Soll Madrid hart gegen den Staatsstreich vorgehen?

Das Ergebnis basiert auf 3 Abstimmungen

Nein, Madrid soll keine weiteren Konflikte provozieren und nichts tun. 100%
Ja, Madrid soll hart dagegen vorgehen. 0%

13 Antworten

Nein, Madrid soll keine weiteren Konflikte provozieren und nichts tun.

Ein paar rechte Nationalisten haben einen kleinen Teil der Bevölkerung in Katalonien aufgehetzt

Die rechten Nationalisten sitzen in der Zentralregierung in Madrid. Man nennt es zwar nicht "aufhetzen", wenn eine Minderheit unterdrückt wird, aber die Wirkung ist ähnlich: Es entsteht der Wunsch nach Unabhängigkeit.

Ist es rechter Nationalismus, wenn Stierkämpfe in Katalonien abgeschafft und verboten werden? Oder ist es rechter Nationalismus, wenn die Zentralregierung dies Verbot als illegal erklärt, weil Stierkämpfe zum "nationalen Kulturerbe" gehören.

Informier dich mal über den spanischen Bürgerkrieg und die faschistische Zeit unter Franco, bevor du den Katalanen rechten Nationalismus vorwirfst.

Und wenn es nur ein kleiner Teil der Bevölkerung wäre, warum glaubten dann die rechten Nationalisten in Madrid, dass eine Abstimmung mit aller Gewalt verhindert werden müsste? 

Nein, Madrid soll keine weiteren Konflikte provozieren und nichts tun.

Guten Abend,

die Fragestellung finde ich ziemlich tendenziös.

Es geht hier mit Nichten um "Hochverrat", sondern vielmehr um das Selbstbestimmungsrecht eines Volkes. So viel nur vorweg.

Was die eigentliche Frage angeht, so bin ich der Ansicht, dass Madrid mit Katalonien nun in einen Dialog treten und verhandeln muss. Im Moment ist weltweit eine geringere Hemmschwelle zur Gewalt zu verzeichnen (egal aus welcher Richtung und gegen wen).

Das muss sich dringend ändern! Wir müssen wieder lernen, dass der konstruktive Dialog Konflikte löst und Gewalt (in welcher Form auch immer) den gegenseitigen Hass und das Misstrauen nur weiter eskaliert.

Im oben genannten Sachverhalt kann Gewalt keine Lösung sein!

Staatsstreiche sind verfassungswidrig.

Madrid bräuchte keinerlei Gewalt einzusetzen. Es kann die autonome Regierung für abgesetzt erklären und gut ist (und das wird sie wahrscheinlich jetzt als nächstes tun, wenn Gespräche keinen Erfolg haben).

Die Katalanen können dann abstimmen, über was sie wollen, das hat keinerlei Folgen.

Angenommen, München lässt abstimmen, dass es nicht mehr Teil der Bundesrepublik Deutschland ist. Das interessiert in Berlin keine Socke (außer dass es zu Recht als anti-euopäischer, verfassungsfeindlicher und modischer separatistischer Hirnfurz interpretiert wird).

Ob das jetzt ein Staatsstreich ist, kann man diskutieren. Die Zentralregierung wurde ja weder abgesetzt noch irgendein Versuch dergleichen durchgeführt.

0

Und die Separatisten würden diese Absetzung genau so akzeptieren wie sie das Verbot des Referendums oder das Verbot des Zusammentreffens am Montag zum Abstimmen über die Ausrufung der Unabhängigkeit akzeptiert haben.

0
@Elbenlord

Es ist kein Staatstreich! Das waere es erst, nach unserer spanischen Verfassung, wenn Katalonien die Unabhaengigkeit ausruft.
Und dann wird kurzerhand der Artikel 155 in Kraft treten. Das heisst das die katalanische Regierung umgehend abgesetzt, gegebenenfalls verhaftet wird und ab sofort madrid alle entscheidungen in katalonien trifft.

2
@RalfCanaria

Auch die Vorbereitung oder der Versuch eines Staatsstreichs ist strafbar. Geh mal mit Maschinenpistolen in eine Bank und verlange alles Geld heraus. Und nun gehe davon aus, dass die Polizei noch bevor Dir das Geld übergeben wird in die Bank rein geht und Dich festnimmt. War ja noch kein vollendeter Raubüberfall. Also alles gut. ;-)

0
@Elbenlord

Der Vergleich zeigt auf welchem geistigem Level Du dich bewegst...willst Du mir erzaehlen was hier bei uns im Moment passiert? Was das ist? Lebst Du auch hier? Kennst die Verfassung?
Weisst ueberhaupt irgendetwas von der gesamtem Problematik?

1

Es existiert auch eine bayerische Regierung mit bayerichen Verfassung. Würden wir in Bayern darüber abstimmen aus Deutschland auszutreten, dann glaube mir eines. Es würde hier keine Socke interessieren, was Berlin darüber denkt.

0
@BurgessGalaxies

Werden wir noch sehen ;) Noch kennen die meisten die Bayernpartei nicht. Wir arbeiten fleißig (freiwillig) daran, sie in Bayern populär zu machen. Man muss nur wissen, Wünsche wahr zu machen.

0

Was möchtest Du wissen?