Soll man seine Kaninchen impfen lassen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi,

impfen gegen RHD und Myxomathose ist Pflicht.
Wenn man dran kommt (nicht alle TÄ impfen das), dann sollte man auch gegen RHD2 impfen lassen.

Denn diese Krankheiten befallen Tiere in Innen-und Außenhaltung und mache davon sind über den Menschen, Futter und Stechinsekten übertragbar.

Gegen Kaninchenschnupfen zu impfen st sinnlos.

Meine Kaninchen hatten nach einer Impfung nie Probleme oder Verhaltensauffälligkeiten. Nur bei der RHD2 impfung haben einen Tag lang zwei meiner Kaninchen gehumpelt.

Hier sind Infos dazu zu finden:

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, auf jeden Fall. 

Und es spielt dabei keine Rolle ob man viele oder wenige Kaninchen hat. Es ist nie schön wenn ein Tier an einer eigentlich vermeidbaren Krankheit stirbt.

Meiner Meinung nach ist die Impfung gegen RHD 1 und 2 am Wichtigsten, und gegen Myxomathose, wenn man sich in einem der gefährdeten Gebiete befindet.

Voraussetzung fürs Impfen ist, dass die Kaninchen gesund sind. Nach dem Impfen sind die Kaninchen für einen oder zwei Tage eher schlapp und träge, aber das gibt sich wieder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

also meine Kaninchen hatten nie große Probleme nach den Impfungen. In der Regel waren sie mal den Tag was ruhiger, sonst war nichts zu merken.

Bei Kaninchen gibt es 3 gängige Impfungen: Gegen Myxomathose, RHD und Kaninchenschnupfen.

Myxomathose und RHD sind Krankheiten die oft tödlich enden. Und auch sehr unschön verlaufen. Daher gibt es da für mich keine Frage ob ich impfe oder nicht. Mit Impfung können die Tiere diese Krankheiten zwar auch noch bekommen, aber der Verlauf ist wesentlich milder, die Überlebenschancen höher.

Bei Kaninchenschnupfen kann die Impfung schon mal eine Beule an der Impfstelle hinterlassen. Im ganz blöden Fall könnte sich da ein Abzess bilden. Ob man gegen Kaninchenschnupfen impfen möchte, sollte man sich in Ruhe überlegen. Ich habe schon mal gelesen, dass es viele verschiedene Erreger gibt, man aber nur gegen einen kleinen Teil davon impft. Das Kaninchen kann also trotzdem Kaninchenschnupfen bekommen. Sinn macht diese Impfung eher wenn man züchtet oder Mastkaninchen hat und dementsprechend einen sehr großen Bestand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass dich mal von einem Tierarzt beraten.
Am wichtigsten finde ich persönlich die Impfung gegen myzomatose, eine Stechmücke deren Stich gerne mal tödlich bei Kaninchen enden kann.
Allergien gab es bei meinen Kaninchen nie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?