Soll man beim Bewerbungsgespräch ein Getränk annehmen?

Das Ergebnis basiert auf 4 Abstimmungen

Kommt drauf an 50%
Ja auf jeden Fall ein Getränk annehmen 50%
Natrürlich nicht 0%

7 Antworten

Kommt drauf an

Na ja, ich habe es bis jetzt immer angenommen, ist einfach Höflichkeit wenn jemand was anbietet. Denke aber nicht, dass es ein ausschlaggebender Punkt ist, wenn du ablehnst. Wenn du gerade absolut keinen Durst hast weil du vorher was getrunken hast oder eh auf Toilette musst und deshalb nichts trinken möchtest oder es nur Sachen gibt, die du nicht magst (z.B. Kaffee), dann ist es glaube ich unhöflicher anzunehmen und es dann stehen zu lassen. Ich würde mir da nicht so den Kopf um solchen Kleinkram machen, letztendlich sind doch alles Menschen, sei einfach natürlich....

wenn es sich um alk handelt würde ich auf jeden Fall ablehnen, aber ein Glas Wasser, ein Erfrischungsgetränk oder auch einen Kaffee, besonderrs wenn die Kaffeemaschine im Raum steht und es keine Umständemacht, sind m. M. nach kein Problem - nur nicht kleckern

Kommt drauf an

Wenn du das Angebot kategorisch ablehnst, hat es etwas Abweisendes an sich.

Wenn du aber höflich ablehnst und sagst, du nimmst besser nichts, weil du gerade viel zu aufgeregt bist, dann würde dir das eher Sympathien und Pluspunkte einbringen.

Was möchtest Du wissen?