Soll man jedes mal nach dem Training Muskelkater haben?

8 Antworten

schurke hats erfasst. Muskelkater sind kleine Verletzungen der Muskelfaser. Ausgiebiges Aufwärmen, Sport im normalen Maß und anschließendes Dehnen verhindern schlimmen Muskelkater. Außerdem hilft Sauna und heißes Duschen/Baden nach dem Sport.

Falsch.

Zitit Wenn der Körper bestimmte Muskeln nicht mehr beansprucht, baut er sie ab. Führt man nun eine ungewohnte Bewegung durch – beim Sport, beim Krafttraining, bei der Gartenarbeit – kann ein Muskelkater die Folge sein. Der Körper reagiert auf diese übermäßige Belastung mit sogenannten Zerreißungsphänomenen. Aufgrund dieser Überlastungssituation innerhalb der Muskulatur kommt es zu Reparaturmechanismen. Darin liegt der große Vorteil des Muskelkaters. Der Körper repariert die Muskeln so, dass sie nachher ein höheres Niveau erreichen.

Hier die Quelle: http://www.zeit.de/sport/2011-09/interview-klose-muskelkater

Normalerweise bekommt man auch nur Muskelkater, wenn man erstmalig NEUE Muskelgruppen trainiert. Wenn du im Training bist - und bei 2-3 Mal die Woche nehme ich das an -, haben sich die Muskeln an die Beanspruchung gewöhnt und sind quasi elastisch.

Wenn ich erstmals wieder joggen gehe oder Badminton spiele, habe ich auch Muskelkater. Beim 2. oder 3. Mal legt sich das aber wieder. Ich denke, beim Bodybuilding/ Fitnesstraining ist es ähnlich?

Und natürlich, wie die anderen schon schrieben, sollte man im normalen Maße trainieren und es langsam angehen. Gedehnt oder aufgewärmt habe ich mich nur beim ersten Mal, das ist nicht zwingend notwendig, wenn man im Training ist. So meine Erfahrung.

Was deine Gewichte angeht - das musst du entscheiden. Hängt halt vom Ziel ab. Für Kraft kannst du ruhig noch ein paar Kilos draufpacken, man sollte schon eine Belastung beim Training spüren!

danke schön :-)..DH

0

Man muss nicht nach jedem Training Muskelkater haben. Wenn du es auch nicht hast, heisst es auch nicht, das du nicht reichlich trainiert hast. Muskelkater kriegst du meistens dann, wenn du deine Muskeln überanspruchst. Über dein max gehst. Bei gleich bleibender Beanspruchung, würdest du nur bei den ersten male muskelkater haben, oder wenn du länger wieder dein Training ausgesetzt hast. Für mehr Masse und Kraft musst du immer dein max erweitern, was eventuell muskelkater bringen würde. Aber auch nicht übertreiben! Das zu deiner Frage. Alles aus meiner eigenen Erfahrung. Muss nicht unbedingt für dich auch so bedeuten. Gruss MoB.

Nein. Muskelkater entsteht durch Mikrorisse (so zumindest die aktuelle Theorie, die aber ziemlich sicher zu sein scheint). Und wie man sich bei dem Wort RISS schon denken kann helfen leider keinerlei Hausmittelchen. Die müssen einfach heilen. Muskelkater tritt in der Regel 12 bis 24 Stunden nach der Überanspruchung des Muskels auf. Die Selbstheilung durch den Körper dauert i.d.R. bis zu 48 Stunden. Solange sollte man den Muskel auf jeden Fall schonen! Leichte Beanspruchung des Muskels ist trotzdem möglich und verschlimmert die Risse nicht. Durch leichte Bewegung kann der Muskel sogar erwärmt werden und durch bessere Durchblutung etwas schneller heilen. Wer sich bei Schmerzen aber nicht noch bewegen will der kann denselben Effekt auch mit heißem Duschen oder Baden erzielen. Durchblutungsfördernde Salben sind auch ok. Die heilende Wirkung ist aber auch mit guter Durchblutung minimal. Es hilft also wirklich nur Ruhe und Zeit. Zur Leistungssteigerung ist Muskelkater aber überhaupt nicht notwendig. Trotzdem lässt er sich gerade bei "neuen" Bewegungen oft nicht vermeiden.

Was möchtest Du wissen?