Soll meine Ausbildung abbrechen?

4 Antworten

Naja, jeder Tag, an dem du fehlst ist ein Tag, an dem deine Kollegen für dich mitarbeiten müssen

das macht man ‚mal‘ mit, denn jeder liegt mal auf der Nase...aber wie sagtest du selbst:1-jährige Ausbildung, sechs Monate fehlen noch, aber du hast viele fehl tage

da freut sich jeder Kollege wenn er sieht das er dich auf dem dienstplan hat, weil das Risiko, DEINE Arbeit mitmachen zu müssen, sehr groß ist!

nur mal so allgemein, zum Vergleich:

ich arbeite seit neun Jahren bei meinem Chef, in der Zeit hatte ich 5 Wochen Krankenschein wegen eines nierentumors, der mir mit ner halben Niere per 25 cm bauchschnitt entfernt wurde, 3x jew einen Tag wegen Magen- Darm und letztens, vor Ostern hat mich die grippewelle eine Woche komplett ausgeknockt!

ich versteh nicht, das ihr alle nicht mit euren leben klarkommt !!!

Tut mir leid für dich das du das durchleben musstest..

So wie du physisch Probleme hast, gibt es genug Menschen die psychisch Probleme haben. Und das musst du akzeptieren.

0
@AmyParkjimin

Danke,aber ich komm mittlerweile damit klar, ich hab es akzeptiert das ich jahrelang einen Zellteilenden Tumor mit mir rumgetragen habe... aber ich kann es nicht mehr ändern! Ich akzeptiere auch die Problematik bei unserer Fragestellerin, aber ich verstehe nicht, das die psychisch betroffenen nicht nachvollziehen können das ihre Fehlzeiten den anderen Kollegen (und Patienten !) echte Probleme machen !

ich verstehe ebenfalls nicht, wie man mit so einer Vorgeschichte in diesen Beruf gehen kann, in dem man zwangsläufig mit viel physischem UND psychischen Stress und emotionalem Elend konfrontiert wird!?

warum konzentriert man sich nicht erst auf seine Genesung, um sich DANACH voll belastbar ins Berufsleben zu stürzen?

3
@Vampire321

Jeder geht von seiner Denkweise aus, so dass der eine oder andere überhaupt nicht sieht, wie sehr er anderen schadet und so mancher es auch nicht sehen will!

0

Danke Vampire!

Ich teile vollkommen deine Meinung!

Ich hatte sowohl Bulimie, Krebs und Depressionen - aber unsereins ist sich immer bewusst, dass man manche Dinge einfach durchziehen muss, EGAL wie es einem geht!

Backen zusammenkneifen und durch.

2

Als Erstes lass dich mal unabhängig beraten den das du ständig krank wirst, durch die Arbeit sagt eher aus das du für den Beruf nicht geeignet bist!

Wen die Menschen helfen willst, kannst du das auch anders!

Dein Problem ist nicht das du gekündiegt wirst das geht auch nicht aber Die zulassung zur prüfung kann dir die kammer zb verwiegern also müstes du zb 6 Moante dranhängen!

Danke sehr

0

Oh mann hört sich ja nicht gut an

Jemand Erfahrung mit Borderline und Depression in der Ausbildung?

Hallo ich leide unter Borderline und schweren Depressionen. Doch möchte ich im Februar meine 8wöchige Ausbildung zum Make-up und hairstylist absolviert den zu Hause kann ich nicht mehr sitzen nach 3 Jahren es wird nur schlimmer wer weiß ob ich noch Mals in der Lage dazu wäre, naja egal zu meiner Frage . Hat jemand Erfahrungen mit dieser Erkrankung in der Ausbildung ? Kann man es den Leuten sagen ? Was ist mit kreisen ? Was ist wenn ich heulen oder zittern muss ? Was ist wenn ich zur Psychiaterin oder so muss ? Wie geht ihr mit druck und Stress um ?

...zur Frage

Ist die Gefahr größer eine Ausbildung nicht zu bestehen wenn man die Nase extrem voll hat , wegen Arbeitszeiten, Kollegen und Beruf?

Sollte man dann nicht lieber abbrechen?

...zur Frage

Im Schulblock an Feiertagen arbeiten?

Hallo Ich bin auszubildende Altenpflegerin im 3. Lehrjahr und habe Blockunterricht. Laut der Schule dürfen wir im Schulblock an Wochenenden nicht arbeiten. Bisher hatte ich auch das Glück und musste dann noch nie einspringen. Mein nächster Schulblock geht vom 16.10. bis zum 3.11. Der 31.10. und 1.11. sind Feiertage und der 30.10. ist ein Brückentag. Jetzt habe ich vom 28.10 (also Wochenende) bis zum 31.10. Spätdienst. Darf meine Chefin mich an Feiertagen und am Brückentag einplanen? Danke schon mal :)

...zur Frage

Ausbildung! mit Hauptschulabschluss etwas Soziales?

Bin 17, habe einen Hauptschulabschluss, und habe keine Ausbildung :/

Ich will unbedingt etwas, mit Kindern machen! Zumindest, was Soziales!

Ich musste meine Ausbildung zur " Pflegeassistentin " Abbrechen, da ich damit psychisch total am Ende war. Jetzt müssen nicht antworten kommen wie " Wenn du da psychisch überfordert warst, brauchst du im Sozialen Beruf gar nicht erst anfangen! " Sowas brauch ich nicht. Weil das einfach nicht zutrifft! Das hatte ganz persönliche Gründe, und der Betrieb hat es auch verstanden.

Also, ich weiß nicht was ich machen soll.. ich finde einfach keine Ausbildung die in die Soziale Richtung geht. Mit Kindern, Jugendlichen usw.

Ich weiß, ich soll mein Realschulabschluss nachmachen.. das denken jetzt viele. Aber es ist nicht so einfach, wie es sich anhört. Ich habe überlegt an einer Fernschule den Real- nachzumachen. Wäre das sinnvoll? an einer Fernschule? Ja, es gibt Abendschulen usw. Aber Fernschule? bringt mir das wirklich was? Und weiß zufällig jemand wie teuer das ist? Vlt, weiß jemand welchen Beruf ich in der Richtung mit einem Hauptschulabschluss machen kann? Es ist alles echt nicht mehr so einfach.

Danke im vorraus!

...zur Frage

Ausbildung abbrechen, weil man psychisch nicht mehr kann?

Oder ist es Faulheit..wenn man irgendwie nur noch müde ist und man keine Motivation mehr hat und nicht mit Mühe Noten verbessern kann. Und Essen ein schweres Thema ist und der Umgang mit Menschen..

Eigentlich war ich überzeugt ..ich ziehe Das durch. Irgendwie glaube ich, ich scheitere sowieso und Alle sind schlauer.

...zur Frage

Sollte ich mich krank schreiben lassen, wenn es mir psychisch schlecht geht?

Bin im Moment im Praktikum und mir geht's psychisch beschissen. Ich vermute, dass das keine Depressionen sind. Ich arbeite mit Kindern und hab nicht mal Motivation zum Lachen. Könnte auch jeder Zeit los heulen ohne einen Grund zu haben. Sollte ich lieber heim?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?