen die Eltern aufräumen lässt, ist das echt unhöflich.

Ja, das war (ist) Bedingung. :)

0

Ich finde es ist eine Sache von Höflichkeit und Respekt solange sitzen zu bleiben, bis alle fertig sind, deshalb sollte das auch Kindern vermittelt werden :)

Nein ich finde diese Regel nicht gut... Meine Mutter hat dass bei uns in der Familie vor einigen Jahren auch mal eingeführt und es war ein kompletter Fehler... :D

Warum? :)

0
@SturerEsel

Sagen wir so.. ich habe einige Geschwister und es wurde sich oft gestritten..

0

Finde es etwas bieder wenn erst aufgestanden wird, wenn alle fertig sind.

Ich find schon dass das so sein sollte... Hat auch was mit Höflichkeit zu tun

Wenn die Kinder fertig sind - dürfen sie aufstehen

... und weggehen....

0

....zur Glotze...

0

Was möchtest Du wissen?