Soll und ist stunden , Arbeit?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die grobe Sollstundenrechnung funktioniert wie folgt:

(25 Stunden/Woche x 52 Wochen)/ 12 Monate= 108 Stunden/Monat

Das ist die Grundrechnung. Hinzu kommen aber noch ein paar Abhängigkeiten, die berücksichtigt werden müssen, z.B. die Urlaubstage, wieviele Wochenenden das jahr hat usw. Deswegen werden die 112 vermutlich richtig sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von carolina5
27.01.2016, 16:36

Das eigentliche Problem ist ja das ich im März aufhöre weil ich was anderes gefunden habe . Wieso wird das aufs Ganze Jahr gerechnet ? Die wissen ja jetzt schon das ich nur nach paar Monate da bin , ich eigentlich nach meinen Berechnungen nach Überstunden habe und auch nur nach 100 Std km Monat bezahlt werde.. Ist das nicht ungerecht ???

0

Na ja....ein Monat hat ja nicht exakt vier Wochen....du darfst die Wochenarbeitszeit nicht einfach mal vier nehmen!

Wie erfolgt denn die Zeiterfassung bei euch?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil der Dezember mehr als 4 Wochen hatte...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von carolina5
27.01.2016, 16:31

So steht es aber auch im Januar und Februar drinn ... 

0
Kommentar von carolina5
27.01.2016, 16:46

Ja ich höre aber März auf und das wissen die auch .. Also soll ich der Firma ca 50 Std oder mehr einfach Schenken ??? 

0
Kommentar von SaVer79
27.01.2016, 16:50

Nein, du sollst denen nichts schenken: der Dezember hat mehr als vier Wochen, also musst du auch mehr als 100 Stunden arbeiten!

0
Kommentar von SaVer79
27.01.2016, 16:59

Irgendwie scheint dir die Rechnung nicht klar zu sein: du bekommst dein volles Gehalt dafür, dass du wöchentlich 25 Stunden arbeitest....100stunden im Monat sind aber in aller Regel zu wenig dafür! Mit 100 Stunden hast du deine geschuldete Arbeitsleistung nicht erbracht

0

Was möchtest Du wissen?