Soll ich zum psychatrischen notdienst?

... komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r FNP90,

Deine Situation klingt besorgniserregend. Aber auch wenn es hier um einen guten Rat geht, ist es schwierig Dir einen zu geben, ohne Deine tatsächliche Situation genauer zu kennen.

Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule sein.

Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).

Zögere im Notfall bitte nicht, den Notruf 112 zu wählen!

Herzliche Grüße

Eva vom gutefrage.net-Support

11 Antworten

Suche dir unbedingt Hilfe, wenn du es nicht mehr aushältst. 3 Monate können in einem solchen Zustand extrem lange sein. Du musst kein schlechtes Gewissen haben, wenn du dich an die Notfallpsychiatrie wendest, für das sind diese da.

Das mit dem "es gibt Leute denen es schlechter geht" zieht für mich persönlich als Argument nicht. Es gibt immer Leute, denen es noch schlechter geht, das ist kein Grund dich in Notfällen nicht an die Notfallpsychiatrie zu wenden.

Schlussendlich geht es auch um Suizidprävention. Dies ist einer der Kernaufgaben der Notfallpsychiatrie. Genau für solche Fälle sind diese da.

Ev. können sie dir auch Medikamente geben, wenn du es nicht mehr aushältst. Bedenke dabei, dass eine Psychotherapie zwar eine enorme Erleichterung sein können (endlich spricht man mit jemandem der etwas davon versteht), doch dauert es oft Monate, wenn nicht Jahre bis eine solche Therapie hilft. Darum muss sie auch nach der Remission (Beendung aller Symptome) weitergeführt werden (Rückfallprävention).

Kurzfristig helfen meist nur Medikamente, diese dürfen jedoch nur von einem Arzt und nicht von einem Psychologen verordnet werden. Ich will damit nicht sagen, dass du Medikamente nehmen musst, es ist einfach ein Gedanken wert wenn man es nicht mehr aushält.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Deiner Situation sollte erstmal der psychiatrische Notdienst Dein Ansprechpartner sein.

Und mach Dich mal nicht gleich verrückt - Depressionen sind schließlich nichts anderes als ein gestörter Gehirnstoffwechsel, wobei Eisen, Magnesium und Vitamin D eine wichtige Rolle spielt. Daher kann auch ein simpler Eisenmangel hinter Depressionen stecken.

http://www.eisenmangel.de/was-ist-eisenmangel/eisenmangel-symptome/depressionen-und-aengstlichkeit

Und hier findest Du Depressionen unter den Magnesium-Mangel-Symptomen. Übrigens ist Magnesium auch für die Nerven sehr wichtig - und ein Mangel wird oft durch Stress, wie z.B. durch Leistungsdruck, Überforderung oder emotional belastende Situationen ausgelöst.

http://www.dr-neidert.de/index.php/biomed/304-magnesiummangel-symptome-und-ursachen

Vitamin D-Mangel ist vor Allem bekannt als Auslöser einer sogenannten "Winter-Depression".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FNP90
23.11.2016, 11:12

ich bin schon seit dem ich 8jahre alt min depressiv ... jetzt bin ich 16 ... glaube kaum das es bei mir daran liegt

1

Eine Psychotherapie ist auch nicht das richtige, wenn du gerade akute Probleme hast. Für sowas muss man einigermaßen stabil sein. Lass dir einen Termin bei der Psychiatrischen Institutsambulanz geben oder wende dich an den Sozialpsychiatrischen Dienst in deiner Nähe. Da musst du höchstens ne Woche oder so warten..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Drei Monate scheinen mir zu lang zu sein, bei dem was Du schilderst. Geh in die Notaufnahme und denke nicht darüber nach, ob es anderen noch schlechter gehen könnte. Dir geht es schlecht und das ist das was zählt. Ich finde es gut, wenn Du Verantwortung für Dich übernimmst und Dir schnell Hilfe holst. Du machst das schon ganz richtig, wenn Du in die Notaufnahme gehst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du sogar schon vor dir selbst angst hast, dann handel bitte schnell.

Ich habe dir unten mal einen Link eingefügt vielleicht hilft dir das weiter.

http://www.theta-healing-deutschland.de/notfallnummern

Es gibt keinen "anderen geht es schlechter wie mir" wer Suizidgedanken hat ist genauso schlecht dran und es ist nicht unfair wenn du zum Notdienst gehst, ganz im Gegenteil. Es ist das beste was du machen kannst um schnelle Hilfe zu bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bevor ich auf die Frage eingehe, will ich erstmal sagen, dass ich es super finde, dass du das mit dem Notdienst ausprobieren willst und nicht sofort aufgibst. Das wird schon! :)

Du solltest zu dem Notdienst gehen. Meine Psychologin meinte mal, man bekommt schneller einen Termin, wenn man eben wirklich extrem gefährdet ist, sich etwas anzutun, meistens wird man dann zwischen irgend welche Termine geschoben oder sie rufen an, wenn jemand absagt. Ob das bei jedem so ist, weiß ich nicht, aber du könntest bei einem Psychologen anrufen und kurz schildern, wie wichtig es ist.. mit etwas Glück wird das was :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo , Zu erst , es ist völlig normal dass man gelegentlich verzweifelt ist , dass man sich Gedanken darüber macht warum das Leben so läuft wie es läuft und warum sich nichts an der Situation ändert , teilweise scheint das aussichtslos und man bekommt den Eindruck dass es garkeine Licht am Ende des Tunnels gibt und oftmals gibt man sich selbst die Schuld daran. Das geht jedem Menschen so und jeder hat auch schon einmal daran gedacht sich das Leben zu nehmen. Sollten sich solche Gedanken jedoch häufen und zu einem Tag - Täglichen Folterknecht werden , bis hin zu einem womöglich sogar Psychosomatischen Drang , dann solltest du dir in jedem Fall Hilfe an Land ziehen , wenn grad kein bester Freund / beste Freundin zu stelle ist , oder sonst niemand dem du dich so verbunden fühlst mit ihm/ihr darüber zu sprechen ,dann ist der psychiatrische Notdienst durchaus eine Alternative :-) Ich hoffe du kommst wieder auf die Beine !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Setz dich mal mit deinem hausarzt in verbindung. der müsste dir eigendlich einen schnelleren termin beim psychologen bzw. beim notdienst verschaffen können. ggf. kann er dir aber auch schon direkt helfen.

lg, Tessa

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zum Notdienst, es ist die einzig richtige Entscheidung. Es freut mich, zu lesen, dass Du bereit bist, für ein besseres Leben zu kämpfen, anstatt eine Scheiß-Egal-Haltung an den Tag zu legen und Dich selbst verkommen zu lassen. Hab Mut, geh zum psychiatrischen Notdienst und bitte um Hilfe. Weiter so, ich wünsche Dir alles gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Super Einstellung! Schildere denen vom Notdienst deine Situation. Sie werden Dir in dieser Lage sicherlich helfen! Fadurch wird es auch schneller gehen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

JA - bitte mach das schnell ! Zum psychiatrischen Notdienst .....das du dir gedanken um andere machst und dabei schlechte gewissen bekommst...das anderen schlechter gehts wie dir...... Das alles gehört zu deine depressive Symptomatik und damit hast du auch recht= leider...das unten erdgen welches impuls zerstörerische Zwangsgedanken kannst du was dir an tun ...was nicht mehr rückgängig zu machen were..... Du bist sehr tapfer und vernünftig und hast gute Herz... Und die menschen dort in klinik Hilfen Dir !!!!! Und du bist nicht allein, aber das weis du schon!!! Und schon mit deinem text= frage hier bei gute frage hast du geholfen denen ...die noch in zweifeln sind und wisen nicht - was zu tun ist....Du hast die Antwort und gute Rat= zum Notaufnahme ins psychiatrische klinik bevor noch nicht zu spät ist !!!!! Das lange warten auf psychotherapie platz...termin bring niks, weil du brauchst hilfe sofort und du schafst das alles und ....in paar wochen wird dir schon besser gehen!!!! Ja und das wunsche  ich Dir vom Herzen!!!💚💛💞 👍✌🙆 🍀🌹🌎🌞⏳  🏪 🏪 🏪 🏥......  Ganz lieben grüß😃

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?