Soll ich mit meiner Freundin Schluss machen? Ich will sie aber nicht verletzen..

14 Antworten

Ohne sie zu verletzen wird es wohl schwierig werden, Schluss zu machen. Aber sie muss ja selbst bemerken, dass es zwischen euch beiden nicht so toll läuft. Sprich mit ihr in Ruhe darüber, überlegt euch, ob ihr beide eine solche Beziehung wirklich weiterführen wollt, ob ihr beide dazu bereit seid etwas daran zu ändern und wenn nicht, ist es wohl das beste, wenn ihr euch trennt. Wenn es nur das Problem mit den Eltern wäre, würde ich euch raten, nicht auf diese zu hören, denn eure Beziehung ist eure Sache und nicht die, eurer Eltern.

Also ich würde zuerst einmal mit ihr reden. Mach ihr klar, wie sehr es dich belastet und dass du auf jeden Fall etwas ändern willst. Wenn es nicht klappt und ihr weiterhin die Probleme habt, kannst du immer noch Schluss machen. Mach dann aber auch wirklich Schluss, wenn du diesen Schritt gehen möchtest. Es bringt euch beiden nichts, wenn du die Beziehung nur weiterführst, um ihr nicht weh zu tun. Außerdem verletzt sie es nur noch mehr, wenn sie später mal erfährt, dass du am Schluss eurer Beziehung nur aus Mitleid mit ihr zusammen warst und ihr somit auch was vorgespielt hast.

Mach einfach Schluss! Sag ihr, dass du dich nicht mehr streiten möchtest, dass es eine schöne Zeit mit ihr war, dass du dich aber nicht dauernd kontrolliert fühlen möchtest und dass dir ihre Eifersucht mächtig auf den Zeiger geht! Du wirst sonst nur dein eigenes Leiden verlängern. Eine Trennung geht nun mal nicht ohne Trennungsschmerz. Die Erinnerung bleibt!

Mit 18 schon drei Beziehungen gehabt, wie findet ihr das Verhalten meiner Mutter?

Hey :) ich würde mich freuen, wenn ihr mir mal eure ehrliche Meinung sagen könntet, zu einem Thema was mich sehr belastet. 

Ich bin 18 Jahre alt und habe zur Zeit meine dritte Beziehung. Vor drei Jahren war ich mit einem jungen für über ein Jahr zusammen. Ich habe dann mit ihm Schluss gemacht, weil er mich sehr stark kontrolliert hat und es schon fast an Psycho terror grenzte.

 Vor einem Jahr hatte ich wieder eine Beziehung, jedoch nur für drei Monate. Ich habe dann Schluss gemacht, weil es einfach irgendwie nicht ganz gepasst hat zwischen uns und so weiter (ich möchte das hier jetzt nicht alles auflisten, da es auch gar nicht darum gehen soll). 

Jeden falls habe ich jetzt seit einem halben Jahr einen Freund. Wir verstehen uns super und ich kann mir auch vorstellen, dass wir sehr lange zusammen sein könnten. 

Dann kommt aber das Problem, nämlich meine Mutter. Sie verbietet mir die Beziehung nicht, aber toll findet sie das nicht gerade, da sie mir ständig unter die Nase reibt, dass ich ja schon so viele Freunde hatte und immer diejenige bin, die Schluss macht. Sie kennt und weiß was ich damals alles durchgemacht habe, weshalb ich ihr Verhalten ziemlich unfair finde. 

Jedenfalls sagt sie jetzt immer, dass sie sich von meinem Freund distanziert und sich nicht zu viel Mühe mit ihm gibt, um ihn nicht zu sehr ins Herz zu schließen, damit sie nicht traurig ist, wenn ich wieder Schluss mache... ich merke, dass sie nicht so herzlich zu ihm ist, Wie Sie es bei meinem ersten Freund war. Sie ist zwar nett zu ihm aber ich merke halt den Unterschied. Ihm fällt das zum Glück nicht auf. 

Sie lädt ihm zum Beispiel nie zu Familiengeburtstagen ein, obwohl ich bei ihm immer eingeladen bin. 

Ich hab schon oft mit ihr geredet, aber sie bleibt hartnäckig. Gestern meinte sie: „mal sehen, wie lange du diesmal mit deinem Freund zusammen bleibst“. 

Wie findet ihr das Verhalten? Meint ihr dass sie recht hat oder wie seht ihr das? 

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?