Soll mein Freund (Investor) von Russland aussteigen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich denke, dass du der beste Berater deines Freundes bist, denn die Erfahrungen, die du bereits mit anderen Investitionen in so manchen Ländern gemacht hast , bezieht man sich auf andere Beiträge von dir, sprechen für sich.

Also frag nicht uns, sondern vertrau deinem Sachverstand als BusinessExpert und PolitExpert.:)

;-)))

3
@PeVau

Du musst es mal positiv sehen 

Je mehr dumme bankenrettungs plane oder solche schnappsideen er umsetzt desto schneller ist er finanziell abgebrannt 

Und wenn dann alles gepfändet wurde,  und das Internet abgestellt wurde bzw ohne Haus kein Internet in die Fall hat sich das hier auch erledigt :p 

2

Ich gebe den Stern, den ich nicht verdient habe, symbolisch weiter an marcus1984, der sich um eine sachliche Antwort bemüht hat (noch), die du eigentlich gar nicht wolltest...:)

0
@Huckebein3

Außerdem danke ich dir für folgendes Fr.-Angebot:


"Gott schütze unseren Weltfrieden! Amen

Gott schütze USA, EU und NATO! Amen

Wir Europäer wollen wie Amerikaner leben!
USA ist für uns ein Vorbild!
Russland ist eine Gefahr für Weltfrieden! (Laut Studien)"

1

Guten Tag,

in solchen Fällen würde ich antizyklisch handeln und sogar noch Anteile nachkaufen, auf diese Weise erreicht dein Bekannter auch einen niedrigeren Mischkurs.

Entscheidend sind allerdings die konkreten Aussichten der jeweiligen Organisation, in die dein Bekannter investiert hat. So sich allerdings die Parameter nicht wesentlich verändert haben und lediglich die Wirtschafltichen Schwierigkeiten Russlands Grund zur Sorge bereiten, kann ich dich / euch beruhigen.

Meiner Meinung nach werden die Sanktionen in einem Jahr deutlich gelockert werden und Russland einen starken Aufschwung erleben.

Kann man nicht pauschal sagen. Je nach Branche und Investment, ob er lang mittel oder kurzfristig drin bleiben will und was er zukünftig will... Bei diesen Fragen benötigt man mehr Details um diese zu beantworten.

Was möchtest Du wissen?