Soll ich Vergeltung üben?

6 Antworten

Hallo,

Ich muss ehrlich zugeben, dass das was du und deine Schwester erlebt haben mir die Kehle zuschnürt vor Entsetzen. Ich habe selber Kinder...

Ja, du hast recht, wenn du den Typen abknallst, dann ändern sich deine Gefühle nicht wie du selber sagst. Aber eines wird sich dann bestimmt ändern: dein Leben ist dann (erneut) kaputt und alles was du bis jetzt geschafft hast, wäre umsonst gewesen. Du kümmerst dich auch um deine Schwester, aber wenn du wegen Mord ins Gefängnis wanderst, dann ist sie allein.

Ich habe auch so ein paar Dinge in meinem Leben gehabt, da hat mich der Hass fast aufgefressen. Das Problem war nur, dass ich dabei draufgegangen bin und nicht der, den ich gehasst habe...

Lass dir bitte psychologisch helfen, diese Last kannst du nicht alleine tragen. Und informiere dich, ob es nicht evtl. doch noch Wege gibt, diesen Typen dranzukriegen. Ich kenne die Gesetzeslage in der Schweiz dazu nicht.

Du bist auf einem guten Weg, du hast dich aus dem ganzen Dreck herausgearbeitet und du beschäftigst dich mit Fürsorge, weil du dich geduldig um deine Schwester kümmerst. Wenn ich lese, was du schreibst, dann bist du nicht vom Hass zersetzt, sondern du willst ein Leben mit Verantwortung, Schulbildung und einem geregelten Tagesablauf und du willst lieben. Der Wille ist der erste Schritt und den hast du gemacht!

Wenn dich der Hass durch deine Kindheit zersetzt hätte, dann würdest du wahrscheinlich nach den Erlebnissen in der Gosse hängen und deine Schwester wäre dir sch...egal. Versteh' mich bitte richtig, ich will deine Not hier nicht klein machen, sondern dir versuchen zu helfen, dass du sehen kannst, dass dieser Kerl zwar in dir natürlich diese grausame Erinnerung hoch holt und dein Hass absolut verständlich ist, aber du trotzdem immer noch die Wahl hast, wie du weiterverfahren willst.

Damit meine ich, dass du dich weiterhin auf deine Lebensziele konzentrierst. Dieser Typ hat eine Straftat begangen, ja. Und glaube mir, den würde ich auch gerne hinter Schloss und Riegel sehen. Das ist nicht wieder gut zu machen! Seine Schuld bleibt bestehen, es gibt dafür keine (menschliche) Verjährung!

Aber auch dieser Kerl darf nicht dein Leben bestimmen, indem du nächtelang darüber nachdenkst wie du ihn töten kannst. Deine Aufmerksamkeit gehört nicht ihm, sondern den guten Dingen, denen du dich unter so viel Mühe zugewandt hast. Du sollst entscheiden, nicht der Hass - um deinetwillen. 

Ich wünsche dir ganz viel Kraft und Liebe zu dir selbst und deiner Schwester und dass du durch die äußerliche Freiheit, die du dir so hart erkämpft hast, auch den innerlichen Frieden mit der Zeit gewinnen kannst. Frieden heißt nicht die Ungerechtigkeit nicht beim Namen zu nennen, sondern davon nicht in negativer Weise abhängig zu sein. Du darfst wählen, was du tun willst, das ist ein Geschenk, keine Fessel. Ich wünsche dir und deiner Schwester alles erdenklich Gute, LG, Sel.

Das Einzige was du evtl davon hättest wäre Rache und ddieser Moment hält nur kurz an. Du willst deiner Schwester ein neues Leben schenken, also solltest du das auch tun. Das geht im Knast ein bisschen schlecht. Sie hat nur ein Leben und wer weiß wie lange sie es noch hat, wenn sie so weiter macht. Mit einem Gefängnisaufenthalt kannst du alles verlieren. Vielelicht sogar sie.

Ich kann mir gut vorstellen, dass das schwer für dich ist aber das was passiert ist kannst du nicht rückgängig machen. Du kannst aber deine und die Zukunft deiner Schwester beeinflussen. Also solltest du Prioritäten setzen. Sein Leben nehmen oder das deiner Schwester retten

Ich glaube, meine Frage wurde falsch verstanden. Ich will ihn nicht töten, sondern mit dem Hass umgehen lernen.

0
@AvesA

Dein Hass ist doch legitim. Du brauchst ihm doch gar nicht verzeihen und du kannst ihn ein Leben lang hassen, nur meide seine Nähe. Wenn du deiner Schwester hilfst ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen, dann bist du erstmal beschäftigt genug und siehst die Dinge wieder mit etwas anderen Augen

0

Naja ich kann das schon verstehen,aber um es mal ganz rational zu betrachten gibt es sehr sehr viele Sachen die dann auf dich als Moerder zurueckzufuehren werden wuerden.Der Nachbar hat was gehoert, sie finden Haare von dir,jemand kann sich an dich erinnern dass du dich komisch verhalten hast und es ist einfach zu viel Aufwand dass dann alles durchzuplanen.Mach ihm doch wenn du ihm das naechste Mal siehst ein bisschen psychisch Angst,das hinterlaesst viel bleibendere Spuren bei Menschen,wobei du natuerlich davon ausgehen kannst dass er weil er langsam vor Angst zerfressen ist vllt auch mit Gewalt seine Probleme loesen wird.Ich kenne deinen Gegner nicht aber es ist wahrscheinlich dass du bei einem Mord mit einer Handfeuerwaffe dein Leben lange im Knast verbringen wirst,weil bei Mord JEDER Stein umgedreht wird.Ich weiss nicht wie deine kriminelle Energie ist aber wenn du nicht mit sehr viel Enthusiasmus sowieso gern toeten wuerdest solltest du es lassen :D

Was möchtest Du wissen?