Sollen Flüchtlinge ihre Familien nachholen dürfen - Meinungen?

Flüchtlinge - (Politik, Deutschland, Ausländer)

21 Antworten

Hallo,

auf Deine Frage ein klares: NEIN, auf keinen Fall!

Es geht schon mal so los, dass manche Flüchtlinge einfach ihre Familie zurück lassen. Macht das jemand mit Verantwortungsgefühl?

Dann ist doch der springende Punkt, warum wollen alle Flüchtlinge hier nach Deutschland?? 

Sie haben Krieg, verständlich, dass man dort weg will, aber es gibt auch nahe Städte, die keinen Krieg haben und auch dort könnten sie unterkommen. Dafür müssen Sie aber auch was tun.

Ins, ach so reiche Deutschland, wollen sie alle. Sie kommen hier her, es gibt für sie alles umsonst. Wohnung, Geld, Möbel, Lebensmittel, Kleidung, sogar eine Krankenkassenkarte, Zahnarzt wird bezahlt usw..

Und wer bezahlt das alles? Der Staat! Und wer ist der Staat???

Der Großteil hier, wurde niemals verfolgt, noch gibt es in dessen Land Krieg.

Und was den Aufbau gewisser Städt/Länder dort betrifft. Dort war noch nie was aufgebaut. Sie könnten, aber sie haben dies nie gemacht, weil sie nicht wollen. Dies ist in vielen Ländern so. Sie schlafen am Lehmboden.........

Deutschland hat sich auch nicht von selber aufgebaut.

Hier ist das Schlaraffenland und alle wollen hier her und nur haben, aber nix dafür tun.

Sie wollen sich nicht integrieren, nichts lernen, sondern leben weiter , wie in ihrem Land. Der Großteil wird hier niemals arbeiten, weil er nicht will und warum auch, geht doch auch so.

Gewalttätigkeiten und noch viel schlimmeres, sind nun an der Tagesordnung, was vorher in diesem Maße und in dieser Intensivität nicht statt fand.

Für demonstrierende Flüchtlinge, die in Stadtnähe wohnen wollen, werden ganze Blocks gebaut. Ja, spinn ich jetzt???

Bei Verbrechen in ihrem Land, würden sie ganz anders bestraft...... Was passiert ihnen bei uns schon? Ja, ja, ich weiß, die können nichts dafür , das liegt in ihrer Mentalität, wie sie sich benehmen und das muss man akzeptieren. ???!!!

Ich weiß, ihnen kann man ja nicht böse sein, da Frau Merkel alle eingeladen hat. Dazu sag ich jetzt gar nichts. Nur, muss man auch ein bestimmter Schlag Mensch sein, um alles zu fordern , wenns sein muss auch mit Nachdruck.

Keinen schert es, wie viel Armut es in unserem Land gibt. Keiner bekommt etwas, der schuldlos abgerutscht ist, auf der Strasse lebt. Manche Deutsche haben mehrere Jobs um sich oder die Familie überhaupt über Wasser halten zu können.

Rentner müssen nach der Pension noch arbeiten, weil sie viel zu wenig Rente haben, obwohl sie immer oder teilweise eingezahlt haben. Wo bleiben diese Menschen, die sind egal, da wird gar nicht überlegt diesen zu helfen.

Natürlich sollen die Familien nicht nachgeholt werden, meiner Meinung nach.

Das hat nichts mit Ausländerhass zu tun, denn ich mag auch keine Deutschen, die allen nur auf der Tasche liegen wollen. 

Die wenigen, die hier wirklich arbeiten wollen und sich auch zu benehmen wissen, die kannst Du an der Hand abzählen. 

Deutschland ist bald kein Deutschland mehr und was noch kommt, kann sich jeder "Nicht-Gut-Mensch" denken.

In diesem Sinne "Prost, Mahlzeit"!

Erstmal meine ich, dass Flüchtlinge ihre Familien nicht hätten verlassen dürfen... würdest du deine Familie verlassen wenn sie allen möglichen Gefahren ausgesetzt ist ?

Zweitens glaube ich nicht, dass die dortigen Machthaber die Familien ausreisen lassen. Sie behalten sie als Druckmittel, um die Geflüchteten zu einer Rückkehr zu bewegen.

Ansonsten:

 "Ja, niemand sollte von seiner Familie getrennt leben müssen ( außer er/sie will es so)...aber da steht im Vordergrund, dass ein Mensch erstmal zu seiner Familie zurück gebracht werden sollte, als dass man x Menschen zu einem Umzug nötigt...

Wenn das nicht geht, kann man Ausnahmen machen. Eilig ist jedenfalls nichts...

Definitiv nein.

Ich finde es sehr verwerflich, wenn man flüchtet, dabei nur an sich denkt und seine Familie zurück und damit dem Schicksal überlässt.

Die betreffenden Menschen sollen, wenn sich die Situation in ihren Ländern gebessert hat, dahin zurückkehren und daran arbeiten, ihre Länder wirtschaftlich voranzubringen.

Flüchtlinge dürfen nur in sehr streng reglementierten Ausnahmefällen einen ständigen Aufenthalt in den Aufnahmeländern erhalten.

LG Lazarius

24

Er findet es "sehr verwerflich, wenn man flüchtet". Na, das ist ja auch ein ... Standpunkt. Von einem ... Experten, der genau weiß, was "die betreffenden Menschen" eigentlich tun sollten.

2
22
@SchIaufuchs

Schlaufuchs: Der User hat gesagt, dass er es verwerflich findet wenn man flüchtet und seine Familie dabei zurück lässt.

Nimm bitte nicht die Argumente aus einem Kontext heraus, so dass sich daraus eine völlig andere Aussage ergibt!

Was ist daran falsch dass die Flüchtlinge zurück kehren sobald sich die Lage in ihrem Land stabilisiert hat?

Die Flüchtlinge aus dem Jugoslawienkrieg mussten auch zurück kehren.

Steht ihnen als überwiegende Mehrheit der Anhänger der islamischen Glaubensideologie eine Sonderbehandlung zu?

 

 

2
24
@LancelotIV

Du trägst ja gleich ein ganzes Füllhorn von Sachen vor dir her, die nun wiederum ich nicht sage. :)
Legst du Wert auf Durcheinander?

2

Immer mehr Flüchtlinge kommen nach Deutschland - Wie werden sie bei ihrer Einreise kontrolliert?

...zur Frage

Ab wann ist meine Meinung rechts?

Wir haben heute in der Klasse (Fachabi), über Flüchtlinge gesprochen.

Es ging um dir Integration und was wir darüber denken.

Ich habe gesagt, dass ich finde wir haben einfach eine rosa rote Brille auf und die Integration der Flüchtlinge ist eben nicht so leicht, wie immer getan wird.

Die Menschen kommen aus einem anderen Land in der die Erwartung nicht so hoch ist, wie hier in Deutschland und können ja oft selber nicht lesen oder schreiben. Es gibt in den meisten Fällen keine Vorbildung. So ist es halt nun einfach mal. Beziehe mich hier auf den Bildungsökonom Ludger Wößmann. Mein Fehler war schon der, dass ich verallgemeinert habe, das sich die Mehrheit nicht mal integrieren möchte und einfach keine Lust drauf haben.

Ich selbst habe mich schon so sehr mit dem Thema befasst und viele Flüchtlinge kennengelernt, eben das hat mich in meiner Meinung bestärkt und wie gesagt, es ist ja auch durch Studien belegt.

Aufjedenfall meinte mein Lehrer dann, das was ich sage sei falsch und ich habe eine rechte Meinung. Für mich ist das aber realistisch gesehen und ich finde sobald man irgendwas negatives findet, was die Flüchtlinge nicht gut da stehen lässt, macht man es sich leicht und stempel einen als rechts ab.

Was meint ihr?

...zur Frage

Dürfen Flüchtlinge mit Gestattung im Inland fliegen?

Hallo

Ich würde gerne wissen, ob Flüchtlinge, die eine Gestattung haben, auch damit innerhalb Deutschlands fliegen dürfen. Ich bezahle seinen Flug.

Ist das dann möglich?

...zur Frage

Wie viel Prozent der in Deutschland befindlichen Flüchtlinge haben kein Bleiberecht und keine Aussicht auf ein Bleiberecht?

Schätzungen?

...zur Frage

50.000 Euro jährlich pro unbegleitetem jungen Flüchtling - Ist das Eurer Meinung nach angemessen und wo nimmt der Staat eigentlich das Geld her?

Hallo,

habe soeben die Nachrichten gelesen und zu einem Artikel hätte ich gern mehrer Meinungen gehört wie ihr das seht. Frage steht oben.

> Quelle: https://www.welt.de/politik/deutschland/article173425414/Fluechtlinge-50-000-Euro-pro-unbegleiteten-Jugendlichen.html

...zur Frage

Die AfD ist stärker denn je, was genau hat Ihr zur dieser Stärke verholfen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?