soll meine virendatenbank sich immer von selber automatisch aktualisieren?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn du z.B. Spiele spielen solltest und währenddessen das Auto-Update zu arbeiten anfängt, kann das Auto-Update für kurzzeitige Leistungsbeeinträchtigungen im Spiel führen bis das Update fertig ist, sonst sehe ich keine Nachteile. Ich hab bei meinem Avira auch das Auto-Update an, und jeden Tag um 5 Uhr nachmittags läufts, ohne dass ich was mitbekomme, im Hintergrund ab, okay bei Avira plöppt Werbung auf, ich weiß nicht, wie das bei Avast ist, aber mich stört die Werbung nicht so... Man ist auf jeden Fall auf der sicheren Seite, wenn ich jeden Tag selber den Aktualisierungsvorgang starten müsste, würde ich es wohl häufiger vergessen.

Ja, das kannst du bedenkenlos automatisch machen. Prüfe aber bitte ab und zu, ob die Aktualisierung auch finktioniert. Denn wenn nicht, dann verlässt du dich darauf und merkst gar nicht, dass deine Virendatenbank schon seit Ewigkeiten nicht mehr aktuell ist, verstehst du?

Manche Viren legen das Update auch bewusst lahm... Also immer mal wieder kontrollieren...

Sehr wichtig... aber du kannst wenn du wirklich dran denkst auch nur manuell aktualisieren, wenn du zum Beispiel bei Filmen oder Spielen nicht gestört werden willst

Du musst die Datenbank nur eneuern, wenn es neue Viren in Netz gibt. Öfter als alle 13,4 Minuten ist es nicht alo notwendig.

ihelfdawoikann 17.01.2011, 21:06

sekündlich gibt es neue Viren im Netz. Meistens gibt es aber nur eine Virendefinitionsdatei pro Tag der Virenschutzprogramme, also einmal pro Tag updaten ist ausreichend.

0

Wenn du es NICHT machst, dann ist es gefährlich...

Was möchtest Du wissen?