soll man ein kreuz tragen um christin zu sein?

...komplette Frage anzeigen

24 Antworten

Ich würde sagen,dass du keine Kreuze bei dir tragen musst um christ zu sein oder es zu zeigen. Wenn ich ehrlich sein soll, finde ich das es ziemlicher Schwachsinn ist Kreuze zu tragen um zu zeigen das du christ bist.Wenn du dich mit einem kreuz "am" körper verbundener mit gott,jesus... fühlst kannst du es machen, wenn du das aber nur machen willst,weil die anderen es haben, solltest du es lassen.Ich persönlich brauche sowas nicht,denn für mich ist es nur wichtig das ich weiß woran ich bei diesen thema bin und das solltest du auch tun. Hoffe ich konnte dir helfen. Lg.Jen

Hallo, also ersteinmal: Ich bin auch Christin und interessiere mich für Religion und solche Sachen. Ich würde sagen, dass man nicht unbedingt ein Kreuz tragen muss, um als Christ/in durchzugehen. Denn bei einer Religion zählt ja eigentlich die Verbundenheit nach oben (also zu Gott, in unserem Fall), sozusagen die inneren Werte... Aber so ein Kreuz kann auch jeder tragen, die wenigsten jedoch fühlen sich in ihrer Religion trotz Kreuz richtig wohl. Es spielt auch eine Rolle, ob man evangelisch oder katholisch ist: Die Katholischen legen eher wert auf gesegnete Kreuzketten usw. Bei den Evangelischen werden eigentlich keine Dinge gesegnet. Aber vielleicht tragen die Freunde das Kreuz nur aus modischen Gründen? Es kann natürlich auch gut sein, dass sie es machen um sich selbst wohler zu fühlen, oder als Glücksbringer. Oder um sich als Christ zu erkennnen zu geben und eben etwas von ihrem Glauben überall mit hinnehmen möchten. Meiner Meinung nach braucht man kein Kreuz, um als Christ/in akzeptiert zu werden. Außerdem glaube ich, dass es Gott eigentlich voll egal ist, ob wir ein Kreuz tragen oder nicht. Für ihn ist wahrscheinlich die Hauptsache, ob wir an ihn glauben. Und das reicht ihm im Stillen... So, ich hoffe ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen. Du hast dir aber auch ein kompliziertes Gebiet ausgesucht. LG Birka

Wenn man es ganz streng nimmt, müsste man als bekennender Christ einen Fisch tragen. Dies war das älteste Christensymbol, denn die Buchstaben des griechischen Wortes Ichtys (Fisch) bilden die Anfangsbuchstaben der Worte des ersten Glaubensbekenntnisses: Iesous christos theou hyios sotär = Jesus Christus, Gottes Sohn, Retter. Das Kreuz kam erst wesentlich später, genauer gesagt mit Kaiser Konstantin, der am Vorabend der Schlacht an der Milvischen Brücke eine Vision gehabt haben soll. Er sah in einer Glorie ein Kreuz mit dem Christus-Monogramm Chi - Rho und hörte eine Stimme, die zu ihm sagte "Unter diesem Zeichen sollst du siegen". Daraufhin ließ er die römischen Feldzeichen auf den Standarten durch das kreuz und das Christusmonogramm ersetzen und siegte am nächsten Tag an der Milvischen Brücke und sicherte sich so die Alleinherrschaft über Rom. Das war der Anfang des Siegeszuges des Christentums im Alten Rom, denn noch vor Konstantins Tod wurde es Staatsreligion.

Christ wirst du nur duch dein bekenntnis zum christlichen Glauben, sprich durch die Taufe. Das Kreuz, dass viele tragen, hat für die meisten, da bin ich sicher, keine wirkliche Bedeutung. Es ist ein Schmuckstück. Ich bin Theologin und trage KEIN Kreuz, weil ich es als äußeres Zeichen nicht brauche. Wichtig ist das, was ich lebe und vorlebe. Denn das kreuz an der Kette wirkt keine Nächstenliebe und schon gar keinen Glauben. Der muss aus dem Herzen und aus dem Verständnis für die christliche Religion kommen. Wenn du ganz sicher gehen willst, ob sie wirklich Christinnen und Christen sind, sprich sie an und lass sie von ihrem Glauben erzählen. Wenn sie dir bereitwillig auskunft geben und von ihrem Glauben erzählen, kannst du sicher sein, dass sie es aus Überzeugung tragen und nicht nur als Schmuckstück.

Christin wirst du durch deine Einstellung und deinen Glauben. Diese Symbole können dich daran erinnern oder dazu dienen dich zu stärken und als Christin zu outen, aber sie sind nicht notwendig. Ich habe auch lange diese W.W.J.D.- Bändchen getragen. (What would Jesus do?) Allerdings nur zur Unterstützung. Nur weil du sowas trägst bist du kein Christ solange du nicht glaubst und danach lebst.

Ob du Christ bist oder nicht ist egal. So ein Kreuz ist eigentlich nur Schmuck. Es kommt aber auf dich an ob du mit Kreuz deinem Glauben näher bist und welche Beteutung für dich persönlich dieses Kreuz hat. Wenn du der Meinung bist, dass du für dein Wohlbefinden ein Kreuz tragen möchtest, tu es. Es ist allein deine Entscheidung und ist dein persönlicher Begleiter.

Christ wirst du mit der Taufe. Das tragen einer Kette mit einem Kreuz ist erstmal nur bei den Katholiken üblich und außerdem nur ein äußeres Zeichen, das nichts aussagen muss. Christ bist du im Herzen. Aus mir würde schließlich auch keine Muslimin nur weil ich mir ein Tuch um den Kopf wickel.

Es handelt sich lediglich um Schmuck. Den kann man tragen, oder eben auch nicht.

Wenn Du bewusst Christin bist, dann trägst Du "Dein Kreuz" ohnehin. Inwendig. Das genügt. ich finde es entsetzlich, dass das christliche Kreuz als Schmuck getragen wird, meistens von Leuten, die keine Ahnung haben, was es bedeutet.

Ein Kreuz äußerlich zu tragen, sollte man kirchlichen Amtspersonen überlasssen. Aber auch da würde ich eher zurückhaltend sein. Das Symbol sollte dann auch wirklich dem Handeln entsprechen.

Das eine hat mit dem anderen wohl wenig zu tun. So wie nicht jeder der das Geld dazu hat auch eine E-Klasse fährt.

Aber trotzdem gefällt mir die Vorstellung, ein Holzkreuz als Christ auf dem Rücken tragen zu müssen irgendwie. Da würde so schnell keiner wieder freiwillig Christ sein wollen. ;-)

Das Kreuz als Anhänger hat nicht mehr Wirkung als die Aussage, dass Christus auf Golgatha für unsere (und seine) Überzeugungen gefoltert und ermordet wurde. Es hat keine schützende oder sonstige magische Funktion. Jesus war gg. jeden Aberglauben. Die allermeisten Konfessionen "erlauben" und vertreiben aber Kreuze (leere oder besetzte...). Und: die riesige Mehrheit der Kirchengebäude hat natürlich ein Altarkreuz...!

Kreuze waren eine ganze Zeit lang mal "in" - tragen die Mädchen in der Schule die Kreuze aus religiösen Gründen oder eben modischen?

Das musst du nicht wahrscheinlich 90% der Christen tragen keinen Schmuck um das extra zu zeigen. Die Entscheidung liegt ganz bei dir ob du es schön findest oder nicht.

nein, das ist nicht nötig. Das must du nicht zeigen, den dein Glaube allein reicht vollkommen aus. Das kann zwar niemand sehen, braucht es aber auch nicht. Ausser, du findest das schön.

Gläubig wird man nicht durch ein bestimmtes Symbol, sondern im Herzen.

Dann als Gläubiger ein solches Symbol zu tragen, richtet sich allein nach deinem Geschmack.

Das Kreuz hat nichts mit Christ sein zu tun. Viele Christliche Kirchen haben noch nicht mal ein Kreuz im Kirchenraum.

Das sind doch wohl Äußerlichkeiten! Dein Verhalten ist das Entscheidende, wenn Du Dich als christlich darstellen willst.

Ob Du einen Kreuzanhänger um den Hals trägst oder nicht, ist ziemlich wumpe.

Entscheidend ist, dass Du Dein Kreuz auf Dich nimmst und Jesus nachfolgst.

Man braucht kein äußeres Zeichen um Christin zu sein.

Normalerweise weist dein Taufschein bereits aus, daß du Christ bist.

Willst du dich aber öffentlich zum Christentum bekennen, trage ein Kruzifx.

Das Kreuz ist nur ein Zeichen und leider ein Zeichen, das als solches nicht mehr verstanden wird. Es ist nur noch ein Schmuckstück. Nur mit deiner Art zu leben, kannst du dich wirklich zu deinem Glauben bekennen. und das bedarf keiner Zeichen.

0

Was möchtest Du wissen?