Soll ich Spanisch oder Italienisch lernen?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich persönlich würde spanisch favorisieren. es ist eine wunderschöne sprache und im vergleich zu zum beispiel französisch nicht so komplex. ich habe großen spaß daran. zudem: wer spricht schon italienisch (;

Ist praktisch das gleiche, Vokabeln sind sehr ähnlich, Grammatik ist ähnlich. Wenn du Spanisch sprichst, dann verstehst du auch Italienisch und umgekehrt. Und wenn du eine der Sprachen kannst, dann kannst du die andere in ein paar Wochen auch lernen.

spanisch ist auf jeden fall zu empfehlen. ist nach englisch die wichtigste sprache weltweit. (wird in fast ganz mittel-. und südamerika gesprochen)

spanisch ist relativ leicht zu lernen - hat eine logische grammatik, allerdings ca. 25 unregelmäßige verben, die man auswendig pauken muß in den zeitformen

Was "alte Literatur" angeht, halten sich beide Länder die Waage.. Ich selbst würde sogar behaupten, Italien hat viel mehr "alte, glanzvolle Schriftsteller".. Versus Italien+Frankreich kann die spanische Literatur meiner Meinung nach nicht mithalten.. (Siecle d'oro ist für mich nicht das gleiche Niveau wie andere). In Sachen Oper und klassischer Musik allgemein, hat Italien auch die Nase vorne..

Allerdings, bei moderner Literatur ist Spanisch wieder vorne, da sehr viele Schriftsteller aus spanisch-sprechenden Ländern kommen, gar Kuba und andere "exeptionals". Dazu muss man aber eine richtige Leseratte sein,.., weit abgehoben vom Schulniveau.. Also weg von den sog.englischen Bestsellern..

Das ist nur meine Meinung ;) nämlich: Italienisch hat mehr glanz, Spanisch ist mehr praktisch und heute viel weiter verbreitet.. dank der Kolonisation..etc.pp. :)

spanisch wird in mehreren Teilen der Erde gesprochen. Neben Spanien z.B. in fast ganz Süd- und Mittelamerika. In sofern denke ich, daß die Sprache einen Tick sinnvoller ist als italienisch.

Was möchtest Du wissen?