Soll ich zu meinem Mann stehen und meinen Eltern vor den Kopf stoßen oder alles nicht so eng sehen?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Das ist natürlich eine schwierige Situation. Auch wenn Dein Mann DIR diese Dinge angetan hat, Deine Eltern sind davon auch betroffen, den DU bist ja IHR Kind und sie werden mit Dir gelitten haben, wenn Du ihnen Deinen Kummer anvertraut hast. Trotzdem, wenn Dein Mann sich wirklich geändert hat ( und Du es nicht, bitte entschuldige, vielleicht nur durch die rosarote Brille siehst bzw. sehen willst) hat er auch ein Chance von Deiner Familie verdient. Nur diese brauchen halt etwas länger. Wenn Dein Mann Dich zu der Feier Deines Vaters gehen lässt setzt er damit auch ein Zeichen und das sollten wiederum auch Deine Eltern erkennen. Irgendwann wird er auch "ausgebüsst" haben und Deine Eltern werden das dann auch erkennen und sich, vorsichtig, annähern. Vielleicht kannst Du sie mal zu Dir einladen. Wenn es sein muss auch mit der Notlüge, das ER nicht daheim ist. Es muss ja nicht gleich nach Weihnachten sein, warte noch eine Weile. Wahrscheinlich werden die Eltern dann wiederum ihre Enkelchen nicht schockieren wollen indem sie einfach gehen oder zu streiten anfangen. Mit ein wenig Glück kommen die Kontrahenten so ins Gespräch. Und:Tu es den Kindern nicht an, dass sie nicht zum Geburtstag ihres Opas dürfen. Den die Kinder können nun wirklich garnichts dafür.

Wahrscheinlich werde ich beim offiziellen Mittagessen fernbleiben und ihnen sagen, dass wir nur zu 5 kommen. Allerdings will ich mit den Kindern nachmittags für eine Stunde zum Kaffee hin.

0

Irgendwo kann ich wohl verstehen, wenn deine Eltern skeptisch sind. Schließlich war das ja auch erst letztes Jahr !!!! Außenstehende können schließlich nicht so schnell in ihrer Meinung umschwenken, vor allem, wenn man etwas älter, tut man sich da schwer. Gib Ihnen etwas Zeit! Zur Geburtstagsfeier deiner Mutter würde ich hingehen, allerdings ohne Mann und auch ohne Kinder. Und dein Mann hat deinen Eltern was angetan: er hat ihre Tochter unglücklich gemacht!

Ich würde auch hingehen. Schon wegen dem 60. und der Kinder wegen. Wie sich die Sache weiterentwickelt bleibt abzuwarten, auch wenn es nicht schön ist, zwischen den Fronten zu stehen. Fällt er in seine Spielsucht zurück oder rührt gar Ersparnisse bzw. das Haushaltbudget an, würde ich ihn endgültig feuern, so sehr das auch schmerzt!!! Ansonsten kann man mit den Ellis immer noch einen Neuanfang/Versöhnung wagen, wenn er sich weiter so hält wie jetzt. Die Zeit heilt...Zwang würde ich gegen beide Parteien nicht ausüben!

Auf "die Zeit heilt" habe ich ja schon die letzten 8 Monate gesetzt, ohne Erfolg. Es ärgert mich ein bißchen, dass sie sauer sind über Sachen die in MEINER Ehe passiert sind. Nur ich habe zu verzeihen, sonst steht das keinem zu.

0
@ela71

Damit hast Du auch Recht! Nur sehen es die Anderen leider nicht so. Vor allem sind es immer (meistens) die Leute, welche meckern, maulen, lästern, die erst mal vor ihrer eigenen Tür kehren müßten. Lass es geschehen, aber gehe auf jeden Fall zu der Feier. Wenn er dich liebt hat er auch Verständnis dafür. Schließlich will er dich (zurück) und nicht deine Eltern. Wenn er sich so hält, werden auch sie eines Tages wieder mit ihm reden. Tja und wenn nicht? Da kannst Du leider auch nicht`s machen bzw. hast absolut keinen Einfluss darauf! Aber lebe dein Leben und scher dich den Teufel darum, wie andere darüber denken!!!

0

Ich würde auf keinen Fall hingehen! Es ist dein Leben!!! Deine Eltern müssen es akzeptieren, dass du zu deinem Mann stehst. Entweder werden ALLE eingeladen, oder KEINER (auch nicht die Kinder)geht. Ist meine Meinung...

Schwierige Frage. Also ich glaube zu dem 60. Geburtstag würde ich schon hingehen mit meinen Kindern. Erstens weißt Du nicht wie lange Du Deine Eltern noch hast. Außerdem können die Kinder nichts für den Kleinkrieg, den Eure Familie da führt. Ich gehe mal davon aus, daß Deine Kinder die Großeltern lieben und da fände ich es für die schlimm, wenn sie nicht mehr hindürften.

Meine Kinder dürfen jederzeit ihre Großeltern besuchen, die haben damit ja nicht zu tun und das soll auch so bleiben. Ich hab schon überlegt, dass nur die Kinder hingehen.

0
@ela71

Das auf alle Fälle in dem Moment, wo nichts mehr anderes möglich ist.

0

Erstens: Klasse, dass du zu deinem Mann hältst!!!!

Zweitens: Es gab und gibt immer Menschen, die sich Christen nennen, aber absolut unchristlich handeln - und das besonders gern zu Weihnachten. Weihnachten ist nun mal ein christliches Fest, und geboren wurde damals ein ganz radikaler Verfechter der LIEBE, der verzeihenden Liebe.

Drittens: Du stehst zu deinem Mann - Zeig es nach aussen. Sag deinen Leuten, dass du sie verstehst, aber sag ihnen auch, dass wirkliche Liebe stärker ist als jedes Vorurteil und jede Wertung.

Jesus erzählt nicht umsonst das Gleichnis vom verlorenen Schaf. Der gute Hirte geht hinaus und lässt ALLE Schafe zurück, um das EINE zu finden.

Ich wünsche DIR, DEINEM MANN und DEINEN KINDERN, die stolz auf so eine Mutter sein können, alles Liebe alles Gute und alle Stärke, die ihr braucht!

Vielen Dank und gesegnete Weihnachten für Dich!

0

Natürlich stehe zu deinem Mann! Ihr habt doch euch geheairatet um zusammen durch die ganze Leben zu gehen!

Wenn es euch beiden ernst ist: ich würde nicht zum Geburtstagsessen ohne meinen Mann gehen. Was für ein Bild ist denn das für eure Kinder... Deine Eltern sollten sich etwas schämen. Wenn IHR einen Neuanfang startet, haben sie nicht das Recht, sich so zu verhalten.

Eigentlich denke ich ja genauso, meine Schwester hat mich ja auch verstanden, kommen durfte er trotzdem nicht, da haben sie lieber auch auf micht verzichtet.

0

Das Wichtigste auf der Welt ist dein Mann und deine Kinder!

Wenn du hingehen willst - tu es - aber in dem Augenblick, wo sich irgend Jemand gegen euch abfällig oder unziemlich äussert, würde ich wieder gehen.

Gib deiner Mutter diese Chance - jeder hat eine 2. verdient ...

Ich wünsche dir viel Vergnügen und Freude - und nur ganz wenig Stress ☼

Ich würde ein Gespräch mit meiner Familie suchen und genau das, was du hier schreibst schildern und noch mehr ...

Außerdem würde ich fragen ob es OK ist, dass dein Mann mit kommt.

Und wenn sie nein sagen? Ich möchte keinen Streit, aber wahrscheinlich wird genau das passieren.

0

langer Text..aber, ich würde hingehen...deine Mutter wird nur einmal 60 und nicht jünger. Irgendwann würdest du es bereuen, nicht dort gewesen zu sein...

genau egal was war eltern sind sie trotzdem...

0

Ich würde nicht hingehen. Sie sollten deinen Mann akzeptieren.

Ich würde nicht hingehen.

Ich auch nicht. Wenn dein Mann sich wirklich so vehement gebessert hat, ist er Teil deiner JETZIGEN UND ZUKÜNFTIGEN Familie. Mach deiner Verwandtschaft klar - nett, aber bestimmt - das sie, wie du, verzeihen können bzw. diesen Teil von dir akzeptieren müssen.

0

Was möchtest Du wissen?