Soll man einem 17jährigem die Erlaubnis für ein Tatoo geben?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Würde die Erlaubnis auch nicht geben. 

Man sollte seine Erziehungsansichten nicht der Wut seiner Kinder unterwerfen. 

Kinder und Jugendliche sollten nicht mit Wut zum Ziel zu kommen. Eltern treffen nun mal  auch unpopuläre Entscheidungen die dem Nachwuchs nicht gefallen. Ein zukünftiger Chef wird das auch tun.

ich würde es nicht tun. sag ihm, dass er das gerne machen kann, wenn er volljährig ist, du das aber jetzt noch nicht verantworten willst. ganz einfach.

Ob du es ihm mit 17 erlaubst und er bereut es später oder ob er wartet bis er 18 ist, sich dann eins stechen lässt und es bereut, wo ist da der Unterschied?

Wenn dich dein Kind um soetwas bittet musst du ihn schon fragen, was will er sich stechen lassen, warum, wo, ist er sich über die Konsequenzen bewusst, die das haben kann, wie andere Leute darauf reagieren könnten, was ein Partner/Arbeitgeber dazu sagen würde etc. Einfach Nein zu sagen ist kontraproduktiv.

PS: Die Sache, dass du zu solchen Sachen zustimmen musst, bevor er 18 ist hat nicht den Grund, dass du es ihm einfach verbieten kannst, weil du es nicht willst, es ist dazu ihm kontrolliert Dinge zu erlauben im Umfang eines Moratoriums.

kokomi 05.05.2016, 13:57

ein klares NEIN kann sogar sehr produktiv sein

2
TheLegendary 05.05.2016, 13:58
@kokomi

Keine Ahnung von Pädagogik aber den Mund aufreißen, bitte geh einfach.

0
brandon 05.05.2016, 14:00

Natürlich habe ich mit ihm das auch so besprochen und der Unterschied ist der das er mir vielleicht irgendwann einmal Vorwürfe macht weil ich es erlaubt habe.

0
TheLegendary 05.05.2016, 14:04
@brandon

Es ist sein Wille, du machst ihn Aufmerksam auf die Konsequenzen, so allumfassend wie es geht, wenn du seine Beweggründe gutheißen kannst und er immernoch der selben Ansicht ist, dann spricht kaum etwas dagegen, allerdings wird er DIR keine Vorwürfe machen können, du hast ihn über alles nötige in Kenntnis gesetzt, ER hat sich dafür entschieden, es ist sein Will und wenn er dir dafür Vorwürfe machen will ist es, weil er selber nicht reif genug ist, einzusehen, dass es sein Will war.

1

Also ich (19 Jahre alt) lasse mir bald ein Tattoo stechen und bin froh, dass mir meine Eltern das vor ein paar Jahren noch verboten haben. Was ich mir damals hätte stechen lassen, würde ich inzwischen schon bereuen.

fxlove 05.05.2016, 14:10

Was du dir bald stechen lässt, wirst du in 3 Jahren bereuen. ;-)

Es ist doch logisch, überlegt euch mal, was für Klamotten ihr euch vor 5 Jahren angezogen habt, was für Musik ihr damals gehört habt etc etc.

Das verändert sich immer, das ist auch mit nem Tattoo nicht anders, das Motiv wird dir in 99% der Fälle irgendwann auf den Sack gehen oder gar peinlich sein.

Ist ein Naturgesetz. Mit dem ersten tattoo würde ich aber mindestens bis Anfang, Mitte 30 warten. 

1
AbigailWilliams 05.05.2016, 14:12
@fxlove

Bei meinem Tattoo bin ich mir zwar ziemlich sicher, dass ich es nicht bereuen werde, da ich schon seit drei Jahren an dem Design bearbeitet habe, damit es für mich perfekt ist, aber es stimmt schon, dass viele Sachen aus der Mode kommen. Deswegen würde ich gerade bei einem Tattoo immer darauf achten, dass es dezent und zeitlos ist, damit man sich in ein paar Jahren nicht dafür schämt.

1
fxlove 05.05.2016, 14:21
@AbigailWilliams

Nen Portrait bspw hat ne geringe Chance, dass es dir mal unangenehm wird, deine Mutter bleibt immer deine Mutter oder dein Kind immer dein Kind - da besteht vornehmlich die Gefahr, dass es technisch schlecht umgesetzt wird.

Ansonsten läuft das meistens aber so ab, dass du irgendwann ne Blume, ne Comicfigur oder einen Vogel auf nem Körperteil hast, was diese Person irgendwann zu der Frage führt: "warum habe ich hier nen Vogel auf der Wade?"

1
AbigailWilliams 05.05.2016, 14:25
@fxlove

Ja, das stimmt. Ich habe mich für einen Spruch entschieden, der meine Liebe zu Büchern ausdrückt. Da ich schon lese und Bücher vergöttere, seit ich in der Grundschule lesen gelernt habe, kann ich mir da auch recht sicher sein, dass mir dieser Spruch nicht irgendwann unangenehm wird. Aber irgendwelche auffälligen Motive kann ich wirklich niemandem empfehlen.

1
fxlove 05.05.2016, 14:39
@AbigailWilliams

Bücher, cool. Glaube auch nicht, dass sich solch eine Vorliebe irgendwann einmal ändern wird, im Gegenteil. Bei mir wurde das Interesse an Literatur über die Jahre eher immer größer.

1

Meine Mutter hat es mir erlaubt, als ich 16 war. Jetzt bin ich 19 und bereue es nicht. Ich glaube dein Sohn wird sich da schon Gedanken drüber gemacht haben. Er muss sich ja nicht direkt n ganzkörpertattoo stechen lassen :D Ihr findet sicherlich einen Kompromiss mit dem ihr beide einverstanden seid.

Ich würde mein Kind sowas nicht erlauben. Manchmal sehen zwar Tattoos schön aus aber kann auch süchtig machen 

Kittysworld 05.05.2016, 14:14

Soein Schrott.

0
Puma68 05.05.2016, 14:18
@Kittysworld

Was ist denn Bitteschön daran Schrott? Ich leider nun mal die Wahrheit 

0
Kittysworld 05.05.2016, 18:41

Du stellst Tattoos wie ne Droge dar. Das ist Schrott.

0
Puma68 05.05.2016, 19:00
@Kittysworld

Wenn es so rüber gekommen ist, entschuldige ich mich bei ihnen.

0

lass ihn wütend sein, so will er dich nur erpressen

Was möchtest Du wissen?