soll ich wirklich von Zuhause abhauen?

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ihr müsst halt damit rechnen, aufgegriffen zu werden, und sehr schnell wieder zu Hause zu landen, was dann die Probleme nicht verbessert. Hebt Euch den Abenteuerurlaub für in ein paar Jahren auf, dann könnt ihr auch noch ein bisserl sparen, und das dann wirklich genießen.

Wenn es Probleme zu Hause gibt, wende Dich an das Jugendamt. Eine Woche einfach verschwinden verbessert nichts.

Danke für die Auszeichnung! :)

0

Mhm... Ich würde sagen du lebst nur einmal zieh es durch. Aber die Konsequenzen die auf dich zukommen musst du selbst verantworten. Ich bin 14 und wenn ich meine Mom fragen würde, ob ich da mitmachen dürfte würde sie definitiv nein sagen.... also denke ich auch nicht das du sie einfach fragen solltest. Deswegen denk darüber nach ob du schon reif genug bist, dass du die Verantwortung übernehmen kannst!!! Und es wäre nicht unnormal, wenn deine Eltern die Polizei rufen würden!

Bist du dir sicher, dass du danach noch einen A... voll Probleme mehr haben willst und von der Polizei nach Hause gebracht werden möchtest? Möchtest du, dass deine Eltern vor Sorge nicht mehr schlafen können und dir nie wieder vertrauen? Dann solltest du es auf jeden Fall machen. Willst du nur eine Woche zelten und Abenteuer, dann solltest du einfach bei einem Jugendcamp mitmachen.

Ich möchte von zuhause weg aber habe Angst?

Hallo ich bin männlich und 21 . Ich lebe zuhause mit meinen Bruder 2 Stück und 1 Schwester . Ich halte es zuhause nicht mehr aus ich habe keine Kraft mehr ......... zuhause meckern die mich nur an und wollen immer das ich alles mache . Ich bin zuhause der jüngste mit meinen 21 Jahren . Mein großer Bruder mag mich nicht und ich hasse ihn eben so . Wir haben uns schon paar Male gehauen . Ich kann einfach nicht mehr . Ich arbeite als bodenleger und möchte meine Arbeit aufgeben und nach Köln ziehen zu meiner Freundin . Bei meiner Freundin ist es fast das gleiche ..... ich komm aus Bremen und sie aus Köln wir lieben uns und möchten gerne zusammen ziehen . Ich möchte einfach abhauen von zuhause und weg ziehen ...... ich weine fast nachts und kann nicht mehr . Meine Kraft und Geduld ist am Ende . Ich möchte meine Koffer packen und von zuhause abhauen und mit mir und meiner Freundin ein neues Leben beginnen . Sie möchte es auch sehr gerne und bittet mich drum ich habe immer nein gesagt aber jetzt kann ich sie verstehen . Ich möchte ein neues Leben aufbauen damit später all meiner scheiss Familie sieht was ich erreicht habe . Ich möchte all meiner Familie zeigen das ich es ohne die erreicht habe ein schönes Auto und eine schön moderne Wohnung mit schöner Einrichtung . Ich möchte es den allen zeigen diese arschlöcher ..... ich hab früh gelernt auf meine eigenen Beine zu stehen . Mit 17 hab ich angefangen zu arbeiten sehr früh . Ich weiß wie es ist sein eigenes Geld zu verdienen mit Schweiß und harter Arbeit . Ich kann arbeiten und weiß wie hart es ist . Ich möchte abhauen und nach Köln ziehen und mich dort anmelden . Meine eigene Wohnung kriegen und ein Auto haben . Ich geh dan arbeiten und sie auch meine Freundin . Ich möchte ein Ziel haben , es den allen zu zeigen das ich es kann . Ich möchte meiner ganzen Familie Neider und Nichtsgönner es zeigen das ich es ohne die geschafft habe ein Wagen zu fahren und eine Wohnung zu haben .... ich möchte es den zeigen und das mit stolz !! Nur ich hab Angst was aus wird wirklich wird wen ich in Köln bin ....... ich möchte einfach weg von zuhause . Ich danke jeden der nett antwortet

...zur Frage

Abhauen, Im Wald Leben?

Hallo, ich möchte bitte das meine Aussagen voll und ganz ernst genommen werden. Seit ungefähr 1½ Jahren quält mich ein Gedanke: Von Zuhause abhauen um im Wald Leben. Ich weiß das klingt einfach nur nach einer kindlichen Phantasie, aber ich aber wirklich meine Gründe.

Ich hasse es einfach. Jeden Tag aufstehen, zur Schule gehen... Jeden Tag das selbe. Ich sehe in allem gar keinen Sinn. Ich habe keine Ziele für ein späteres Leben, keinen Jobwunsch, nichts. Ich tue immer nur das geringste was geht. Ich gehe immer den leichtesten weg, weil ich gar nicht weiß wofür ich das ALLES tue. Vom Gymnasium bin ich damals runter gegangen, da ich auf der Realschule nicht für meine Arbeiten lernen muss. Wie gesagt, ich tue nur das allernötigste. Ich tue Zuhause absolut gar nichts für die Schule. Trotzdem sind meine Noten zwischen zwei und drei, damit meine Eltern zufrieden gestellt sind. Und das nicht wegen meinen Eltern. Sondern weil ich mich somit den ganzen Tag an z. B. die Playstation Zurückziehen kann. Das ist für mich Momentan das einzige womit ich mich ablenken kann. Das Gehirn ist beschädigt. Es ist nicht so das ich unbeliebt wäre, oder keine Freunde hätte. Ich habe sogar recht viele Freunde. Aber die kennen mich nur in der Schule. Außerhalb der Schule verabrede ich mich fast nie. Ich gehe entweder schlafen oder zocken. Es hängt mir einfach alles dermaßen zum Hals heraus. Diese ganze große Sch***e dir mir das Leben bietet. Ich bin enorm angeekelt, wenn ich sehe wie meine dicken Eltern süßes essen. Der ganze Konsum, schrecklich. Wenn ich in den Supermarkt gehe wird es mir schlecht wenn ich sehe wie die Regale vollgepackt mit Nahrung sind. Und alles hat seine eigene kleine Plastik Verpackung. IMMER NUR FRESSEN! FRESSEN! FRESSEN! Es ist schlimm. Ich stelle mir die Zeiten in denen es nur Tante Emma Läden gab großartig vor. Man hatte nicht immer die Auswahl. Es hängt mir einfach nur zum Hals raus. Ich will für mich selber Leben! Mit allem was ich tue, etwas für MICH zutun. Der Gedanke allein im Wald zu überleben fasziniert mich einfach! Ich will jetzt nicht genauer ins Detail gehen. Das wäre viel zu viel Text...

Aber meine eigentlich Frage ist wie ich so etwas durchziehen kann. Da brauch ich wirklich Hilfe. Ich hab keine Ahnung wo, und wie.

LG Louis

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?