Soll ich Schluss machen...x?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Suche das Gespräch, sprecht miteinander und sage ihm wie es um deine Gefühle steht. Ich nehme an, dass du ihn sehr gerne hast und auch alles soweit gut läuft, du nur keine größeren Gefühle für ihn hast.

Aber distanziere dich nicht einfach von ihm. Das wäre nicht fair und gemein, wenn er ja nichts schlimmes gemacht hat. Sprich mit ihm und schau wie er reagiert. anfangs wird er sicherlich verletzt und traurig sein, aber das wird sich legen.

 Geh weiterhin normal mit ihm um und vielleicht werdet ihr irgendwann dann einfach gute Freunde. Das wird! 

Rede einfach mit Ihm bevor er sich noch mehr Hoffnungen macht. Zieh es nicht in die Länge. Hast du auch einen Plan was du machst wenn er dir dann doch fehlt?

Mach Schluss...je eher du es ihm sagst, desto besser ist es. War schon blöd genug von dir dass du überhaupt eine Beziehung mit ihm eingegangen bist, obwohl du nicht mal richtig in ihn verliebt warst. War es aus Mitleid? Kann ich nicht sagen.

Bringe es ihm schonend bei, dass er danach am Boden zerstört sein wird, sollte denke ich schon klar sein. Lieber jetzt als später, du tust das richtige.

Ich frage mich, wieso du unter diesen Voraussetzungen überhaupt mit ihm zusammen bist?

du muß ihm vor allem reinen Wein einschenken, damit er weiß, woran er ist!

Triff dich mit ihm. Sprich mit ihm über deine Gefühle, deine Situation und auch deine Sorgen um sein Wohlbefinden und erkläre ihm persönlich und respektvoll, warum du dich trennst. Schluss machen ist nie angenehm, aber so ist es vielleicht das kleinste Übel. Wenn du dich erst von ihm distanzierst und mehr oder weniger provozierst, dass er dir das Schlussmachen abnimmt, wirst du ihm wahrscheinlich sehr viel mehr Leid zufügen als wenn du mit offenen Karten spielst und die Angelegenheit auf den Punkt bringst.

Wenn du zweifelst, is die Sache schon gelaufen. 

Ehrlich währt am längsten.

Sag was in dir vorgeht, was dir fehlt, formulier es ehrlich, aber nicht verletztend.

Aber bitte, lass nicht den Spruch ab: " Wir können ja Freunde bleiben!"

Wenn er, wie du sagst, dich auf Händen trägt und das reicht bei dir einfach nicht, dann spar dir das.

Keiner bekommt gerne eine Teilnehmerurkunde, obwohl er sich richtig ins Zeug legt ("Er war stets bemüht die Beziehung nach seinen Möglichkeiten am Leben zu erhalten").

Der Spruch klingt für mich immer nach:

"Ich habe deinen Hund überfahren, aber du darfst ihn behalten!"

(Ich hoffe der Spruch ist verständlich, finde die Metapher eigentlich sehr gelungen.)

Du solltest ihm deine Gedanken mitteilen,und dich von ihm trennen.

Jedes hinauszögern ,wäre ihm gegenüber unanständig.

Dir wird es nicht so weh tun wie ihm,da du dich ja schon in deinem Inneren getrennt hast.

Trennung ist immer hart,so oder so.Aber irgendwann ist ein Neuanfang dafür wieder schön.

Was möchtest Du wissen?