Soll man seinen Akku wirklich erst bei 20-30% und bis 80% Laden?

Das Ergebnis basiert auf 7 Abstimmungen

ab 20 % bis 80 % Laden 57%
ab 20 % bis 100 % Laden 42%

12 Antworten

ab 20 % bis 80 % Laden

Die alte Weisheit aus NiCd-Akku-Zeiten, man solle den Akku immer voll aufladen, und dann erst wieder, ist er voll entladen, die noch immer für alle möglichen Akkus verbreitet wird ist besonders für LiPo-Akkus grund falsch. Diese halten deutlich mehr komplette Ladezyklen durch, erfolgt das Laden und Entladen möglichst flach um den Bereich der mittleren Ladung herum.

Hierbei bedeutet Ladezyklus nicht jeder Lade und Entladevorgang, sondern eben wie auch immere zusammengesetzt ein mal die Akkukapazität. Also 1 mal von 20% auf 80% ist dann 0,6 Ladezyklen theoretisch, praktisch für die Lebenszeit des Akkus aber nur etwa 50% bis 55% eines Ladezyklus

Also ich denke das war früher einfach mal eine Erforschung. Habe dies damals auch immer gehört. Wenn du dein handy aber mit dem richtigen Netzteil lädst wird der Akku nicht kaputt gehen sondern er wird schwächer dadurch das er in die Jahre kommt. Ich lade mein handy immer abends bis morgens also quasi über nacht und der Akku hat sich seit 2 Jahren nicht verschlechtert . Ich würde es aber immer mir mitgeliefertem Netzteil laden und nicht zb von einem ipad. Denn wenn ich es mit einem ipad Netzteil lade. (12v) dann entehrt er sich schneller anstatt mit meinem normalen(5v) aber dafür geht es schneller beim 12v

Hängt davon ab was genau drin verbaut ist. Wenns n Lithium polymer Akku ist dann stimmt das. Die mögen weder voll noch leer sein.

Aber das kann ggf auch schon die Elektronik des Handys übernehmen. Voll muss z.b. nicht unbedingt heißen das der auch Akku 100%

Auf jedenfall werden die Akkus warscheinlich länger leben wenn du sie zwischen 20 und 80% Lädst.

Blöd das die Namenhaften Hersteller die Akkus meist verkleben sonst könnte man die ja einfach auswechseln wenn sie alt werden.

Was möchtest Du wissen?