Soll sich Deutschland am IS-Krieg beteiligen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es gibt für mich kein Pro-Argument. Nichts rechtfertigt die Teilnahme an einem Krieg; zumal dieser vom Westen selbst verursacht wurde.

Wer diskutiert denn schon, dass der IS, genau wie Al Kaida in Afganistan, von der CIA bezahlte Söldener sind, die für politische Unruhe in verschiedenen Ländern sorgen und somit den USA und so manchem Verbündeten einen Grund geben, in dem Land millitärisch aktiv zu werden.

die meisten "Terroristen", die in Paris an den Anschlägen beteiligt waren, kamen nicht aus dem Nahen Osten. Sie lebten entweder in Frankreich oder in Brüssel (Belgien); wie beispielsweise der uns als der Drahtzieher verkaufte Abdelhamid Abaaoud.

Aktuell ist es so, dass die deutschen Flieger jetzt in der Türkei geparkt werden, aber erst im nächten Jahr mit den Aufklärungsflügen beginnen sollen. Alle an der Bombardierung beteiligten Staaten haben ihre eigenen Aufklärer. Woher sollten sie sonst wissen, wo sie ihre Bomben abwerfen sollen?

Das man Euch schon in der Schule versucht einzureden, es gäbe eine Rechtfertigung, dass wir am Krieg teilnehmen sollen, finde ich mehr als traurig. Idealerweise sollt ihr euch das selber einreden, in dem ihr auch selbst Pro-Argumente findet. Das sieht dann so aus, als gäbe es eine offene Debatte.

Gruß Matti

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es ist niemals Pro in einen Krieg zu ziehen erstrecht nicht wenn wir diesen krieg nicht angefangen haben nichtsdestotrotz bin ich dafür das Deutschland sich im kampf beteiligt weil ich n Ziehmlichen hass auf den Is und co schiebe sie sagen sie töten im namen Ihrer Religion In so gut wie Jedem Glauben den ich kenne ist es von Gott verboten zu töten also heuchlerei ausserdem ist es feige unschuldige menschen zu töten nur weil sie nicht die gleiche religion haben oder satire betreiben 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das größte Pro sollte doch sein das man so einen Modernen Terrorismus der jetzt auch in andere Länder überschwappt Einheit gebieten sollte. Weiter zuschauen wird da nicht viel bringen. Der IS Akzeptiert ja keine anderen Glaubensrichtungen (Kann mich da auch Irren) und will diese wie in viele Videos und Statements von Ihnen erklärt ausrotten.

Halt vor Zivilen Opfern wird nicht gemacht, im Gegenteil Sie nutzen Zivile Opfer dafür um Druck auf Länder auszuüben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Position ist Pro? Warum denn das? Denk mal drüber nach, dann hast du auch deine Argumente.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SugarDoll
17.12.2015, 18:21

Ich habe mich nicht dafür entschieden, es wurde mir zugeteilt :D ich würde ja schließlich eine Seite wählen, für die ich auch Argumente habe. Hab mich wohl schlecht ausgedrückt.

0

Der Deutsche Bundestag hat am 4. Dezember 2015 den Einsatz bewaffneter Streitkräfte beschlossen.

 Mehrheitlich mit Stimmen von CDU & SPD & den Grünen

Für  2016 sind einsatzbedingte Sofortausgaben in Höhe von rund 134 Millionen Euro veranschlagt ( Syrien-Einsatz)worden ...

na lass Dir was einfallen warum unsere Steuergelder in Rauch aufgehen sollen, 

wir noch mehr Elend produzieren sollen und natürlich dann demnächst  auch mehr Flüchtlinge, Verletze versorgen müssen , 

Gefallene heimführen und beisetzen werden..

warum brauchen wir  mehr Menschen die einen tiefen Hass auf alle Bombenschmeißer haben  und sicherlich noch raffinierter Rache üben werden.. 

m.l.G. ;)h 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pro ?? was soll daran Bitte Pro sein ?

mehrere unschuldige Menschen werden noch ohne Grund rein gezogen,was soll da bitte Pro sein ? bitte Kommi, mich interessiert es wie du darüber denkst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SugarDoll
17.12.2015, 18:24

Unsere Debattier-Gruppe ist der selben Meinung wie du. Dennoch muss es doch irgendwelche Argumente dafür geben, ansonsten  würde es diese Frage ja nicht geben.

0

Was möchtest Du wissen?