Sollen Eltern verpflichtet werden, die Computernutzungszeit von ihren Kindern zu beschränken?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nein, da Verpflichtung Zwang bedeutet.

Niemand hat recht andere zu sowas zu zwingen, es wäre moralisch falsch und auch nicht durchsetzbar.


Außerdem gibt es auch viele Kinder, die den Computer als Hobby haben und programmieren und basteln.

Dann müsste man auch die Fußballspielzeit oder die Modellbauzeit von Kindern einschränken.

Denn letzendlich ist der Computer nicht schlimm, es kommt auf die Nutzung an, man kann sowohl gutes als auch schlechtes mit ihm machen.

So wie man mit einem Fußball eine Scheibe kaputtmachen kann

Verpflichtung dazu geht nur über ein Gesetz. Ein Gesetz für dessen Durchsetzung man nicht sorgen kann ist ein Papiertiger. Wie will man das kontrollieren? Wie will man das nachweisen?

Die Gefahren sind bekannt. Wie jeder handelt muss er selber wissen. Solange Eltern mit ihren 6jährigen Kindern zu Hause auf dem Sofa Horrorfilme ab 18 anschauen dürfen ohne gegen ein Gesetz zu verstoßen haben wir andere Probleme finde ich.

Ein Gesetz für dessen Durchsetzung man nicht sorgen kann ist ein Papiertiger. - Ich bin zwar auch gegen so ein Gesetz aber die Durchsetzung ist durchaus möglich, nur weil im Moment nicht die richtige Software existiert muss das nicht heißen, das man nicht ein Programm schreibt, das zum löschen und verändern ein Passwort braucht... zu mindestens etwas in der art... es wäre relativ einfach das Problem mit der Zeit Umstellung zu umgehen indem man auch dafür ein Passwort einrichtet...

0

Wenn man Vertrauen zu seinen Kindern hat nicht.

Wenn das Vertrauen nicht mehr da ist oder sie dauer Süchtig sind dann sollten sie etwas machen. Die Entscheidung sollte aber bei den Eltern liegen.

Was möchtest Du wissen?