soll man sich arbeitslos melden zwischen beruf und studium, hat das vorteile?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

gibt Geld ne

ja ne

0

Hallo Zusammen, danke soweit. habe mich schlau gemacht. da ich davor gearbeitet habe ist es sehr sehr wichtig sich wenn auch nur für kurze zeit arbeitslos zumelden! Den Satz der jetzt zurückgerechnet wird, 1 Jahr rückwirkend also d.h. 67 % von Nettoeinkommen bekomme ich dann auch die nächsten 4 Jahre ebenfalls bezahlt.

Beispiel: ich breche nach 2 Jahren ab. Bekomme das Arbeitslosengeld vom heute berechneten Satz. Ohne Meldung vor dem studium: wird nur der mindestsatz bezahlt (Da kein Einkommen im vergangenem Jahr).

also wer zuvor gearbeitet hat und schule / studium machen will. Min. 1 Tag arbeitslos melden es lohnt sich und es steht euch zu.

Nächste interessante Frage

25 Jahre alt: Kündigung in der Probezeit, was tun?

Das habe ich auch als Empfehlung zu hören bekommen. Du kannst dann viel schneller zB. an einen Praktikumsplatz bekommen ohne irgendwelche Probleme. Zusätzlich kannst du von einer Studienberatung profitieren. Viele Nachteile hat es nicht. Sobald du mit dem Studium beginnst hast du auch eine Beschäftigung. Nur da gibt es einen Haken: Du wirst nicht als Arbeitsloser, sondern als Arbeitsuchender angemeldet. Ich würde dir sowieso das Letztere raten. Das Beantragen von Arbeitslosengeld ist sowieso nicht für die kurze Dauer ratsam. Dazu ist der Aufwand viel zu groß.

Gruß, Tizzy

Ja, denn du bekommst Geld!

Ausser du hättest keinen Anspruch auf AlgII (1 Jahr Arbeit? -> AlgI, das bliebe zu klären. Dann brauchst du dir den Behördenmist nicht antun.

Lass deinen Anspruch prüfen (nicht vom Arbeitsamt, selber schlau machen), wenn du evtl. nicht mehr zu Haus wohnst oder so.

Man ist krankenversichert!

Alu und Krankenversicherung sind wichtig

Was möchtest Du wissen?