Sollen die Brexit-Verhandlungen aus Respekt vor der Lebensleistung Helmut Kohls verschoben werden?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Es ist Teil der europäischen Verträge das Länder auch austreten dürfen, das hat Kohl selbst mit beeinflußt. GB nimmt nur ein Recht wahr, welches ihm vertraglich zusteht. Das hat nichts mit Widersprechen einer Lebensleistung zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitterkraut
18.06.2017, 11:35

Außerdem stünde es GB frei, der Lebensleistung Kohls zu widerspechen. Das steht jedem frei. Eine Kindergartenfrage.

3

Helmut Kohl hat nur fortgesetzt. Er ist weder verantwortlich noch je treibende Kraft bezogen auf EU gewesen. 

Dass er für die Einführung des Euro war hatte sicherlich keinen anderen Grund als die Förderung seiner Spezies. 

Und falls jetzt wer daher kommt mit seinen großartig inszenierten Gesten wie z.B. das Händchenhalten mit seinem französischen Kollegen:

Sowas hat seiner Eitelkeit geschmeichelt. Mehr braucht da kein Mensch hinein interpretieren. 

Für mich ist das Leben keine Einbahnstraße. Deshalb kann er von mir nur bekommen, was ich ihm zu verdanken habe: Verachtung - bestenfalls

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was da nach dem Tod von Kohl betrieben wird, ist eine Art Personenkult der für mich nicht nachvollziehbar ist.

Bei seiner Partei mag er ein Heiliger gewesen sein, doch davon war er zu Lebzeiten weit entfernt. Er hatte genug Schattenseiten. War ein Mensch der die Devise auf seine Fahnen geschrieben hat, die lauten könnte, "du sollst keine fremden Götter neben mir haben". Wenn man den Aussagen seines Sohnes glauben darf, da musste selbst seine Familie ihn als Machtmensch erleben.

Ihm werden Erfolge zugeschrieben, für die andere eigentlich hätten belohnt werden müssen. Ohne Gorbatschow hätte es nie eine Wiedervereingung gegeben. Zumal die ehem. DDR nur deshalb am Leben erhalten werden konnte, weil Strauss und Kohl Milliarden in diesen Teil Deutschlands transferierten. Die UdSSR hatte nicht wirklich Interesse an diesem maroden Staat und das war dann auch der Grund, warum es zur Wiedervereinigung kam.

Spendenaffäire blieb ungeklärt. Die Veröffentlichung seiner Stasiakten hat er mit einem Heer von Anwälten verhindert, Warum wohl ?

Ich sehe absolut keinen Grund, warum die BREXIT Verhandlungen verschoben werden sollten. Diese haben mit demTod von Kohl absolut nichts zu tun.

Ehre wem Ehre gebürt, aber was da im Falle Kohl inszeniert wird, halte ich für masslos übertrieben.

 

.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung


eine Rückabwicklung der europäischen Einigung 

Wie kommst du denn darauf??? Wenn ein Land ausscheidet, ist es keine Rückabwicklung der europäischen Einigung.

Die Brexit-Verhandlungen haben nichts mit Kohls Tod zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, ich wüßte auch nicht, was das eine mit dem anderen zu tun hat. Und nein, der Brexit ist keine Rückabwicklung der europäischen Einigung. Schließlich ist Großbritannien nicht Europa.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, man sollte keine Verehrung übertreiben! - Das Leben geht weiter. - Die Briten müssen schleunigst raus, damit Resteuropa an einem abschreckenden Beispiel sieht, was darauf folgt. Vielleicht bekehrt das weitere Aspiranten.

Ich habe sowieso seit 2 Tagen den Eindruck gewonnen, als wäre Alt-Bundeskanzler Helmut Kohl ein Heiliger gewesen. So habe ich ihn während seiner Regierungszeit jedoch nicht wahrgenommen. Deshalb steht ihm nun auch der mediale Heiligenschein nicht zu. Er hatte durchaus auch Schattenseiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HansH41
18.06.2017, 12:08

Und seine eigene Partei hat ihn während der letzten Jahre geflissentlich ignoriert oder gescholten, als er den ungarischen Premier empfangen hat.

0
Kommentar von anniegirl80
18.06.2017, 12:22

Es ist normal und gehört wohl zu unserer Gesellschaft dass Verstorbene nicht kritisiert werden dürfen, sondern im Gegenteil (wie du es ja selber schon ausdrückst) einen  Heiligenschein bekommen. Das gilt auch für nicht-Prominente.

1

Gar nichts sollte Verschoben werden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Danke, daß Du mich zum Lachen gebracht hast. Wenn Du auf Personenkult stehst, solltest Du Deinen Lebensmittelpunkt nach Nordkorea verlegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei "Brexit" sollte man sich an die Bedenken de Gaulles erinnern....

der die Aufnahme GBs in die EU verhindern wollte .....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Welcher Lebenswerk?

Er hat doch nur die Arbeit und Leistungen anderer Politiker für sich deklariert. Er hat immer gemeint er steht über dem Gesetz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?