Soll ich Modejournalismus oder nur Journalismus studieren?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also ich würde mich erstmal erkundigen, ob man derzeit Modeljournalisten braucht oder ob die Arbeitsstellen alle überrannt sind. Danach stellt man sich vor, wie sich die ganze Situation in der Zukunft entwickeln könnte.

Es bringt dir ja nichts, wenn du dieses Fach studiert hast, aber dann arbeitslos bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Stellamister
09.01.2016, 14:46

Da hast du natürlich recht! Jedoch finde ich es gerade toll, dass man in diesem Beruf sehr frei sein kann.. am besten lasse ich mich einmal bei einer richtigen Beratung beraten:)

1

Weder noch.

Mit Modejournalismus bist du viel zu spezialisiert, das bringt nichts. Und auch Journalismus ist höchstens als Aufbaustudiengang anzuraten. Vermutlich nicht mal das.

Insgesamt solltest du dir über die allgemein schlechte Lage im Journalismus im Klaren sein.

http://www.spiegel.de/karriere/berufsstart/volontariat-blog-ueber-miese-journalisten-gehaelter-fuehrt-zu-jobangebot-a-853733.html#spRedirectedFrom=www&referrrer=http://peoplecheck.de/s/maximiliane+r%C3%BCggeberg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für Journalisten - Studium gibt es einen Numerus Klausus.  Durch die Digitalisierung der Medien aber sehr! schwer einen Job zu bekommen.  Meist arbeiten sie als freie Journalisten , also ohne festes Einkommen.

Sich nur auf Mode zu spezialisieren,  davon rate ich ab. Spezialisieren kann man sich immer noch. Tipp: Bei Firma Axel Springer bewerben- da gibt es Praktika usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?