Soll ich Soziale Arbeit studieren oder eine Ausbildung als Erzieher machen?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 3 Abstimmungen

Lieber Soziiale Arbeit studieren weil... 100%
Lieber die Erzieherausbildung machen weil... 0%

6 Antworten

Lieber Soziiale Arbeit studieren weil...

Womit habe ich später bessere chancen? Mit dem Studium der Sozialen Arbeit bist du auf jeden Fall breiter aufgestellt; das Berufsfeld ist wesentlich größer. Als Erzieherin bleibt i.d.R. nur Kindergarten/-hort/-krippe oder Heimerziehung.

Was wird mehr gebraucht? Es gibt so Wellenbewegungen. Zurzeit findet zumindest in unserer Gegend jede fertige Erzieherin eine Stelle; vor fünf, sechs Jahren sah es noch ganz mau aus. Wie es in fünf Jahren aussieht, kann niemand voraussehen, weil der Stellenschlüssel im öffentlichen Dienst ja auch immer mit der Gesamtkonjunktur zu tun hat (man wird ja aus Steuergeldern bezahlt).

Verdiene ich als Erzieher wirklich viel weniger als wenn ich ein Soziale Arbeit
studium abschließe? Erzieher verdienen weniger, aber auch als Sozialpädagogin kann man nicht reich werden...

http://www.gehalt.de/statistik/Sozialarbeiter-Gehalt-2015-nach-Bundesland

http://www.gehalt.de/einkommen/suche/erzieher

Könnte ich auch noch Bafög beantragen wenn ich die Zusage fürs Studium erhalte? Beantragen ja. Ob du es bekommst, hängt vom Verdienst deiner Eltern ab.

Soweit zu deinen Fragen.,

Was ich dir rate? Studier Soziale Arbeit.

Als Erzieherin ist man, was beruflichen Aufstieg betrifft, irgendwann in einer beruflichen Sackgasse, bestenfalls Gruppenleiterin. Als Sozialpädagoge kannst du Leitungsaufgaben in Einrichtungen übernehmen bzw. in Leitungsteams mitarbeiten.

Dagegen ist die Soziale Arbeit aber auch bürokratischer und mit wesentlich mehr Schreibtischarbeit ausgestattet. Als Erzieherin bist du dagegen oft näher am Kind bzw. Jugendlichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

also ich würde mich für das Studium bewerben und eine Praktikumsstelle suchen!!!

Es gibt viele, die studieren möchten und oft wird nicht jeder genommen. Bevor du ohne alles da stehst, würde ich erstmal für beides die entsprechenden Vorbereitungen treffen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Lieber Soziiale Arbeit studieren weil...

Mit dem Studium der Sozialen Arbeit hast Du später mehr berufliche Möglichkeiten und wirst besser bezahlt. Du kannst aber auch damit, wenn Du willst, in einer Kita arbeiten und hast mehr Aufstiegsmöglichkeiten, z.B. Kitaleiterin zu werden oder in übergeordnete Tätigkeiten aufzusteigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe beruflich mit beiden Varianten zu tun. Du solltest für dich überlegen, WIE du arbeiten willst.

Als Erzieher bist du i.d.R. direkt am Kind. Als Sozialpädagoge oder ähnlichem hast du durchaus administrative Tätigkeiten, Verwaltung, Gespräche etc.

Musst du sehen, was dir mehr liegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Lieber Soziiale Arbeit studieren weil...

du hast als Sozpäd (FHS)  später in allen Belangen bessere Chancen, und deine Anfrage hier ist differenziert formuliert und ernst durchsdacht. Das allein spricht schon mehr für Sozarb- Studium

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?