Soll ich mir Sorgen um meine Mutter machen?

4 Antworten

Sorgen machen musst du dir eigentlich nicht, nein. Dein Problem scheint eher darin zu bestehen, dass du in Bezug auf deine Mutter nicht loslassen kannst. Aber irgendwann wirst du loslassen müssen, denn früher oder später stirbt jedes Lebewesen. Der Tod ist ein natürlicher Bestandteil des Lebens.

Außerdem ist es ja lediglich ihr Körper, der stirbt. Die Seele des Verstorbenen existiert aber weiterhin. Und solange du sie liebst und sie nicht vergisst, wird sie in deinem Herzen so lange weiterleben, bis du eines Tages stirbst und deine Seele ihrer Seele ins Jenseits folgt. Somit ist der Tod nicht das Ende, sondern lediglich der Übergang ins ewige Leben nach dem Tod. Denn egal, was deinem Körper zustößt, deine Seele bleibt unbeschadet.

Ich hoffe, ich konnte helfen.

Deine Mutter ist mit 62 Jahren noch nicht sehr alt. Wenn sie keine Krankheit hat, wird sie dir noch lange erhalten bleiben. Mach dir keine Sorgen, du wirst noch vieles mit ihr tun können. Aber nimm deine Sorge zum Anlass, deiner Mutter mitzuteilen, dass du sie liebst und brauchst. Das freut sie.

du brauchst keine angst um deine mutter haben, nur weil sie agressiv ist. vielleicht hat sie ab und zu mal einen schlechten tag.

alles gute für euch

Angst das meine Oma stirbt :(

Hallo, Ich bin 19 und meine Oma ist 62. Ich habe sie auch sehr lieb und hab halt Angst drum das sie später einmal stirbt :O Mein Opa ist vor 5 Jahren mit 70 gestorben. Kennt von euch jemand das Gefühl?

MfG

...zur Frage

Sehe keine schöne Perspektive für die Zukunft nur Trauer und Einsamkeit?

Hallo, vor 2 Monaten ist mein Vater plötzlich im Alter von 43 an einem
Herzinfarkt gestorben und seitdem geht alles nur noch berg ab. Kurz zu mir: bin 18 habe weder Geschwister und die freunde die ich hatte haben sich nach der Sache mit meinem Vater auch nicht mehr gemeldet. Ich lebe jz mit meiner Mutter die auch sehr leidet in diesem großen Haus mit meiner Oma zusammen die auch schon sehr alt ist... ich habe Angst das meine Oma auch in nächster Zeit stirbt und meine Mutter somit daran zerbricht.. früher war immer was los im Haus aber seit mein Vater starb ist es einfach nur einsam geworden, ich werde am Ende komplett alleine mit meiner Mutter dastehen weil niemand von der "Verwandtschaft" uns helfen will was soll ich tun?

...zur Frage

ich habe angst das jemand stirbt seit ein Todesfall in meiner Familie war

hi ^^

also am 20.05.13 ist meine Oma gestorben wir wohnen im selben haus wie sie und haben das mitgekriegt sie war eingeschlafen und ist frühs nicht mehr aufgewacht. Irgendwie hab ich jetzt schiss das das wieder jemand stirbt den ich lieb habe. Alle aus meiner Familie sind gesund bis auf meine schwester, aber ich hab solche Angst das meine Mutter sterben könnte. Ich wohne mit ihr zusammen in Omas haus. Immer wenn ich Omas schlafzimmer sehe kommen mir wieder die tränen wenn ich irgendein geräusch höre was von oben (da ist das schlafzimmer meiner mutter) höre renn ich hoch mit den gedanken bitte lass nichts passiert sein!

kennt das jemand? was kann ich dagegen machen?

lg und vielen dank im voraus ^^

...zur Frage

Angst das mein vater ein Herzinfarkt bekommt?

Ich und meine Familie fahren für 1 Wochen weg aber mein vater bleibt alleine zuhause weil er arbeiten muss und kein Lust hat mitzukommen. Das Problem ist das ist angst habe das in der zeit wo wir weg sind er einen Herzinfarkt oder so bekommt und stirbt. Weil man vater Raucht seit 30 oder 40Jahren und trinkt ab und zu auch Alkohol . Habe angst was soll ich tun zuhause bleiben will ich auch nicjt und mein Vater kann nicht mit

...zur Frage

Kann man im Traum Sterben `!`?`?

wenn man sich sooo sehr erschrecken kann und dann herzenfarkt kricht ... dann könnte man doch im Traum so viiiiiiel angst haben , und man ein Herzinfarkt bekommt und stirbt . Das könnte doch theoretischer Weise funktionieren oder ???????????????

...zur Frage

Eltern wollen sich NICHT trennen,..

Hallo Leute,

ich brauche wirklich sehr dringend ein rat von euch. Ich bin 17 Jahre alt und habe 2 ältere Brüder. Ein Bruder hat von mir schon seine eigene vier köpfige familie.

Meine Eltern streiten sich echt jedes wochenende. Meine Mutter hat angst vor meinem vater, mein vater nutzt das aus und meckert trotzdem an allem rum. Er trinkt fast jeden tag und wird auch schnell aggressiv ( Nicht handgreiflich sondern nur an seiner Mimik).

Ich habe meiner Mutter - bzw. wir (die kinder) haben meiner mutter schon dazu geraten sich scheiden zu lassen. Sie traut sich diesen schritt aber aus angst nicht zu machen. sie hat angst vor ihm und auch angst vor reaktionen anderer (weil es in unserer "Kultur" so etwas nicht gibt sich scheiden zulassen. "Wer zusammen kommt bleibt zusammen")

Meine frage ist nun wie man ihr am besten deutlich machen kann, sich von ihm zu trennen. Mit ehetherapie ist nichts anzufangen meine mutter war hinter seinem rücken bei einem psychater, er hat ihr eine ehetherapie angeboten aber diese wollte mein Vater nicht annehmen.

Danke für eure hilfe !!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?