Soll man eingreifen oder lieber nicht?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Du kannst dem Amt auf jeden Fall einen Tipp geben! Wenn du denn zumindest ihren vollen Namen weisst und ihre alte Adresse, sollte das als Anhaltspunkt ja schon mal recht gut sein, die können sie dann bestimmt ausfindig machen. Keine Scheu bei sowas, wie vielen Kids geht´s nicht gut, weil sich kaum Jemand traut mal was zu sagen?

Meiner Meinung nach hast Du nicht nur das Recht, sondern auch die Pflicht, das Jugendamt zu informieren, denn das sind doch ganz schlimme Zustände für die Kinder! Und auch die Mutter braucht scheinbar Hilfe. Die Adresse lässt sich für das Jugendamt sicher leicht herausfinden. Ob so ein Hinweis beim Jugendamt bzw. bei der Polizei anonym möglich ist, weiß ich nicht. Doch ich würde es auf alle Fälle versuchen.

Im Prinzip richtig, aber bitte nicht anonym. Wer etwas zu monieren hat - und das ist ja hier so offensichtlich, daß es schreit - sollte auch dazu stehen. Nicht umsonst gibt es eine Pflicht zur Zeugenaussage. Hinter einer anonymen Anzeige kann sich jeder verschanzen und entsprechend wird das von Behörden auch gewertet. Sowas ist nicht mehr als eine Denuntiation. Wenn man Menschen helfen will, muß man auch ein kleines bißchen Courage haben und offen dazu stehen. Klar riskiert man erst mal den Zorn Betroffener. Aber was passiert, wenn nichts passiert? Also bitte keinen Duckmäuser geben, sondern mit Namen und Personalausweis zum Jugendamt oder zur Polizei tigern und sagen, was man zu sagen hat! Gruß, q.

0

ist ne heikle sache das mit hören von bekannten da du dir nicht sicher sein kannst ob das auch stimmt. jedoch wenn du weißt das es damals schon so war kannst du sehr wohl das jugendamt auf anomyme weise kontaktieren. die werden sich das ganze dann mal anschauen gehen und dann weiter schauen. wenn es so ist wird ihr wahrscheinlich als erster mal eine hilfe zugestellt höchstens es ist wirklich ein gravierenter fall dann wird sie sowohl die tiere so wie auch die kinder verlieren. entscheiden kannst nur du das selbst lg

Hallo Ich hatte hier mit ihr auch Kontakt, nach aussen hin war sie meist freundlich mit den Kindern. Aber wenn sie voll war ( leider nicht selten ) möchte ich hier nicht wiedergeben wie sie die Kinder tituliert hat... vom schreien mal ganz abgesehen. Die Wohnung sah aus wie bei einem Messie.

0

Da ist ja genau das Problem. Auf der einen Seite kann ich da nicht weggucken ( bin selbst Mutter ) und auf der anderen Seite möchte ich nicht das die Kinder die Mutter verlieren. Vielleicht wäre es besser so-wer weiss. Ist aber schwierig das selbst zu entscheiden...

0
@Ferieninsel

Sicher ist das nicht einfach. Ich hab da vielleicht eine idealistische Einstellung was die Arbeit vom JA angeht, aber die werden das hoffentlich genau prüfen ob es einen Weg gibt, der Familie zu helfen und sie zu unterstützen. Sollte das nicht der Fall sein, dann müssen sie reagieren und dann ist es auf lange Sicht auch besser, wenn die Kinder dort weg kommen.

0

Jugendamt und Tierschutz, so erhalten alle Beteiligten Hilfe.Bei so krassen Verhältnissen bist Du sogar dazu verpflichtet, bevor die Kinder Körperlich (geistig sind sie es schon) zu Schaden kommen.

Auf jeden Fall Bescheid geben, damit sich jemand kümmert. Die Kinder sind ja noch zu klein und können sich nicht wehren.

Du hast natürlich das Recht, dem JA Bescheid zu sagen. Die Adresse dürften die schon heraus finden.

Es ist nicht nur Dein Recht, sondern auch Deine Pflicht, das Jugendamt zu verständigen.

In dem Fall, wenn es so ist wie Du es schilderst würde ich beim Jugendamt anrufen. Noch nicht mal anonym wenn es nicht anders geht. Wenn Du nur anonym willst, mach das per Brief, nicht per Telefon.

Wenn das Kindeswohl in Gefahr ist, ist es nicht nur Dein Recht, dem Jugendamt einen Tip zu geben.

Was möchtest Du wissen?