Soll ich nach Mittlere Reife weitermachen oder Ausbildung?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Naja ich weiß jetzt nicht wie du dich entschieden hast, aber ich hab mich damals für die Fachoberschule entschieden, um mein Fachabitur zu machen und bereue diese Entscheidung wirklich.

Ich lerne sehr viel, doch es bringt nichts. Ich muss dazusagen ich bin mit 1,7 auf die Fachoberschule gegangen und schaffe es trotzdem nicht. 

Ich schreibe jetzt Bewerbungen für eine Ausbildung, habe aber solche angst dass mich niemand mit meinen Noten nehmen wird(Mathe 5, Deutsch 4 und Englisch 4, Nebenfächer 2-4). Ich will dir damit nur zeigen, dass es auch negative Beispiele gibt.

PS: ich komme aus Bayern, vielleicht ist es in deinem Bundesland leichter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PrEzZii
15.01.2016, 23:53

Hallo Azumi!
Wow das überrascht mich jetzt doch etwas... Realschulabschluss mit 1,7 ist schon wirklich eine top Leistung... Wie kannst du da so sehr dich verschlechtern? Klar ist das Niveau auf einer FOS nochmal angezogen, trotzdem... Nunja, geht mich im endeffekt natürlich auch nichts an :)

PS: Komme ebenfalls aus Bayern! :) 

Gruß PrEzZii

0

Ich würde dir immer raten eine Fachhochschulreife zu machen. Dazu musst u die 11. Klasse fertig haben! Dann kannst du dir die beiden Semester nehmen und den schriftlichen Teil der Fachhochschulreife bescheinigen lassen. Dann musst du nur noch BspWeise ein FSJ machen und dann hast du schon die Fachhochschulreife. 

Damit kommst du wesentlich weiter als mit MR...

Da schau dir mal den Bildungsserver im Inet an (deines Bundeslandes natürlich) Da steht das alles drinne.

LG Paul

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar, besteht die "Gefahr", das wenn Du einmal in die Arbeitswelt einstiegen bist, sich die Sache mit weiterführenden Schulen erledigt hat. Du verdienst dann ja auch Geld und eine Ausbildung dauert ja auch immer zwei bis drei Jahre. 

Wenn Dir etwas Kaufmännisches liegt, klar, warum nicht. Mit einer Kaufmännischen Ausbildung kannst Du später immer mal wieder zwischen Betrieben wechseln. (= Mist bleibt mist, auch wenn man den Bauernhof wechselt... ;-)

Schulisch würde ich wirklich nur weitermachen, wenn Du ganz konkrete Ziele bezüglich eines Studiums hast. 

Einfach "nur" damit Du ein Vollabi hast.... bringt Dir alleine auch nichts. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du dir noch nicht ganz sicher bist mach doch dein Fachabi noch. Dann verbaust du dir nichts falls du später mal etwas machen willst wofür du es brauchst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PrEzZii
13.12.2015, 15:31

Stimmt, ja.. Aber wie stehst du da zu dem Gegensatz, dass man dadurch eine gewisse Zeit länger wenig/-er  Geld verdient weil man mit dem Abschluss beschäftigt ist? 

0

Was möchtest Du wissen?