Soll ich mit meiner Reitbeteiligung aufhören?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

das Problem hatte ich auch gehabt und bin dann zum anderen Stall gewechselt und es war die beste Entscheidung, die ich machen konnte. Wenn du dich unwohl fühlst, dann wird sich das irgendwann auch auf das Pferd übertragen und du bist genervt und frustriert, dass Pferd spürt dies natürlich auch.

Auch wenn du dein Pferd ach so sehr liebst und das kann ich wirklich nachvollziehen musst du versuchen auch das zu machen, was für dich selbst am besten ist. Vielleicht kannst du dann irgendwann eine bessere RB finden.

Mir fiel es damals unsagbar schwer und ich trauer meiner alten RB manchmal noch nach, aber dorthin zurück möchte ich für kein Geld der Welt mehr. Für mich zumindest war es die richtige Entscheidung und so wie du schreibst kann ich mir vorstellen, dass es dich wirklich belastet und das es dir unter Umständen wirklich gut tun würde, wenn du dir was Neues suchst.

Ansonsten frag an verschiedenen Höfen an ob du mal Schnuppern und Probepflegen darfst und sieh, wie es sich entwickelt.

Was ich an dem Hof überhaupt nicht mag den du beschreibst ist die Sache mit dem Alkohol, finde ich geht gar nicht auf einem Reithof. Ja gut, vllt in der Reiterstube am Abend aber nicht bei der Arbeit mit dem Tier. Ansonsten scheinen die Leute ja nicht viel von dir zu "halten" wenn sie dich böse anschauen... Also gut gemeinter Rat: Wechsel den Stall, ganz ehrlich

Der Stall wo ich vorher war, dass war ein Turnierstall und da durftest du mit dem Pferd nicht kuscheln, oder grasen, weils ja unsportlich wäre und lauter so Dinger...jetz bin ich auf einem Hof, der eine eigene Zucht mit Fohlen und so hat -

GLG iwit ;-)

Ja das ist nicht in der Reiterstube, die Leute die ihre Pferde dort stehen haben und der Stallbesitzer sitzen immer am Putzplatz und dort rauchen und saufen sie dann..... Also ich will niemanden verurteilen aber wenn jemand fremdes z.B. du an den Stall gehen würdest, würdest du dir sicher denken " Was sind das denn für Assoziale "

Naja, ich werde mal mit der Besi reden und mal sehen.... Aber wenn es so weiter geht muss ich gezwungenermaßen aufhören, das hat für mich selbst dann keinen Sinn..

LG

0

Wenn du dich dort nicht wohlfühlst spreche mit deinen Eltern und wenn sie zustimmen beende die RB.

Hey! :-)

Ich hatte selber mal eine RB und fühlte mich genau wie du! Da ich aber das Pferd so liebte, ließ ich's über mir ergehen. Aber glaub mir, das wird nur schlimmer!! In einer großen Stallgemeinschaft ist es sowieso immer der Fall, dass hinter dem Rücken geredet wird und jeder andere Ansichten zum Reiten hat. Irgendwann werden sie, wenn sie dich dann genug kennen und beurteilt haben, auch anfangen dich anzusprechen und zu kritisieren. Und das hat alles keinen Sinn, wenn jeder was anderes denkt! Hör am besten sofort auf & suche dir eine neue RB mit der du auch mehr anfangen kannst. :-) Ich würde mich auch total ausgenutzt fühlen, wenn ich nur sowas machen darf usw. Glaub mir das ist das Beste!

Ich wünsche dir trotzdem noch viel Glück !

Ja klar. Wenn Du Dich SO unwohl fühlst, dann sag das ehrlich der Besitzerin und hör auf.

Parallel kannst Du ja mal bei Deinen Freunden bitten, sie sollen sich für Dich nach einer RB umhören in den Ställen, wo sie sind.

Viel Glück!

hallo

dann könntest du doch mal mit der Besitzerin der süßen( deiner RB) ob ihr mal darüber nachdenken könnt en stall zu wechseln?!

Ok? :)

Was möchtest Du wissen?