Sollen die Homosexuellen das Recht haben, Kinder zu adoptieren und warum?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 16 Abstimmungen

Ja 93%
Nein 6%

18 Antworten

Ja

Weil es ja wohl für das Kind schlimmer ist gar keine Eltern zu haben und bis zur Volljährigkeit in einem Heim bei Erziehern zu leben. Auch wenn die Bezugspersonen gleichgeschlechtlich sind geht es dem Kind dort wesentlich besser (mag ich mal unterstellen wenn man annimmt dass die beiden psychisch keinen an der Klatsche  haben und das Kind schlagen usw. aber das Risiko gibts bei heterosexuellen Paaren ja genauso)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RadostPetkova
26.12.2015, 12:18

Was passiert aber wenn das Kind größer wird und die anderen erfahren dass seine Eltern homosexuell sind? Wird es nicht auf der Strecke liegen gelassen ? 

0
Kommentar von hardles
26.12.2015, 12:36

du gehst davon aus das homosexuelle Paare, sagen wir mal 3-12 Jährige adoptieren. glaube ich nicht die wollen lieber ein Baby das von einer Leihmutter ausgetragen wird

1
Ja

Hi, für mich ist das ganz leicht zu beantworten, ja, Homosexuelle sollten adoptieren dürfen, sie sind keine schlechteren Eltern nur weil sie das gleiche Geschlecht haben, man sollte den letzten Schritt in Deutschland machen und die Homosexuelle Adoption legalisieren, das Kind hat nicht im geringsten irgendwelche "Probleme"

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar ist es schlimm, wenn Kinder ohne Eltern aufwachsen, aber es gibt auch viele andere kinderlose heterosexuelle Paare die auch keine Kinder bekommen können.

Die sollten meiner Meinung nach bei der Adoption Vorrang haben.

Und bevor man dann im Ausland so kranke Sachen wie Leihmutterschaft durchzieht, sollen die homosexuellen lieber Kinder adoptieren dürfen.

Habe da zwar auch bedenken, aber Kinder aus dem Jugendheim zu holen und mit ihnen wenigstens zu versuchen, eine Familie aufzubauen, find ich eine gute Sache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ja

1. dürfen Homosexuelle schon Kinder adoptieren und tun das auch

- der Knackpunkt ist ja hier nur, dass ein homosexuelles Paar nicht gemeinsam ein Kind adoptieren darf. Das ist im Grunde nur ein Nachteil für das Kind, da es im schlimmten Fall, wenn derjenige, der das Kind adoptiert hat, stirbt, oder sich aus anderen Gründen nicht mehr um das Kind kümmern kann, das Kind aus seiner gewohnten Umgebung herausgerissen werden kann, nur weil der Partner kein Adoptivelternteil ist.


2. ist es für Kinder besser gleichgeschlechtliche Eltern zu haben, als gar keine Eltern zu haben. Und alle Kinder aus Regenbogenfamilien, die ich bis her gesehen habe, hatten nach eigener Aussagen kein Problem damit zwei Väter oder zwei Mütter zu haben.


3. sorgt es für eine Normalisierung von Homosexualität und die ganzen blödsinnigen Diskussionen können endlich mal aufhören. Wenn Homosexualität als Normal angesehen wird, gibt es auch kein Mobbing mehr.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin der meinung das auch homosexuelle adoptieren dürfen sollen. Die homosexuellen frauen dürfen es ja zum teil, es sind die männer die es nicht dürfen. Ich finde die aussage das zwei männer niht um ein kind sorgen können weil sie niht die mütterliche liebe haben totalen irrsinn. Ich rege mich oft darüber auf. Leider ändert es nichts.
Meine Begründung: alle sollten adoptieren können. Das hat was mit gleichberechtigung zu tun. Das ist ungerecht wenn die nicht adoptieren können bzw dürfen.

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RadostPetkova
26.12.2015, 12:29

Was passiert aber später, wenn die anderen erfahren, dass dieser Mensch homosexuelle Eltern hat? 

0
Kommentar von MSsleepwalking
28.12.2015, 12:02

Was soll schon passieren?

0
Ja

Sie sind keine schlechteren Eltern, nur weil sie vom selben Geschlecht sind. Für das Kind ist es am schlimmsten, ohne Eltern aufzuwachsen und sie werden eher selten von Paaren adoptiert, die dazu in der Lage sind, eigene Kinder zu adoptieren. Warum sollte es also denen verboten werden, die dies eben nicht können?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hatschi007
26.12.2015, 12:26

Das wird propagiert, aber haste mal dran gedacht, warum die Natur zwei geschlechter wollte ? Auch wenn du es nicht alles ok findest,...ich auch nicht, was einige hetropaare abziehen, ..dennoch braucht ein Kind optische, akustische und emotionale eindrücke von zwei verschiedenen elternteile. Mit einem geschlecht bleibt definitiv etwas auf der strecke, auch wenn es nicht gravierend oder schlimm erscheint. 

2
Kommentar von MSsleepwalking
28.12.2015, 12:00

@hatschi: bitte lies nochmals was Lennister geschrieben hat. Ich glaube nicht, dass du das verstanden hast!!

1
Ja

Natürlich. Jedes Kind hat das Recht geliebt zu werden und nicht in einem Kinderheim irgendwo zu versauern. Und diese Liebe kann auch ein gleichgeschlechtliches Paar geben, ohne jeden Zweifel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ja

Alles andere als die Gleichstellung Homosexueller im Adoptionsrecht ist klar verfassungswidrig. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Okay. Meiner Meinung nach sollten sie das Recht haben, aber es sollten "normale" Paare bei der Adoption bevorzugt werden. d.h. Homosexuelle nur als "Notlösung". Denn das Kind, sollte es mal älter werden, wird zu 100% irgendwann deswegen gemobbt/gehänselt werden. Das ist das Problem. Also meiner Meinung nach sollen die machen was sie wollen, so lange sie keine Kinder adoptieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hatschi007
26.12.2015, 12:30

Ganz genau ! Es sollte eine Notlösung sein. Aber wie man es an der gesellschaft sieht, werden oftmals Notlösungen zur regel gemacht und damit wird mehr nachhaltiger schaden verursacht. siehe auch zB Kaiserschnitte, künstliche Befruchtungen, Leihmütter, Samenspenden für Singlefrauen, usw

Natürliche verbindungen und Funktionen werden dabei vernachlässigt bzw können sie sich nicht bilden.

1
Ja

Die Sache ist ganz klar: Es spielt für die Entwicklung der Kinder keine Rolle, ob sie bei Hetero- oder bei Homosexuellen aufwachsen. Alle wissenschaftlichen Studien zeigen das übereinstimmend.

Insofern ist das fehlende gemeinsame Adoptionsrecht für Homosexuelle klar verfassungswidrig. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hatschi007
26.12.2015, 15:29

es sind meist eigenfinanzierte studien, die natürlich alles als richtig darlegen...so wie der auftraggeber es hören / sehen will, um damit werbung zu machen oder seine meinung durchzusetzen

0
Kommentar von MSsleepwalking
28.12.2015, 11:52

Natur soll also heissen, dass Kinder immer nur von 2 Person aufgezogen werden und diese müssen zwingend 1 Mann und 1 Frau sein. Schau bitte auf Youtube den Film: homosexuality in nature (6 Teile), dann weisst du was Natur ist.

0
Ja

Auf jeden Fall ! Alleine wegen Gleichberechtigung. Jedes Kind soll Recht auf Erzieheung haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ja

Natürlich! Auch Homosexuelle können liebevolle und tolle Eltern sein. Und jedes Paar hat das Recht ein Kind zu haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja jeder Mensch hat ein Recht auf Familie - ohne Ausnahme!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ja

Natürlich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ja

Kinder wachsen in vielen Beziehungsformen auf. Für sie ist es unerheblich, welches Geschlecht oder welche sexuelle Identität die Eltern haben. Wichtig ist, dass sie geliebt werden. Lesben und Schwule sind genauso gute und schlechte Väter und Mütter wie heterosexuelle Eltern. 

Es ist aus meiner Sicht mehr als geboten, die bestehende Diskriminierung von Schwulen und Lesben im Adoptionsrecht endgültig zu beseitigen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ja

JA!

Warum sollten gleichgeschlechtliche Paare das auch nicht dürfen sollen?

Dem Kind ist es völlig egal, ob es zwei Frauen, zwei Männer oder Mann/Frau ist.

NEIN ein Kind wird nicht homosexuell nur weil es von gleichgeschlechtlichen Paaren großgezogen wird

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Homosexuelle sind Menschen. Wenn ein Mensch das Recht hat ein Kind zu adoptieren, weil es dafür sorgen kann, dann gibt es keine Gründe wieso Homosexuelle es nicht dürfen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde das nicht so gut weil es besser ist wenn das Kind eine Frau und einen Mann um sich hatt. Ich weiß nicht wie sich das auf die Psyche von dem Kind bewirkt,aber ich denke eher negative denn von Natur aus hat das Kind ja einen Vater und einen Mutter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PurplePlayer
26.12.2015, 12:38

ja das ist dann wieder die andere Frage. Ist schwirieg da könne sich die Leute beytimmt auch nicht einigen die die Gesätze machen!

0

Was möchtest Du wissen?