Soll man lieber für dauerbetrieb lieber doch auf 2,4 GHZ WLAN umaschalten anstatt 5GHZ?

3 Antworten

Die Strahlungsleistung nimmt mit der Entfernung im Quadrat ab. So lange Du also nicht in unmittelbarer Nachbarschaft zum Router schläfst, ist die Belastung also eher gering. Bei doppelter Frequenz ist die Dämpfung viermal so hoch. Das bedeutet, das 5 GHz eine geringere Reichweite hat als 2,4 GHz. Das wäre ein Argument für 5 GHz und nicht dagegen.

Wie weit ist Dein Handy von dir weg beim Schlafen? Das sendet mit höherer Leistung als WLAN. Vergisst man leicht... Gut, Handy sendet nicht dauernd, aber still ist es auch nur im Flugmodus oder ganz ausgeschaltet.

WLAN 2,4GHz hat max 50mW, 5GHz 100mW, Handy bis 5000mW.

5GHz wird mehr durch Wände etc. blockiert als 2,4GHz, was also beim Schlafenden ankommt, ist schwer abzuschätzen.

2,4GHz dringt übrigens auch etwas tiefer in den Körper ein als 5GHz. Beide aber keinen cm oder so.

0
Gut, Handy sendet nicht dauernd, 

Im Wesentlichen während des Telefonats oder der Nutzung mobiler Daten. Das Telefon auf dem Nachttisch ist, was Mobilfunk angeht, eher leise.

WLAN 2,4GHz hat max 50mW, 5GHz 100mW, Handy bis 5000mW.

Wo hast Du die Zahlen her? 2,4 GHz sendet mit maximal 100 mW, 5 GHz mit 200 mW. Es gibt auch Kanäle, die bis 1 W senden dürfen, was aber von Heimroutern eher nicht in Anspruch genommen wird. Für Endgeräte gelten die gleichen Grenzen wie für WLAN-Router/Accesspoints. Mit "Handy" meinst Du eher nicht das Gerät, sondern Mobilfunk? Bei 5 Watt würde der Akku nicht lange halten. GSM sendet typischerweise mit 2 Watt, G3 und G3 bis etwa 250 mW.

1
@franzhartwig

Ok, mit Sendeleistungen bez. WLAN habe ich vielleicht zu viel davon abbekommen... ;--) Hast Recht. Was Handy angeht, ich habe ja nicht geschrieben, es sendet immer mit dieser Leistung. Die wird ja automatisch auf das Nötige geregelt.

0
@CatsEyes
Was Handy angeht, ich habe ja nicht geschrieben, es sendet immer mit dieser Leistung

Aber genau das wäre relevant. Nach meinen Informationen ist die maximale Peak-Sendeleistung 2 W und nicht 5 W. Peak heißt: Spitze, also nicht dauerhaft.

0
@franzhartwig

Ok, hinsichtlich max. Sendeleistungen war ich nicht die beste Informationsquelle, in

https://www.elektronik-kompendium.de/sites/kom/0905051.htm

etwas unterhalb der Hälfte ist eine Tabelle, die gut die Verhältnisse darstellt.

Wenn der Mobilfunkmast "weit genug" ist, wird die Sendeleistung aber angepasst, nicht nur "peak"-mäßig. Dessen völlig ungeachtet hält man seinen Router eigentlich nur sehr selten direkt ans Hirn (=Ohr), nicht selten liegt jedoch das Handy auf dem Nachttischchen dicht neben dem Schläfer.

Was also maßgeblich sein dürfte, ist weniger die reine Sendeleistung, sondern zusätzlich Entfernungen und Sendedauern.

0

Prinzipiell egal. Wenn du dir sorgen beim Schlafen machst, würde ich den Router ausschalten.

Router aus bedeutet nicht, alle verbundenen Geräte auch aus...

0
@CatsEyes

Ja, wenn man sich um Strahlung sorgen macht, dann muss man wohl alle Geräte und sich selbst in Alufolie einpacken...

0

Was möchtest Du wissen?