Soll meine Fanfiktion im nächsten Kapitel so darfstellen, dass alles ein Traum war?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 2 Abstimmungen

Weiter Machen 100%
oder nur eine bestimmte szene als traum darstellen 0%
Es als Traum darstellen 0%

6 Antworten

Weiter Machen

Lass das mit dem Traum. Wenn du erklärst dass alles ein Traum war, ist deine ganze Geschichte hinfällig. Nichts was passiert ist, wäre von Relevanz und im Grunde gibt es gar keine Geschichte.

Dadurch fühlen sich die Leser betrogen. Alles was sie mit der Figur erlebt hatten, war völlig egal, es war ja nur ein Traum.

So etwas solltest du niemals machen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
citygirl2000 19.03.2016, 19:20

Das dachte ich mir auch aber hier meine Idee: Das Mädchen wacht auf bemerkt wo sie ist und dass es ein traum war. Was sie mega traurig mach da es mega es sich mega real anfühlte. Das bewegte sie dazu ihre freundin aufzusuchen, um in dieser agentur wo die band war sich als tänzer zu bewerben, denn das hat ihre leidenschaft noch stärker gemacht. Und sie würde sie dort auch kennen lernen. 

0
Andrastor 19.03.2016, 19:33
@citygirl2000

nein.

Nicht gut. Du runierst damit alles was bis zu diesem Zeitpunkt passiert ist.

Das kannst du bei einem Kapitel machen, meinetwegen 2 aber nicht bei 16!

0

Hi, wenn du unbedingt willst, dass es zunächst als Traum vorkommt, dann würde ich die Handlung nicht in die Länge ziehen (also nicht über mehrere Kapitel). Schneide kurz an, was sie geträumt hat. Wenn du alles so gut ausschreibst, die Handlungen ausformulierst und wirkliche Gefühle mitspielen lässt, würde ich das nicht als Traum zerplatzen lassen - das wäre eine große Enttäuschung für die Leser. Stell dir mal vor, J.K. Rowling hätte am Ende des Buches geschrieben: "Und dann wachte Harry unter der Treppe in seinem Bett auf, und bemerkte, dass alles nur ein Traum war." Nicht so wirklich toll...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würde ich nicht machen. Deinen lesern gefällt die ff! Und dann... Ganz plötzlich ist es nur ein traum... Ich wäre schon ziemlich enttäuscht als leser. Und du könntest ja deine ff noch verlängern :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich stimme den anderen zu wenn es schon sehr lange als 'real' beschrieben wird und dann quasi wie eine Seifenblase zerplatz käme es nicht so gut an. 

Aber man sollte hinzukommend fragen wie viele Wörter so ein Kapitel bei dir hat. Weil Minimum sind auf ff.de ja 200 und wenn du 16 Kapitel mit wenig Inhalt hast könntest du es wiederum als Traum geschehen lassen - wenns aber mehr ist (was besser ankommt. 200 Wort Kapitel sind nicht schön) dann lieber nicht. Dann schreibe lieber so weiter und überlege dir einen Plot der das ganze auch ohne Traum real erscheinen lässt :) 

*sorry für Fehler antworte vom Handy aus und achte da nicht sonderlich drauf :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Weiter Machen

Naja, 16 Kapitel sind schon für ein Buch wenig, kommt aber drauf an wie lang sie sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannst du mir sagen wo ich deine finden kann? Würde sie gerne lesen 🤔💕

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
saabrinaales 21.03.2016, 01:59

Oh :o du musst dich nicht entschuldigen ^^ gestalte dein ff so wie du willst :) ich habe Geduld ✨ danke, ich werde es sofort lesen ( ^ω^ )

0
saabrinaales 22.03.2016, 18:27

Ich habe mir alles durchgelesen, es ist Mega gut 😳🙊🙊 sehr spannend und ich finde es nicht in der Länge gezogen, schließlich dauert eine Romanze etwas sonst wird das zu unrealistisch meiner Meinung nach🙊🙊 gut gemacht 💕✨  

0

Was möchtest Du wissen?