Soll man wirklich das Gift aus der Wunde saugen, wenn jemand von einer Schlange gebissen wurde?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Keinesfalls sollten Sie die in Spielfilmen oft dargestellten Erste-Hilfe Praktiken nachvollziehen. Ein medizinischer Laie sollte die Bisswunde nicht aussaugen, abbinden oder ausschneiden. Diese Praktiken ziehen meist mehr Schaden als Nutzen nach sich.

Siehe: http://www.siam-info.de/german/schlangen_erste_hilfe.html

Danke für deine Antwort :)

0

Nach einem Schlangenbiss ist es wichtig, das betroffene Körperteil tief ruhig zu stellen. Sinnvoll ist ein lokale Desinfektion der Bissstelle. Schockbekämpfung ist bei einer Kreislauf-Wirksamkeit des Giftes notwendig. In keinem Fall sind weitere Manipulationen wie Aussaugen, Ausschneiden oder Abbinden durchzuführen. Schlangengift wird durch das Eröffnen der Wunde zum Ausbluten oder den Versuch, es auszusaugen, nicht oder nur in zu vernachlässigendem Umfang entfernt. Jede Manipulation an den gebissenen Gliedmaßen führt durch erhöhten Kreislauf dazu, dass das Gift schneller in die Blutbahn gelangt. Ein Abbinden oder Stauung ist ebenso wie ein Druckverband obsolet. Eine Pressure/Immobilization Technique wird nur beim Biss bestimmter Giftschlangenarten angewandt. Die Bissstelle sollte mit einem Filzstift markiert, die Uhrzeit vermerkt und ein Fortschreiten der Schwellung alle weitere 30 Minuten ebenfalls gekennzeichnet werden, um einen Anhaltspunkt für das Fortschreiten der Vergiftung zu bekommen. Das Aussehen der Schlange ist möglichst genau festzuhalten und dem Patienten für die weitere Behandlung durch den Arzt mitzugeben. Ein Töten der Schlange sollte unterlassen werden, um eine Eigengefährdung zu verhindern. Giftschlangen können auch mit einem zweiten Biss genug Gift abgeben, um eine weitere Person zu gefährden. Falls Symptome auftreten sollte der Patient mindestens 24 Stunden stationär beobachtet werden, bei Schwellungen abschwellende Maßnahmen ergriffen (kalte Umschläge auf die Bissstelle), Tetanus und Überwachung von Blutgerinnung und Kreislauf stattfinden. Eine Schlangen-Antiserumgabe findet nur bei zunehmenden und stärker ausgeprägten Beschwerden oder akuten Vergiftungserscheinungen statt. Erreichbarkeit der Bevorratungsstellen in Deutschland über Giftnotruf.

Nein. Definitiv nicht. Das saugen hat nur eine bessere Durchblutung des Gewebes zur Folge und sollte unterlassen werden. Gift wird ja nicht oberflächlich aufgetragen, sondern wenndann Injeziert (Schlange). Das raussaugen bringt nichts ...

Ja das ist das beste habe ich aufjedenfall mal gelesen und dann ausspucken und Mund ausspülen aber du solltest es nie machen wenn du eine offene Wunde in Mund hast

Was möchtest Du wissen?