Soll ich zwischen Abitur und Studium arbeiten?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ein paar Monate Jobben ist nicht schlecht, da du zu Studiumsbeginn etwas Geld brauchst für Umzug, Wohnung einrichten, evtl nen neuen Laptop etc -  aber nicht die ganze Zeit vor dem Studium arbeiten. Fang zeitig an mit der Wohnungssuche (nein, rechne nicht mit nem Platz im Studentenwohnheim) und nicht erst einen oder zwei Monate vor Vorlesungsbeginn. Wenn du rechtzeitig und ausführlich suchst kannst du eine günstige Wohnung finden und sparst so während deines Studiums Monat für Monat Geld - das summiert sich.

Manche Studiengänge bieten Vorkurse vor dem ersten Semester an. Wenn es das für dich gibt, empfehle ich die Teilnahme. Vergiss das nicht in deiner Zeitplanung - fang dann entsprechend früher mit der Wohnungssuche und den anderen Vorbereitungen an.

Ich würde auch dazu raten, Dich zu erholen oder Dinge zu tun, die Du schon immer tun wolltest, für die Du bislang aber keine Zeit/Gelegenheit hattest.

Warum?

Weil ich weiß, wie stressig das Studium sein kann. ;-)

Außerdem habe ich im Laufe der Zeit ebenfalls eine laaange "To-Do-Liste" angehäuft, von der ich sicher auch so einiges angehen werde, wenn ich mein Studium erst einmal abgeschlossen habe. ;-)

Ich werde ans Studium wahrscheinlich auch nicht direkt einen Job anschließen, sondern mir eine gewisse Auszeit gönnen.

Temas 30.06.2017, 00:19

So ich nehme mir das zu Herzen und werde eine kleinere Tätigkeit über 3-4 Wochen ausüben, damit ich wenigstens bisschen Geld verdiene, und immer noch Zeit habe mich zu erholen. 

Danke. :)

1

Das ist wirklich schwer zu sagen. Ein Bisschen Geld schadet natürlich nicht, auch wenn Deine Eltern Dich unterstützen. Außerdem kannst Du ein wenig praktische Erfahrung sammeln. Aber wenn Du Erholung brauchst, ist es sicherlich angebracht, dass Du Dich entspannst. Natürlich kannst Du ein paar Stunden während der Woche arbeiten.

Hi Temas, 

das kommt natürlich ganz darauf an, wie viel Zeit du zwischen Abitur und Studium hast. Generell würd ich sagen, dass du erst anfangen solltest mit einem Nebenjob, wenn du wieder komplett ausgeruht und vom Abistress befreit bist. Wenn dir irgendwann langweilig wird dann würd ich mir schon einen Ferienjob suchen, du kommst aber wahrscheinlich aber mit dem Geld hin, was du im Studium bekommst, wenn du sparsam bist, aber ein bisschen praktische Erfahrungen und ein bisschen Geld zusätzlich ist immer gut.

MissGeschick1

Hallo,

du fängst also "direkt" nächstes Jahr an zu studieren? Also fängst du zum Sommersemester an?

Dann hast du ja jetzt noch 9 Monate Zeit. Bist du so gestresst, dass du 9 Monate zum Erholen brauchst? Dann mache ich mir ernsthaft Sorgen, was da mal im Arbeitsleben draus werden soll.

Ich würde auf jeden Fall etwas machen, denn sonst hast du schon mal 9 Monate Lücke im Lebenslauf.

Wenn ich als Personaler 2 ähnlich gute Bewerbungen habe, der eine hat zwischen Abi und Studium was gemacht und der andere nicht, ist relativ klar, wen ich als erstes einlade.

Davon abgesehen, könntest du dir natürlich auch was leisten und bist nicht auf den guten Willen deiner Eltern angewiesen.

LG, Chris

Temas 28.06.2017, 17:27

Es tut mir leid, ich hab mich etwas ungünstig ausgedrückt, ich meinte mit nächstem Jahr, eigentlich schon dieses Jahr. Aber ansonsten hättest du natürlich Recht. :)

1

Glückwunsch!! :-))

Wenn du jetzt = Ende Juni dein Abi hast und das Studium im Oktober beginnt, könntest du

  • dich erst ein wenig erholen,
  • dann einen Monat jobben,
  • und danach hast du immer noch Zeit, ein weiteres Mal die Seele baumeln zu lassen. :-)

Was möchtest Du wissen?