Soll ich noch zur Schule gehen oder juckt das nicht?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Wenn Du stattdessen etwas Sinnvolles tust, kannst Du Dir den Schulbesuch sparen. Aber Du kannst auch auf den Abschluss ganz verzichten und gleich einer sinnvolles Beschäftigung nachgehen. Mit "sinnvoll" meine ich, etwas zu tun, was Dich interessiert; also worauf Du Bock hast, wie man so schön sagt.

Gruß Matti

Ist das Im Ernst eine "Ratgeber-Held"-Antwort?

Ich werd` zum " Prepper", die Welt ist verloren!

3
@IQtoyou

Das ist eine Antwort zum Nachdenken.

Wenn er keine Lust auf die Schule hat, warum soll er dann hingehen? Was soll dabei herauskommen? Ich halte Schulabschlüsse für überflüssig. Ich halte unsere Schule für überflüssig (jedenfalls so, wie sie heute in der Mehrheit existiert). Die Abschlüsse sind immer nur für andere Leute wichtig; nie für einen selbst. Um aus seinem Leben etwas zu machen, braucht man Fähigkeiten und keine Abschlüsse. Fähigkeiten hat man bei seinen Interessen. Deshalb habe ich geschrieben, er soll etwas Sinnvolles tun. Ich habe nicht geschrieben, er soll auf der faulen Haut liegen. Obwohl auch das hin und wieder sinnvoll sein kann.

Der Fragesteller scheint ja einen Schulabschluss auch für sinnvoll zu halten. Warum sonst sollte er das Schuljahr wiederholen wollen? Dann ist seine Frage aber nicht ganz verständlich. Warum glaubt er im nächsten Jahr mehr Lust zu haben? Das Wort "wiederholen" impliziert ja, dass er das Gleiche erleben wird wie in diesem Schuljahr. Zum anderen wäre es dann hilfreich, dieses Jahr weiterhin zur Schule zu gehen, weil er dann weiß, was ihn im nächsten Jahr erwartet. So gesehen müsste man seine Frage bejahen.

Für mich bleibt aber der Umstand seiner Lustlosigkeit ausschlaggebend für meine Antwort. Man lernt nicht, wofür man sich nicht interessiert. Dann macht es aber auch keinen Sinn, seine Zeit in der Schule zu verbringen. Schulgesetze hin oder her.

Nur weil auf gutefrage.net mal eine Antwort auftaucht, die keine Sprechblasen und Vorurteile enthält, ist die Welt noch nicht verloren.

Frage: Was ist ein "Prepper"? Ich kenne den Ausdruck nicht.

1
@Kuhlmann26

Prepper=Der Vorbereiter oder die Vorbereitung!man bereitet sich auf etwas vor z.bsp.in den usa glauben viele an den weltuntergang oder an eine wirtschafts-bzw.finanzkrise und da bevorraten sich die leute mit lebensmittel,wasser,waffen und alle möglichen sachen ,die überlebenswichtig sind.LG

1
@Kuhlmann26

Na!

Somit ist Deine Antwort Nichts zum Nachdenken( außer über Dich!)!

Ob Du die Schulabschlüsse wichtig oder unnötig findest interessiert spätere Arbeitgeber eher nicht!

Fähigkeiten interessieren nur, wenn man dazu den entsprechenden Abschluss hat, oder glaubst Du ernsthaft ein Hauptschüler wird mal Chirurg, weil er ein Huhn zerteilen könnte?

Und als "sinnvoll" und seinen Interessen entgegen kommend könnte der Fragesteller durchaus auch das Spielen mit der Play-Station ansehen, darum überhaupt mein Kommentar zu Deiner Antwort, wäre das aber wirklich eine sinnvolle Beschäftigung?

Was den Anfang Deiner merkwürdigen Antwort angeht:

Hattest Du Lust auf Schule?

Also ich nicht und trotzdem habe ich bis zum Ende studiert!

Wenn jetzt Jeder nur zur Arbeit gehen würde, der Lust dazu hat..AuWeia!

3
@IQtoyou

Warum nur diese reflexartige Antwort mit dem späteren Arbeitgeber? Das ist genau das, was ich der Schule vorwerfe. Es geht in ihr überhaupt nicht um's Lernen; es geht darum, dass ihre Insassen Arbeitnehmer werden sollen. Wenn ich denn einen Arbeitgeber habe, hat er mich so genommen, wie ich bin (mit oder ohne Abschluss). Wenn nicht, gibt es auch etwas anderes als ein Arbeitnehmerleben.

Es gibt tausende Menschen mit einem Abschluss, die den falschen oder gar keinen Job haben. Und dann habe ich von Arbeitgebern gehört (vornehmlich aus dem Handwerksbereich), die nehmen nur Leute ohne Abschluss. Aus der Computerbranche sind mir Firmenchefs bekannt, die schwören auf Autisten. Die haben besondere Fähigkeiten; welchen Abschluss die haben, interessiert niemanden.

Wenn jemand Chirurg werden will, ist der kein Hauptschüler und ein Hauptschüler ist nur deshalb ein Hauptschüler, weil es Hauptschulen gibt. Zu einem Hauptschüler wird man durch das Schulsystem gemacht. Auf die gleiche Art und Weise erschaffen wir übrigens Hatz4 Empfänger.

Natürlich kann der Fragesteller das Spielen mit der Play-Station als sinnvoll ansehen. Es ist Deiner fehlenden Fantasie geschuldet, es nicht so zu sehen. Mir scheint, für Dich sind Spielen und Lernen zwei Dinge, die nicht zusammengehören.

www.youtube.com/watch?v=LnIl0Bigrw0 (Sollten Dich die Untertitel stören, gibt es den Film auch ohne diese.)

An einer solchen Schule gibt es nichts anderes als das, was die Kinder wollen. Ein Schüler dieser Schule hat zwei Jahre lang nur geangelt; ZWEI JAHRE LANG! Und es gibt keinen Abgänger, der keinen Beruf (oder etwas vergleichbares) hat. Die, die für späteres Arbeitsleben einen Abschluss brauchten, haben ihn, diejenigen, die studieren wollen, tun dies; ohne Ausnahme. Eliteuniversitäten reißen sich um die Abgänger solcher Schulen.

Ich habe mir nie darüber Gedanken gemacht, ob ich Lust auf die Schule hatte und kam leider nie auf die Idee, ihr fernzubleiben. Und ich ziehe vor jedem den Hut, der es schafft, sich dem Einfluss dieser Belehrungsanstalt so früh wie möglich zu entziehen.

Wenn jeder mit Lust zur Arbeit geht, haben wir zufriedenen Menschen. - Ach du S c h e i ß e!

0
@Kuhlmann26

Deine Argumentation hinkt Hinten und Vorne!

Klar gibt es Arbeitgeber, die gerne Leute ohne adäquate Ausbildung nehmen, die können dann nämlich den Lohn selber bestimmen (so um die 3,50)!

Das Schulsystem selektiert die minderbegabten Schüler von den begabteren, das erachtest Du als nicht sinnvoll?

Da sollte man mal Deinen IQ überprüfen, ob der wohl überhaupt zu einer Ratgeber-Helden-Antwort qualifiziert bist!

Zitat:"Natürlich kann der Fragesteller das Spielen mit der Play-Station als sinnvoll ansehen. Es ist Deiner fehlenden Fantasie geschuldet, es nicht so zu sehen."

Ich habe ja überhaupt erst diese These zur Diskussion gestellt!

Du kannst also das Gelesene nicht mal im richtigen Zusammenhang benutzen...

Das ich Spielen und Lernen nicht in einen Zusammenhang setzen wollte, ist eine Fehlinterpretation (man könnte auch Unverständnis unterstellen) meines Geschriebenen Deinerseits!

PS3 zu spielen kann die Hand -Auge-Koordination durchaus verbessern.

Das Lernen von Sprache, Mathematik, Kunst, Rechtschreibung, Biologie und Physik wird eher nicht unterstützt!

Und natürlich wäre jeder Mensch zufrieden, wenn er mit Lust zur Arbeit ginge!

Das bedeutete nämlich, dass er mit Spaß Geld verdienen würde!

1
@IQtoyou

@Kuhlmann26!

Was IQtoyou geschrieben hat , hast Du doch nicht wirklich verstanden!

Da kannst Du mal sehen, dass eine gute Bildung doch manchmal nützlich wäre...

0
@IQtoyou

@IQtoyou:

Klar gibt es Arbeitgeber, die gerne Leute ohne adäquate Ausbildung nehmen, die können dann nämlich den Lohn selber bestimmen (so um die 3,50)!

Kann es sein, dass Du voller pauschaler Vorurteile steckst?

Mit dem Absatz, "Es gibt tausende Menschen mit einem Abschluss, die den falschen oder gar keinen Job haben. Und dann habe ich von Arbeitgebern gehört (vornehmlich aus dem Handwerksbereich), die nehmen nur Leute ohne Abschluss. Aus der Computerbranche sind mir Firmenchefs bekannt, die schwören auf Autisten. Die haben besondere Fähigkeiten; welchen Abschluss die haben, interessiert niemanden.", wollte ich lediglich zum Ausdruck bringen, dass es ein Vorurteil ist, Schulabschlüsse hätten etwas mit einem erfolgreichen Berufsleben zu tun. Es gibt tausende von Leuten, die ohne Schulabschluss sehr erfolgreich sind.

Ich habe Dich, bezüglich Deines Arguments mit der Playstation sehr wohl verstanden und auch, dass Du diese ins Gespräch gebracht hast. Mit meiner Antwort wollte ich sagen, dass für mich das Spiel mit der Playstation selbstverständlich eine sinnvolle Beschäftigung sein kann. Aber es ist doch eine Unterstellung, dass der Fragesteller diese als sinnvolle Beschäftigung ansieht. Wir wissen nicht, was für ihn sinnvoll ist und es geht uns auch nichts an.

Ich weiß nicht, wo meine Argumentation hinkt. Hingegen sehe ich, dass Du mit unbewiesenen Behauptungen und Unterstellungen argumentierst.

Das Schulsystem selektiert die minderbegabten Schüler von den begabteren, das erachtest Du als nicht sinnvoll?

Genau, das erachte ich als nicht sinnvoll. Ich behaupte so gar, dass die Schule einen großen Anteil daran hat, dass Menschen ihre Begabungen nicht entfalten können. Für mich gibt es nur Leute mit unterschiedlichen Begabungen und keine mit minderen oder höheren.

Was meine Antwort mit dem Status des Ratgeberhelden zu tun hat, kann ich auch nicht nachvollziehen. Der Ratgeberheld ist Ausdruck von Quantität und nicht von Qualität und man selbst hat darauf gar keinen Einfluss; abgesehen davon, dass man Fragen beantwortet und ab einer bestimmten Anzahl von Antworten diesen Status angeheftet bekommt. Um den bewirbt man sich nicht und den kann man auch nicht ablehnen. Auch an dieser Stelle benutzt Du also Scheinargumente, um meiner Antwort einen Makel anzudichten.

1
@Matrix68

@Matrix68: Ich habe ihn sehr wohl verstanden; bin nur nicht seiner Meinung.

Du findest an keiner Stelle meiner Antworten und Kommentare einen Satz, der zum Ausdruck bringt, Bildung sei unnütz.

Ich interpretiere Deinen Kommentar so, dass Du der Ansicht bist, der Schulbesuch hätte etwas mit Bildung zu tun. Dem widerspreche ich allerdings vehement. Es ist reiner Zufall wenn Beides (Schulbesuch & Bildung) aufeinander treffen. Für mich liegen Welten dazwischen.

0

Mal ehrlich, nur weil wir dir jetzt sagen, du sollst hingegen, wirst du es eh nich tun, wenn du keinen Bock hast. 45 Fehltage sprechen für sich. Vollkommen egal was für Argumente jetzt kommen.

Aber deinen Benutzernamen finde ich lustig. Besonders weil du mit deinen Leistungen niemals der Boss von irgendjemand wirst :)

Gehe zur Schule,lerne wie verrückt,dann kannst du dir einen Beruf aussuchen,der dir gefällt und dir Kohle bringt.

Ich hab noch nie gelernt.

1
@DerBossVonGF

Das hättest Du nicht extra schreiben müssen, im Gegensatz zu Leuten die hier gefragt haben, waren Wir in der Schule!

1
@DerBossVonGF

Ich lerne auch so gut wie nie, bin trotzdem auf dem Gymnasium und ein Durchschnittsschüler. Ist also keine Ausrede.

0

Man muss auch mal Dinge machen, die einem nicht so gefallen. So ist das Leben, aber jetzt ist es sowieso zu spät

ja, dann hast du es nächstes jahr leichter

Wie kann man sich so jung, schon so aufgegeben haben? Das ist echt bitter. Denke mal darüber nach, dass du noch dein restliches Leben vor dir hast. Auf welcher Grundlage willst du es denn menschenwürdig gestalten. Dein Lebensweg ist vorprogrammiert und die wirst später (jetzt leider auch schon) ein bemitleidenswerter Loser sein. Herzlichen Glückwunsch!!!!

Nö! Das bringt bei Dir Nichts, wenn Du schon so eine Frage stellst!

Brich doch einfach ganz ab, Du bekommst ja auch heute schon mit HSA keinen anständigen Job...

Wer schon den Hauptschulabschluss nicht schafft hängt früher oder später dem Steuerzahler auf der Tasche!

Such Dir einfach `ne grenzdebile Alte, die Nichts kann, außer Kinder kriegen, bekommt 10 debile Kinder , die dann der Steuerzahler finanziert !

Dafür gibt es demnächst ja noch "Mütter-Rente" , obwohl Eure Kinder nie in der Lage sein werden irgendwas in die Rentenkasse einzuzahlen, da Ihr Zwei die Blagen ja nicht vernünftig erziehen konntet, wegen eigener Mangel-Bildung!

Suhlt Euch ein Leben lang in Unwissenheit und träumt vom Luxus!

Gut gesagt!

Und der Fragesteller nennt sich selber "der Boss von GF"!

Der wird der Boss von Garnichts und zwar für den Rest seines kümmerlichen Daseins!

2
@Matrix68

Kommt aufs Umfeld an. Wenn er sich Menschen sucht die noch dümmer und lethargischer sind, kann er tatsächlich "der Boss" unter ihnen sein.

Man möchte so junge Menschen schütteln damit sie wach werden.

Wo waren den sie Eltern bei den 45 Fehltagen?

3
@Matrix68

man kann nicht alle hartzis über einen kamm scheren.es gibt genügend,die was dafür tun um aus der misere wieder raus zu kommen und so ist es bei der jugend auch.aber wenn ich das alles so lese hier,sollte man doch allen den geldhahn abdrehen,für ihre faul-und unwissenheit.

3
@heidebaerchen

So sieht`s aus!

Bei mir leiht sich so ein Kandidat jeden Monat um die 40 Euro und behauptet, er wäre für jeden Job "überqualifiziert"!

Ein Alki, wie er im Buche steht und wenn man ihn konkret nach Etwas fragt, dann kommt da Garnichts(Hirn versoffen)...

Bekäme von der Arge die dringend nötige Zahnsanierung bezahlt und geht nicht zum Zahnarzt!

Ich müsste dafür Tausende hinlegen...

Für solche Individuen zahle ich Steuern !

3
@IQtoyou

gegenfrage....warum leihst du ihm dann das geld?also wenn er es eh nur in alk umsetzt würde ich ihm keinen cent geben.ich weiss von was ich rede,war selbst jahrelang abhängig bis ich aufgewacht bin und in den spiegel schaute und zu mir sagte so kann es "nicht"weiter gehen.nun bin ich 4jahre "trockene alkoholikerin"und bin stolz drauf,das ich das geschafft habe.mein gehirn funktioniert noch...lach....LG

0
@heidebaerchen

Na, für jeden, der ein menschliches Herz hat, war die Gegenfrage überflüssig!

Er tut mit leid! Das Geld von der Arge reicht nicht...in die Situation kann Jeder mal kommen!

Du wolltest dagegen nur ein wenig "fishing for compliments" machen...

Was willst Du? Soll ich nun die Arme hochreißen , dafür ,dass Du eine Sache aufgehört hast, die ein normaler Mensch gar nicht erst anfängt?

Dafür gibt es andere Communities!

Schön, wenn es Dir gut geht, schöner , wenn ich mit Anderen mitfühle !

1
@IQtoyou

entschuldige mal....ich will garnichts,schon garnicht von dir....du hast zweierlei meinungen,erst aufregen...für solche individuen zahlst du steuern,wegen der sauferei reicht das geld nicht...und dann mit anderen mitfühlen und herz haben...das passt für mich nicht zusammen!vllt.habe ich mein gehirn doch versoffen!wenn ein normaler mensch keinen alkohol zu trinken hat,so hat auch ein normaler mensch mit seinen geld auszukommen.wer wenig hat muss es einteilen,der der was mehr hat schafft es zur bank!du kennst mich nicht und urteilst über mich,du kennst meine lage nicht in der ich mich damals befunden habe,weshalb ich angefangen habe zu trinken.nach dem tiefen fall kommt auch wieder ein hoch,wenn man es nur will und an sich arbeitet.das wollte ich damit sagen,ich will anderen hoffnung machen,das es auch ohne alk geht!und weiter nix!!!!lass es dir gut gehen....ich mir auch!

0

von geschätzten 60 Schultagen erst 45 fehltage, das geht doch noch

Was hast Du bei 45 Fehltagen vollbracht?

OMG.. wie andere Jegendliche heutzutage denken...da wird es einem schlecht!

Naja, es sind nicht nur jugendliche die so denken.. Irgendwoher muss ja dieses denken kommen.. :D

0

Nein!Da muss man heulen!

2

Bis 18 besteht Schulpflicht!

geh zur schule und schreib ab oder spick immer hab ich auch gemacht und ich hab mich sogar durch alle real prüfungen geschummelt aber ist nur 3.8 durschnitt geworden dafür das ich kaum was gemacht habe

Was möchtest Du wissen?